Startseite
Sie sind hier: Home >

Finanzen

...
Thema

Finanzen

Finanzen: Athen berät mit Gläubigern über Privatisierungen

Finanzen: Athen berät mit Gläubigern über Privatisierungen

Athen (dpa) - Die Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und den Gläubigern über Reformschritte gehen in Athen weiter. Im Mittelpunkt stehen dabei die geplanten Privatisierungen von Staatsunternehmen. Die Regierung in Athen strebt eine Einigung ... mehr
Land muss immer mehr verschuldete Nachlässe verwalten

Land muss immer mehr verschuldete Nachlässe verwalten

Viele träumen vom reichen Onkel, der eine ansehnliche Erbschaft hinterlässt. Doch werden die Erben nicht ermittelt, kann sich Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) freuen. 1,3 Millionen Euro haben so im vergangenen Jahr die Haushaltskasse gefüllt - allerdings erbte ... mehr
Taubert sieht bei Finanzreform Benachteiligung neuer Länder

Taubert sieht bei Finanzreform Benachteiligung neuer Länder

Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) sieht in den bisher vorliegenden Kompromissvorschlägen zur Finanzreform eine Benachteiligung der neuen Länder. "Wir werden keinem Modell zustimmen, das in besonderer Weise zulasten der neuen ... mehr
Haseloff: Vorschlag zu Finanzen würde Ost-West-Trennung zementieren

Haseloff: Vorschlag zu Finanzen würde Ost-West-Trennung zementieren

Die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) vorgeschlagene Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen stößt in Sachsen-Anhalt auf Widerstand. "Das ist kein vernünftiger Vorschlag, weil er die Trennung ... mehr
Griechenland: Athener Börse erlebt massiven Kurssturz

Griechenland: Athener Börse erlebt massiven Kurssturz

Athen (dpa) - Mit einem massiven Kurssturz um fast 23 Prozent hat die griechische Börse nach gut einem Monat Zwangspause ihren Handel wieder aufgenommen. Börsenmakler sprachen von einem schwarzen Montag. Die meisten Experten hatten die dramatische Reaktion allerdings ... mehr

Haseloff: Vorschlag würde Ost-West-Trennung zementieren

Die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) vorgeschlagene Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen stößt in Sachsen-Anhalt auf Widerstand. "Das ist kein vernünftiger Vorschlag, weil er die Trennung ... mehr

Sellering pocht auf fairen Ausgleich bei Bund-Länder-Finanzen

Im Streit um die künftige Mittelverteilung zwischen Bund und Ländern bleiben die Fronten auch nach den Mahnungen des Kieler Regierungschefs Torsten Albig (SPD) verhärtet. "Wir brauchen jetzt keine weiteren sommerlichen Plaudereien meines schleswig-holsteinischen ... mehr

Finanzen - Albig zu Bund-Länder-Finanzen: Schäuble-Angebot fair

Kiel (dpa) - Im Konflikt um eine Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern hat der Kieler Ministerpräsident Torsten Albig an die ostdeutschen Länder appelliert, über ihren Schatten zu springen. Die Ostländer sollten in erster Linie fragen, welche ... mehr

Albig zu Bund-Länder-Finanzen: Schäuble-Angebot fair

Im Konflikt um eine Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern hat der Kieler Ministerpräsident Torsten Albig an die ostdeutschen Länder appelliert, über ihren Schatten zu springen. Die Ostländer sollten in erster Linie fragen, welche ... mehr

Finanzen: Geldgeber präsentieren Forderungen in Athen

Athen (dpa) - Die internationalen Geldgeber und die Athener Regierung sind mit hohen Ansprüchen in die Verhandlungen um ein drittes Hilfsprogramm für Griechenland gegangen. Athen erwartet nach Informationen der Zeitung "Kathimerini" bereits in einer ersten Tranche ... mehr

Griechenland: Zeitdruck für Verhandlungen über neue Hilfen

Athen/Berlin (dpa) - Die Bundesregierung sieht den Zeitplan für die Verhandlungen über ein neues Hilfspaket für Griechenland angeblich in Gefahr. Der Terminplanung der EU-Kommission sei zu eng gestrickt, verlautete nach Informationen des "Focus" aus Regierungskreisen ... mehr

Finanzen: IWF will sich vorerst nicht an drittem Hilfspaket beteiligen

Washington/Athen (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) will sich vorerst nicht an einem dritten Hilfspaket für Griechenland beteiligen. "Der IWF kann nur ein umfassendes Programm unterstützen", sagte ein Vertreter der Organisation in einer Telefonkonferenz ... mehr

Griechenland-Krise: Tsipras nimmt Varoufakis in Schutz

Athen (dpa) – Griechenland hatte nach den Worten des Regierungschefs Alexis Tsipras nie einen Plan für einen Austritt aus der Eurozone. Athen hatte sich aber auf alle Fälle vorbereitet, sagte Tsipras im griechischen Parlament. Der frühere Finanzminister Gianis ... mehr

Finanzen: Tsipras verteidigt Sparprogramm im Syriza-Richtungsstreit

Athen (dpa) - Der Richtungsstreit innerhalb der griechischen Regierungspartei Syriza über die neuen Sparprogramme droht zu einer Kraftprobe für Regierungschef Alexis Tsipras zu werden. In einer vom Fernsehen übertragenen Rede verteidigte Tsipras am Donnerstag ... mehr

Stiftung Warentest: Schnelltilgerkredit kann sich lohnen

Frankfurt (dpa/tmn) - Für Immobilienkäufer sind die Bedingungen günstig. Denn Kredite sind nach wie vor preiswert. Allerdings könnte sich das bald ändern. "Die Zinsen für Immobilienkredite sind seit Mai extrem gestiegen", hat Max Herbst von der FMH-Finanzberatung ... mehr

Insolvenzverfahren für Prokon aufgehoben

Eines der größten Insolvenzverfahren in Deutschland ist zu Ende. Das Verfahren über das Vermögen der Windenergie-Firma Prokon sei zum Ende des Monats aufgehoben, teilte das Amtsgericht am Donnerstag in Itzehoe mit. Zuvor hatten sich die Gläubiger dafür entschieden ... mehr

Insolvenz Resort Schwielowsee: Mitarbeitergehälter vorerst sicher

Nach dem Insolvenzantrag der Besitz- und Betreibergesellschaft des Ressorts Schwielowsee soll in den kommenden drei Monaten entschieden werden, wie es mit dem Luxushotelkomplex weitergehen soll. Bis dahin seien die Gehälter der rund 100 Mitarbeiter sicher ... mehr

Kommunen schulden Kredite um: Programm wird verlängert

Magdeburg (dpa/sa) - Die Kommunen in Sachsen-Anhalt haben mit Hilfe des Landes bislang Kredite mit einem Volumen von knapp einer Milliarde Euro umgeschuldet. Das Land habe dazu an 172 Kommunen knapp 300 Millionen Euro gezahlt, teilte das Finanzministerium am Donnerstag ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras denkt über vorgezogene Wahlen nach

Athen (dpa) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras und seine Regierung kämpfen an zwei Fronten. Athen verhandelt auf Hochtouren mit den Experten der Gläubiger, um ein drittes Hilfsprogramm für das von der Pleite bedrohte Land sicherzustellen. Zugleich ... mehr

Resort Schwielowsee stellt Insolvenzantrag

Die Besitz- und Betreibergesellschaft des Resorts Schwielowsee hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung gestellt. Wie das Amtsgericht Potsdam am Mittwoch mitteilte, wurde Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff zum Sachwalter bestellt. Aufgrund ... mehr

Tsipras schließt vorgezogene Parlamentswahlen nicht aus

Athen (dpa) - Wegen des Richtungsstreits in seiner Syriza-Partei schließt der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras vorgezogene Neuwahlen nicht aus. Der linke Flügel der Partei hatte im Parlament in Athen zwei Mal gegen Reform- und Sparmaßnahmen gestimmt ... mehr

Finanzminister: Steigende Flüchtlingshilfe gefährdet Haushaltsziele

Hessen sieht wegen steigender Kosten für die Flüchtlinge die für 2019 angestrebte "schwarze Null" im Landeshaushalt in Gefahr. Sollte es beim Niveau von bundesweit 450 000 Flüchtlingen pro Jahr bleiben, rechnet Finanzminister Thomas Schäfer für 2018 mit Ausgaben ... mehr

Finanzminister: Kosten für Flüchtlinge gefährden Haushaltsziele

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer sieht durch die steigenden Kosten für die Flüchtlingshilfe die "schwarze Null" im Landeshaushalt in Gefahr. Sollte es beim Niveau von bundesweit jährlich 450 000 Flüchtlingen bleiben, prognostizierte der CDU-Politiker für Hessen ... mehr

Finanzminister legt Entwurf für Haushalt 2016 vor

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) legt heute den Regierungsentwurf für den Landeshaushalt im kommenden Jahr vor. In diesem Jahr stehen den Einnahmen von rund 23,2 Milliarden Ausgaben von knapp 24 Milliarden Euro gegenüber. Die Neuverschuldung ... mehr

Hessen gibt Bundesmittel für Flüchtlinge an Kommunen weiter

Hessen gibt die Bundesmittel von 37 Millionen Euro für die Flüchtlingsversorgung vollständig an die Kommunen weiter. Mit dem Geld würden Städte und Gemeinden unmittelbar profitieren und bei ihren Aufgaben weiter entlastet, erklärte Sozialminister Stefan ... mehr

Mehr zum Thema Finanzen im Web suchen

Finanzen: Riester-Sparer verschenken oft Zulagen

Berlin (dpa/tmn) - Viele Riester-Sparer verschenken offenbar staatliche Zulagen. So wurden 2011 von gut 15 Millionen Riester-Verträgen nur rund 11 Millionen Verträge staatlich gefördert, erklärt der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) unter Berufung ... mehr

Finanzen - Griechenland: Einigung über Hilfspaket nach Mitte August erwartet

Athen (dpa) - Die Gespräche über ein drittes Hilfspaket zwischen Vertretern der internationalen Geldgeber und der griechischen Regierung kommen voran. Die EU-Kommission zeigte sich zuversichtlich, dass nach Mitte August eine Vereinbarung steht. Dies sei möglich, sagte ... mehr

Schuldenbremse: Rechnungshof fordert langfristige Planung

Der Rechnungshof des Saarlandes will von der Landesregierung wissen, wie das Haushaltsnotlageland von 2017 bis 2020 die Schuldenbremse einhalten will. Solche Prognosen gebe es bereits in den Finanzierungsplänen von zehn anderen Bundesländern, sagte ... mehr

Olympia - IOC: 14 Milliarden aus TV- und Werbeverträgen seit 2014

Kuala Lumpur (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) akquiriert immer mehr Geld. Seit den Winterspielen im Februar 2014 in Sotschi hat das IOC 18 Werbe- und Fernsehverträge mit einer Gesamteinnahme von 14 Milliarden Dollar (rund 12,7 Milliarden ... mehr

«Wirtschaftsweise» für Euro-Austritt und Regeln für Staatspleite

Berlin (dpa) - Die «Fünf Wirtschaftsweisen» haben sich für die Möglichkeit eines Austritts von Euro-Staaten aus der Währungsunion ausgesprochen und vor übereilten Integrationsschritten gewarnt. Die Griechenland-Krise habe gezeigt, dass eine dauerhaft fehlende ... mehr

Hessen erhöht Ausgaben für Flüchtlingshilfe deutlich

Hessen erhöht die Ausgaben für die Flüchtlingshilfe deutlich. Im Haushalt 2016 werden 628 Millionen Euro für diese Aufgabe bereitgestellt, wie das Finanzministerium am Dienstag in Wiesbaden vorab mitteilte. Das sei eine Steigerung von 60 Prozent. Den gesamten Entwurf ... mehr

Saarländischer Rechnungshof stellt Jahresbericht vor

Seine Einschätzung zur Finanzlage des Saarlandes wird der Rechnungshof des Landes heute in Saarbrücken kundtun. Erwartet wird unter anderem auch eine Positionierung der Behörde mit Blick auf die anstehende Neuordnung des Länderfinanzausgleichs. Das Saarland ist neben ... mehr

Kommunen laufen ihrem Geld hinterher

Viele Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern haben Außenstände in Millionenhöhe, weil Bürger und Unternehmen ihre Rechnungen verspätet oder gar nicht begleichen. Allein in Schwerin summieren sich die Forderungen, bei denen das Zahlungsziel ... mehr

«Weise» legen Gutachten zu Konsequenzen aus Griechenland-Krise vor

Berlin (dpa) - Angesichts der Griechenland-Krise pochen die «Fünf Wirtschaftsweisen» auf Maßnahmen zur Stabilisierung der europäischen Währungsunion. Dazu legen die Regierungsberater heute ein Sondergutachten vor. Es ist nicht das erste Sondergutachten ... mehr

Geldgeber beraten mit Athen über drittes Hilfspaket

Athen (dpa) - Vertreter der internationalen Geldgeber beraten heute mit der griechischen Regierung über ein drittes Hilfspaket. Erste Station werde der Rechnungshof sein, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen. Bis spätestens morgen sollen die Leiter ... mehr

Bouffier für Sachleistungen statt Geld für Flüchtlinge

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will die Hilfe für Flüchtlinge von Geld- auf Sachleistungen umstellen. Ein Lehrer aus Albanien könne in Deutschland in wenigen Monaten mehr Geld bekommen als in zwei bis drei Jahren in seiner Heimat, sagte ... mehr

Griechenland-Krise: Gespräche über drittes Hilfspaket starten

Athen (dpa) - Vertreter der internationalen Geldgeber sind in Athen angekommen, um mit der griechischen Regierung Gespräche über ein drittes Hilfspaket aufzunehmen. Das teilte eine Sprecherin der EU-Kommission am Montag in Brüssel mit. "Teams ... mehr

Schwerin schließt Konsolidierungsvereinbarung mit Land

Die hoch verschuldete Landeshauptstadt Schwerin hat eine Sparvereinbarung mit dem Innenministerium geschlossen und bekommt damit als landesweit erste Kommune Geld aus dem Kommunalen Haushaltskonsolidierungsfonds des Landes. In dem Papier verpflichtet sich Schwerin ... mehr

Deutsche sparen in der Ferienzeit weniger

Die Deutschen sind in Ferienlaune und geben ihr Geld lieber aus, als es zu sparen. Im Juni sparten die Bundesbürger im Durchschnitt 105 Euro, im Monat zuvor waren es noch 112 Euro, teilte die Comdirect Bank am Montag in Quickborn mit. Auch im Juli werde mit einer weiter ... mehr

Gespräche über drittes Hilfspaket für Griechenland starten

Brüssel (dpa) - Vertreter der internationalen Geldgeber sind in Athen angekommen, um mit der griechischen Regierung Gespräche über ein drittes Hilfspaket aufzunehmen. Das teilte eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel mit. Aus griechischen Regierungskreisen ... mehr

Angeblicher Grexit-Plan von Gianis Varoufakis sorgt für Verwirrung

Athen (dpa) - Die griechischen Parteien haben heute eine schnelle Klärung der Berichte über einen angeblichen geheimen Grexit-Plan von Ex-Finanzminister Gianis Varoufakis gefordert. Einem Bericht der griechischen Zeitung "Kathimerini" zufolge soll Varoufakis den Aufbau ... mehr

Laut Regierungskreisen startet Athen morgen Gespräche mit Geldgebern

Athen (dpa) - Die Verhandlungen Athens mit den Experten der Geldgeber über ein neues Hilfsprogramm sollen nach Angaben aus Kreisen der Regierung in Athen morgen beginnen. Ziel sei es, die Gespräche bis Mitte August abzuschließen, damit ... mehr

Berlin fordert vom Bund Pro-Kopf-Pauschale für Flüchtlinge

Wegen der ständig steigenden Flüchtlingszahlen verlangt das Land Berlin vom Bund künftig eine Pro-Kopf-Unterstützung statt eines festen Betrages. "Das Problem ist, dass wir immer monatelang verhandeln über eine feste Summe. Und dann holt uns die Wirklichkeit schon ... mehr

Berlin fordert vom Bund Pro-Kopf-Pauschale für Flüchtlinge

Berlin (dpa) - Wegen der ständig steigenden Flüchtlingszahlen verlangt das Land Berlin vom Bund künftig eine Pro-Kopf-Unterstützung statt eines festen Betrags. Das Problem sei, dass man monatelang über eine feste Summe verhandle und dann von der Wirklichkeit ... mehr

Sachsen will Kosten für Asyl ohne Nachtragshaushalt stemmen

Sachsen rechnet in diesem Jahr mit mehr als einer Verdoppelung der Kosten für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen. Im vergangenen Jahr brachte das Land dafür knapp 103 Millionen Euro auf, in diesem Jahr sollen es rund 226 Millionen Euro sein, teilte ... mehr

Schwerin schließt Konsolidierungsvereinbarung mit Land

Nach der Zustimmung durch die Stadtvertreter unterzeichnet Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (Linke) am heutigen Montag die Konsolidierungsvereinbarung mit dem Innenministerium. In dem siebenseitigen Papier verpflichtet sich die hoch verschuldete ... mehr

Kosten für Flüchtlinge verdoppeln sich in diesem Jahr

Berlin (dpa) - Der Bund hat seine Finanzzusagen an die Länder zur Bewältigung der Flüchtlingskosten zwar schon deutlich aufgestockt, die Ausgaben scheinen trotzdem zu explodieren. Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei allen Landesregierungen ergab ... mehr

Schulsanierung in Sachsen-Anhalt liegt im Plan

Die Sanierung von Schulen und Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt liegt nach Angaben des Finanzministeriums voll im Plan. Von den 98 Projekten der ersten Förderperiode aus dem Programm Stark III seien bis Ende Juli 57 fertiggestellt. In die 98 Kitas und Schulen ... mehr

Ausgaben für Flüchtlinge steigen: Verdoppelung von 2014 bis 2017

Die Zahlungen des Landes Berlin für Flüchtlinge und Asylbewerber werden sich voraussichtlich innerhalb weniger Jahre verdoppeln. 2014 wurden etwa 185 Millionen Euro nur nach dem Asylbewerberleistungsgesetz ausgegeben. Im laufenden Jahr sollen es 270 Millionen ... mehr

Bessere Betreuung ministeriumseigener Kunstwerke angemahnt

Stuttgart (dpa/lsw) - Kunststaatssekretär Jürgen Walter (Grüne) hat beim Finanzministerium eine bessere Betreuung der ministeriumseigenen Kunstbestände angemahnt. "Pflege und Erhalt einer Sammlung kann nur mit dem entsprechenden Personal geleistet werden", sagte Walter ... mehr

Sachsen will Mehrkosten für Asyl ohne Nachtragshaushalt meistern

Sachsen rechnet in diesem Jahr mit mehr als einer Verdoppelung der Kosten für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen. Im vergangenen Jahr brachte das Land dafür knapp 103 Millionen Euro auf, in diesem Jahr sollen es rund 226 Millionen Euro sein, teilte ... mehr

Hamburg rechnet erneut mit Verdoppelung der Kosten für Flüchtlinge

Die Unterbringung von Flüchtlingen stellt Hamburg nicht nur logistisch, sondern auch finanziell vor Probleme. Nachdem bereits im Vorjahr die Mittel auf rund 300 Millionen Euro verdoppelt wurden, rechnet die Sozialbehörde für dieses Jahr erneut mit einer Verdoppelung ... mehr

Mehrkosten für Flüchtlinge gefährden Sparziele nicht

Trotz steigender Ausgaben für Flüchtlinge sieht Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) die Haushaltskonsolidierung in Hessen nicht gefährdet. "Die Hilfen für Flüchtlinge sind eine humanitäre Verpflichtung, der das Land ohne Zögern nachkommt", sagte der Minister ... mehr

Eurozone: Schäuble befürwortet eigenen Euro-Finanztopf

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist nach "Spiegel"-Informationen bereit, langfristig deutsche Steuereinnahmen für einen eigenständigen Etat der Eurozone abzutreten. Damit könnte ein möglicher neuer Finanztopf für einen ... mehr

Griechenland lockert Finanzkontrollen - IWF bestätigt Antrag

Athen (dpa) - Athen hat die Finanzkontrollen für Unternehmen und ins Ausland reisende Griechen nach knapp vier Wochen gelockert. Somit können Unternehmen wieder Zahlungen im Ausland leisten und Griechen bei Reisen ab sofort 2000 statt bislang 1000 Euro mitnehmen ... mehr
 
1 2 3 4 ... 100 »
Anzeigen


Anzeige