Startseite
Sie sind hier: Home >

Archäologie

...
Thema

Archäologie

Archäologie: Museumsdirektor befürchtet Raubgrabungen in Palmyra

Archäologie: Museumsdirektor befürchtet Raubgrabungen in Palmyra

Berlin (dpa) - Nach der Eroberung der syrischen Wüstenstadt Palmyra durch die Terrormiliz IS drohen nach Expertenansicht Raubgrabungen. Die ganze Welt befürchte, dass die archäologischen Stätten zerstört würden, sagte der Direktor des Vorderasiatischen Museums Berlin ... mehr
Sonderausstellung widmet sich der Zähmung des Wolfs

Sonderausstellung widmet sich der Zähmung des Wolfs

Wie kam der Mensch auf den Hund? Wie wurde der Wolf vom gefürchteten Feind zum treuen Begleiter des Menschen? Diesen Fragen widmet sich von Sonntag an eine Sonderausstellung im Federseemuseum in Bad Buchau (Kreis Biberach). "Es waren wohl frühe Jäger und Sammler ... mehr
Chemnitzer Archäologiemuseum feiert ersten Jahrestag

Chemnitzer Archäologiemuseum feiert ersten Jahrestag

Mit freiem Eintritt für die Besucher feiert das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz diesen Sonntag den ersten Jahrestag seines Bestehens. Am Montagabend ist zudem ein Empfang für geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur geplant ... mehr
Tübinger Archäologen im Irak schützen Kulturgüter

Tübinger Archäologen im Irak schützen Kulturgüter

Archäologen der Universität Tübingen wollen im Juli mit Ausgrabungen in der autonomen Region Kurdistan im Nordirak beginnen. Sie erhoffen sich, drei alte Siedlungen aus den Jahren 4000 bis 2000 vor Christus freizulegen und sie vor geplanten Bauvorhaben ... mehr
Museen: Museen prüfen ihre Antiken-Sammlungen

Museen: Museen prüfen ihre Antiken-Sammlungen

Essen (dpa) - Eine wahre Sammelwut hatte das Badische Landesmuseum Karlsruhe in den 70er und 80er Jahren erfasst. "Es waren schon fast Bestellungen", sagt Katarina Horst, Abteilungsleiterin Sammlung und Wissenschaft, über die Ankaufpolitik des Hauses. 5000 Jahre ... mehr

1000 Jahre altes Holzpaddel im Schweriner Schloss gefunden

Ein mehr als 1000 Jahre altes Holzpaddel ist bei Grabungsarbeiten im Innenhof des Schweriner Schlosses gefunden worden. Wie ein Sprecher des Landtags, der seinen Sitz im Schloss hat, am Freitag mitteilte, legten Mitarbeiter des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege ... mehr

Terrormiliz IS überrennt Ramadi - Blutiger Kampf um Palmyra

Ramadi (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die letzten Stellungen der Regierungsarmee in der westirakischen Provinzhauptstadt Ramadi überrannt. Die IS-Verbände brachten den südlichen Bezirk Malaab vollständig unter ihre Kontrolle, bestätigten Sicherheitskreise ... mehr

Kampf um antike Oasenstadt Palmyra in Syrien - IS zurückgedrängt

Palmyra (dpa) - Die antike Oasenstadt Palmyra im Zentrum Syriens ist schwer umkämpft. Bei heftigen Gefechten zwischen Truppen des Machthabers Baschar al-Assad und der Terrormiliz Islamischer Staat starben laut Syrischer Beobachtungsstelle für Menschenrechte Dutzende ... mehr

Chemnitzer Archäologiemuseum übertrifft Erwartungen

Das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz ist ein Publikumsmagnet. Wie das Haus am Dienstag mitteilte, haben sich im ersten Jahr seit Eröffnung am 15. Mai 2014 fast 91 700 Besucher die Ausstellung angesehen. "Wir liegen damit deutlich über unseren Erwartungen ... mehr

Tübinger Archäologen graben im Irak

Archäologen der Universität Tübingen wollen im Juli mit Ausgrabungen in der autonomen Region Kurdistan im Nordirak beginnen. Sie erhoffen sich, drei alte Siedlungen aus den Jahren 4000 bis 2000 vor Christus freizulegen und sie vor geplanten Bauvorhaben ... mehr

Ausstellung zeigt Massengrab aus Dreißigjährigem Krieg

Ein 383 Jahre altes Massengrab aus der Schlacht bei Lützen (Burgenlandkreis) im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) wird künftig in einer Sonderschau im Landesmuseum in Halle zu sehen sein. "Es ist die Authentizität, welche den Betrachter das Grauen des Krieges erahnen ... mehr

Den Untergang vor Augen

Das klare Wasser des Lake Michigan erlaubt derzeit faszinierende Blicke auf Schiffswracks. Viele liegen schon mehr als hundert Jahre lang auf dem Grund des Sees. Azurblau schimmert der Lake Michigan in diesen Tagen. Fast wähnt man sich in einem ... mehr

"Herr von Morken" bekommt Gesicht: Berühmter Fund im Rhein-Erft-Kreis

Er aß viel Fleisch, hatte eine stattliche Erscheinung und im Gegensatz zum Großteil der Bevölkerung keine Karies: In aufwändiger Arbeit haben Wissenschaftler das Gesicht des "Herrn von Morken" rekonstruiert. Er hatte noch alle Zähne, eine leichte Himmelfahrtsnase ... mehr

Neue Wanderausstellung mit Fundstücken bei Gaspipeline-Ausgrabungen

Die wichtigsten Fundstücke der archäologischen Ausgrabungen beim Bau der Erdgasleitungen Opal und Nel in Mecklenberg-Vorpommern werden von Freitag an in einer Wanderausstellung präsentiert. Erste Station ist das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden bei Sternberg ... mehr

1400 Jahre alter Rheinländer erhält sein Gesicht zurück

Ein 1400 Jahre alter Rheinländer hat sein Gesicht zurück bekommen. In aufwendiger Kleinarbeit haben Wissenschaftler das Gesicht des "Herrn von Morken" rekonstruiert. Seine sterblichen Überreste waren 1955 in einem fränkischen Gräberfeld bei Arbeiten ... mehr

Wissenschaft - Steinzeit-Kunst: Replik der Chauvet-Höhle wird eröffnet

Vallon-Pont-d'Arc (dpa) - Obwohl er die Geschichte schon x-mal erzählt haben muss, ist Jean Clottes die Begeisterung auch nach 20 Jahren noch anzumerken. "Das war einer der großen Schocks, eins der großen wissenschaftlichen Gefühle meines Lebens ... mehr

Lehmann schenkt Protestanten Geld für eine der ältesten Kirchen

Der katholische Kardinal Karl Lehmann hat die Protestanten mit 100 000 Euro für die Grabungen in einer der ältesten Kirchen Deutschlands in Mainz überrascht. Der Scheck solle mithelfen, dass St. Johannis ein gemeinsames ökumenisches Zeugnis christlichen Glaubens werde ... mehr

Steinzeitliche Kreisgrabenanlage wird Touristenattraktion

In Pömmelte bei Magdeburg wird eine rund 4250 Jahre alte Kreisgrabenanlage rekonstruiert. Sie soll im Juni für Touristen öffnen. "Über zwei Millionen Euro kostet das Projekt", sagte der Fachdienstleiter für Kreis- und Wirtschaftsentwicklung im Salzlandkreis, Thilo ... mehr

Antikes Osternest: Archäologen finden eierförmige Römermunition

Antike Fundstücke in Eierform: Kurz vor dem Osterfest haben Archäologen in Haltern mehr als 2000 Jahre alte Munition entdeckt. Gleich 81 sogenannte Schleuderbleie bargen sie aus einem ehemaligen Straßengraben im westfälischen Haltern am See, wie der Landschaftsverband ... mehr

Wien: Kamel-Skelett aus dem 17. Jahrhundert entdeckt

Im Jahr 1683 standen die Türken vor Wien und eroberten die Stadt beinahe. Ein nun gefundenes Überbleibsel der Schlacht erstaunt Wissenschaftler - denn es handelt sich dabei um ein komplett erhaltenes Kamel-Skelett. Bei Erdarbeiten für ein Einkaufszentrum ... mehr

Forscher entdecken Eier aus der Altsteinzeit

Auf rund 300 000 Jahre alte Eierschalen sind Archäologen an der Fundstätte Schöningen im Landkreis Helmstedt gestoßen. Wie das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege am Dienstag mitteilte, konnten die teils wenige Zentimeter, teils nur Millimeter ... mehr

Bier war in der Antike "nationales Getränk" der Ägypter

Tel Aviv (dpa) - Tel Aviv gilt heute als Israels Vergnügungsmetropole. Archäologen haben jetzt herausgefunden, dass schon die alten Ägypter vor rund 5000 Jahren in der Gegend Bier gebraut haben sollen. Dies schließen die Forscher aus dem Fund antiker ... mehr

Arbeiter finden Skelett auf Schloss-Baustelle

Auf der Baustelle für das Berliner Stadtschloss haben Arbeiter ein menschliches Skelett gefunden. Nach ersten Erkenntnissen gehörten die Knochen zu einem Mann, der im 17. Jahrhundert lebte, sagte die Archäologin Karin Wagner vom Landesdenkmalamt am Donnerstag ... mehr

Ausstellung zu Erfindungen der Steinzeit in "Arche Nebra"

Unter dem Motto "Die Erfindung des Traktors - Steinzeitkraft verändert die Welt" öffnet am Freitag die neue Sonderausstellung im Erlebniszentrum Arche Nebra (Burgenlandkreis). "Gezeigt werden archäologische Funde wie 6900 Jahre ... mehr

Neue Ausstellung in der "Arche Nebra"

Eine neue Sonderausstellung im Erlebniszentrum "Arche Nebra" in Wangen (Burgenlandkreis) gibt Aufschluss über den Innovationsschub um das Jahr 3500 vor Christus. Details zur neuen Schau werden heute bekannt gegeben. Ab Freitag ist die Ausstellung unter dem Motto ... mehr

Mehr zum Thema Archäologie im Web suchen

Ausgrabungen am Schloss der Vögte in Plauen

Die Ergebnisse der Ausgrabungen am Schlossberg in Plauen kommen ans Licht der Öffentlichkeit: Am Donnerstag stellen Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie im Plauener Rathaus Resultate und Erkenntnisse ihrer Arbeit vor. Bei freiem Eintritt sind die Plauener ... mehr

Chemnitzer Archäologiemuseum twittert

Das vor knapp einem Jahr neu eröffnete Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz twittert seit Montag unter seinem Logo smac. Anlässlich der #MuseumWeek wurde ein Account bei dem Sozialen Netzwerk eingerichtet, teilte das Landesamt für Archäologie in Dresden ... mehr

Argentinien: Archäologen finden mögliches Nazi-Versteck im Dschungel

Buenos Aires (dpa) - Argentinische Archäologen haben im Urwald einen Baukomplex gefunden, der möglicherweise geflüchteten Nazis nach dem Zweiten Weltkrieg als Versteck dienen sollte. In den drei Gebäuden in der nordostargentinischen Provinz Misiones seien deutsche ... mehr

Wohl bislang ältestes Römerlager in Italien entdeckt

Spektakulärer Fund durch Wissenschaftler nahe der norditalienischen Hafenstadt Triest: Das Römerlager ist vermutlich das älteste, das jemals in Italien gefunden wurde. Die Anlage sei im 2. Jahrhundert vor Christus errichtet worden, berichten Die Forscher ... mehr

Zwischendecke soll Kirchen-Besucher und Archäologen trennen

Oben beten, unten graben: Eine der wohl ältesten Kirchen Deutschlands, St. Johannis in Mainz, soll eine Zwischendecke erhalten, damit sich Besucher und Archäologen nicht in die Quere kommen. Der Einbau der provisorischen Zwischenebene ist für den Sommer geplant ... mehr

Atacama-Wüste: Rätselhafte Wandlung der Kindermumien

In der Atacama-Wüste ragen seit 7000 Jahren Mumien aus dem Boden - doch sie zerfallen auf mysteriöse Weise. Jetzt gibt es eine Erklärung. Die Jäger und Sammler der Chinchorro-Kultur lebten vor 7000 Jahren an den Wasserlöchern in der Atacama-Wüste. Lange ... mehr

Archäologen finden in Regensburg eine 250 Jahre alte Brezel

Bei einer Ausgrabung in Regensburg sind Archäologen auf eine 250 Jahre alte Brezel gestoßen. "Es handelt sich garantiert um die älteste gefundene Breze", sagte Silvia Codreanu-Windauer vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege. Neben der Brezel wurden ... mehr

Archäologen finden in Regensburg 250 Jahre alte Brotzeit

Schon vor 250 Jahren haben die Bayern gerne eine Brotzeit aus Semmeln und Brezen genossen. Bei Ausgrabungen in Regensburg entdeckten Archäologen jetzt Reste der historischen Backwaren. Sie sollen heute im Historischen Museum präsentiert werden. Seit Jahren ... mehr

Archäologen finden 250 Jahre alte Brotzeit in Regensburg

Archäologen haben bei Ausgrabungen in Regensburg eine historische Brotzeit entdeckt. "Es handelt sich garantiert um die älteste gefundene Breze", sagte Silvia Codreanu-Windauer vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege am Mittwoch in Regensburg ... mehr

Archäologen finden 250 Jahre alte Brotzeit

Regensburg (dpa) - Archäologen haben bei Ausgrabungen in Regensburg eine historische Brotzeit entdeckt. Es handele sich garantiert um die älteste gefundene Breze, sagte Silvia Codreanu-Windauer vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege heute in Regensburg ... mehr

3000 Skelette in London gefunden - Archäologen starten Ausgrabung

Das wird ein wahrer Kraftakt für die Archäologen in London. In den kommenden Wochen sollen sie rund 3000 menschliche Skelette ausgraben, die unter einem Baugrundstück für ein neues Bahnhofsgebäude in der britischen Hauptstadt liegen. Die Experten ... mehr

IS-Miliz beginnt mit Zerstörung von nächster Kulturstätte im Irak

Al-Hadra (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat setzt ihre Zerstörung altorientalischer Kulturstätten im Irak fort. Heute haben die Dschihadisten nach Angaben der Universität von Mossul Ruinen in der Jahrtausende alten Stadt Al-Hadra gesprengt. «Das stellt ... mehr

UN-Chef Ban verurteilt Nimrud-Zerstörung durch IS

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Zerstörung der jahrtausendealten Stadt Nimrud im Nord-Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat scharf verurteilt. Er sei zutiefst verstört von dieser Tat, sagte Ban in New York. Politische ... mehr

Entsetzen über Nimrud-Zerstörung durch IS

Paris (dpa) - Die Zerstörung der Jahrtausende alten Stadt Nimrud durch die IS-Terrormiliz im Norden des Iraks hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Unesco-Chefin Irina Bokowa nannte die neue Tat des Islamischen Staates ein Kriegsverbrechen. Der Direkter ... mehr

Konflikte: Entsetzen über Nimrud-Zerstörung durch IS

Paris (dpa) - Die Zerstörung der Jahrtausende alten Stadt Nimrud durch die IS-Terrormiliz im Norden des Iraks hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Unesco-Chefin Irina Bokowa nannte die neue Tat des Islamischen Staates (IS) ein "Kriegsverbrechen". Der Direkter ... mehr

IS-Kämpfer planieren Jahrtausende alte Kulturstätte im Nordirak

Nimrud (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat nach Angaben der irakischen Regierung mit der Zerstörung der einzigartigen historischen Stadt Nimrud im Nordirak begonnen. Kämpfer des IS hätten die altorientalische Stadt südlich von Mossul überrannt, berichtet ... mehr

Strafverfahren gegen Experimental-Archäologen abgeschlossen

Der wegen Diebstahls aus der Cheops-Pyramide beschuldigte deutsche Experimental-Archäologe muss in Deutschland keine weiteren gerichtlichen Folgen fürchten. Das Strafverfahren gegen Dominique Görlitz und seinen Kollegen am Amtsgericht Chemnitz wurde abgeschlossen, sagte ... mehr

Milliardär Paul Allen findet berühmtes Schlachtschiff "Musashi"

Der US-Milliardär Paul Allen hat nach eigenen Angaben das Wrack des japanischen Kriegsschiffs " Musashi" gefunden, das im Zweiten Weltkrieg von der US-Marine in philippinischem Gewässer versenkt wurde. Der Mitbegründer des Softwarekonzerns Microsoft ... mehr

Archäologen wollen Zusammenarbeit mit Laien ausweiten

Die Landesarchäologie Rheinland-Pfalz will verstärkt mit interessierten Laien zusammenarbeiten. "Wir merken, dass es ein sehr, sehr großes Interesse in der Bevölkerung gibt", sagte der Leiter der Speyerer Außenstelle der Direktion Landesarchäologie, Ulrich Himmelmann ... mehr

Schwedenspeicher zeigt neu gestaltete Dauerausstellung

Nach monatelangem Umbau ist die ur- und frühgeschichtliche Abteilung des Stader Museums Schwedenspeicher am Sonntag wiedereröffnet worden. In einem zweiten Bauabschnitt war das Museum im ehemaligen schwedischen Provianthaus für 1,3 Millionen Euro modernisiert worden ... mehr

Schwedenspeicher zeigt neue archäologische Dauerausstellung

Nach siebenmonatiger Schließzeit eröffnet die ur- und frühgeschichtliche Abteilung des Stader Museums Schwedenspeicher heute wieder. Die Dauerausstellung wurde für 1,3 Millionen Euro modernisiert. Präsentiert werden Fundstücke aus der Altsteinzeit ... mehr

Preußen-Stiftung bietet Hilfe für zerstörte Kulturschätze an

Berlin (dpa) - Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin will bei der Rettung zerstörter Kulturgüter im Irak helfen. «Wir müssen Hilfe zur Selbsthilfe anbieten», sagte Stiftungspräsident Hermann Parzinger der Deutschen Presse-Agentur. Schon jetzt ... mehr

Konflikte - Experte: Zerstörung von Kulturgütern durch IS "Supergau"

Mainz (dpa) - Die Vernichtung jahrtausendealter Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist laut dem Mainzer Kriminalarchäologen Michael Müller-Karpe ein kultureller Supergau. "Diese Wahnsinnigen zerstören unser gemeinsames Erbe", sagte ... mehr

Experte: Zerstörung von Kulturgütern durch IS ist "Supergau"

Die Vernichtung jahrtausendealter Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist laut dem Mainzer Kriminalarchäologen Michael Müller-Karpe ein "kultureller Supergau". "Diese Wahnsinnigen zerstören unser gemeinsames Erbe", sagte er am Freitag ... mehr

Neue Lagerhalle für archäologische Funde

Archäologen können ihre Fundstücke nun sicher und trocken lagern. Dazu hat das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle-Trotha am Freitag eine neue Halle in Betrieb genommen. "Der Neubau wurde nach dem Saale-Hochwasser 2013 notwendig, das Depot des Landesmuseums wurde ... mehr

Scharschab verurteilt Zerstörung von Kunstwerken im Irak

Mossul (dpa) – Die Zerstörung der einzigartigen altorientalischen Statuen im Nordirak durch die IS-Terrormiliz ist nach den Worten des irakischen Antikenministers Adil Fahd Scharschab eines der größten Verbrechen der Gegenwart. Die Tat des Islamischen Staates bedeute ... mehr

Unesco-Chefin fordert UN-Sondersitzung zu IS-Zerstörungen

New York (dpa) - Nach der Zerstörung einzigartiger Kulturgüter im Irak durch die Terrormiliz Islamischer Staat hat Unesco-Chefin Irina Bokova eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert. Dieser Angriff sei mehr als eine Kultur ... mehr

IS zerstört Kulturgüter - «Dschihadi John» identifiziert

Mossul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Nordirak unersetzliche Kulturgüter vernichtet, darunter eine jahrtausendealte Figur. Das sei so, als würde jemand die Sphinx in Ägypten zerstören, sagte Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums ... mehr

IS zerstört einzigartige Kulturgüter aus assyrischer Zeit

Mossul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Norden des Iraks einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit zerstört. Darunter ist eine assyrische Türhüterfigur, die mehr als 2600 Jahre alt ist. Ein Internetvideo der Extremisten zeigt ... mehr

IS zerstört einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit

Mossul (dpa) - Die IS-Terrormiliz hat im Nordirak einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit zerstört. Experten bestätigten der Deutschen Presse-Agentur, dass es sich bei vielen zertrümmerten Stücken um mehr als 2600 Jahre alte Originale aus Assyrien handelt. mehr
 
1 2 3 4 ... 16 »
Anzeigen


Anzeige