Startseite
Sie sind hier: Home >

Finanzen

...
Thema

Finanzen

Finanzen - Europa beschwört die Griechen: Sagt

Finanzen - Europa beschwört die Griechen: Sagt "Ja" zum Sparpaket

Athen (dpa) - Mit flammenden Appellen will Europa die Griechen doch noch auf ein Ja zum Spar- und Reformpaket der Geldgeber einschwören. "Ein "Nein" würde ein Nein zu Europa heißen", sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel mit Blick auf das für Sonntag ... mehr
Finanzen - Schäuble: Athen zahlt Juni-Rate nicht an IWF

Finanzen - Schäuble: Athen zahlt Juni-Rate nicht an IWF

Berlin (dpa) - Griechenland wird die im Juni fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nach Angaben von Bundesfinanzminister Schäuble nicht zahlen. "Griechenland hat angekündigt, den IWF nicht zu bezahlen, damit entfällt jede künftige Zahlung durch ... mehr
Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs ... mehr
Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs ... mehr
Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs ... mehr

Europa beschwört die Griechen: Sagt «Ja» zum Sparpaket

Brüssel (dpa) - Mit flammenden Appellen will Europa die Griechen doch noch auf ein Ja zum Spar- und Reformpaket der Geldgeber einschwören. «Ein "Nein" würde ein Nein zu Europa heißen», sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel mit Blick auf das für Sonntag ... mehr

Tsipras verbindet seine politische Zukunft mit Volksabstimmung

Athen (dpa) - Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras verbindet seine politische Zukunft mit dem Ausgang der Volksabstimmung über den Spar- und Reformkurs. Wenn bei dem Referendum über die Forderungen der internationalen Geldgeber am Sonntag ein «Ja» herauskomme ... mehr

EU lehnt Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms ab

Brüssel (dpa) - Athen ist mit der Bitte um Verlängerung des auslaufenden Hilfsprogramms bei der EU auf taube Ohren gestoßen. Die Staats- und Regierungschefs seien gegen die Verlängerung des morgen endenden Programms, schrieb Gipfelchef Donald Tusk an den griechischen ... mehr

Schäuble: Athen zahlt Juni-Rate nicht an IWF

Berlin (dpa) - Griechenland wird die im Juni fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds nach Angaben von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nicht zahlen. Griechenland habe angekündigt, die Zahlung nicht zu leisten, damit entfalle jede künftige Zahlung durch ... mehr

Schäuble: Athen zahlt Juni-Rate nicht an IWF

Berlin (dpa) - Griechenland wird die im Juni fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds nach Angaben von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nicht zahlen. Griechenland habe angekündigt, die Zahlung nicht zu leisten, damit entfalle jede künftige Zahlung durch ... mehr

Sparprogramm-Gegner demonstrieren in Athen

Athen (dpa) - Tausende Gegner des von den internationalen Geldgebern vorgeschlagenen Sparprogramms haben am Abend in Athen demonstriert. Mit griechischen Fahnen und «Nein»-Plakaten protestierten sie vor dem Parlament im Zentrum der griechischen Hauptstadt. Nach einem ... mehr

Schäuble: Folgen der Athen-Krise beherrschbar

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält die Folgen für beherrschbar, wenn das aktuelle Hilfsprogramm für Griechenland in der Nacht zum Mittwoch ausläuft. Das werde ohne eine «dramatische, unkontrollierbare Zuspitzung» ablaufen, sagte ... mehr

Merkel lehnt Schuldenschnitt für Athen ab

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist unverändert gegen einen Schuldenschnitt für Griechenland. Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück fragte Merkel bei ihrem Besuch in der SPD-Fraktion nach Angaben von Teilnehmern, ob ein Schuldenschnitt nicht sinnvoller ... mehr

Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs ... mehr

Woidke: Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung

Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs ... mehr

Merkel zu weiteren Verhandlungen mit Athen bereit

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist für weitere Verhandlungen mit der Regierung in Athen zur Abwendung einer Staatspleite offen - allerdings erst nach dem für Sonntag angesetzten Referendum in Griechenland. Sollte die griechische Regierung um Gespräche bitten ... mehr

Gabriel: Griechen können Ja oder Nein zum Euro sagen

Berlin (dpa) - Die geplante Volksabstimmung in Griechenland entscheidet nach Ansicht von SPD-Chef Sigmar Gabriel, ob Athen im Euro bleibt oder nicht. Den Griechen müsse die Tragweite bewusst sein: «Es ist im Kern die Frage, Ja oder Nein zum Verbleib in der Eurozone ... mehr

IfW-Präsident fordert Griechenland-Plan nach Staatspleite

Griechenland braucht aus Sicht des Präsidenten des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Dennis Snower, ein "Neustart-Programm" außerhalb der Eurozone. Ein Hoffnung bringender Plan sei nur außerhalb der Eurozone vorstellbar, weil ein Verbleib falsche Anreize ... mehr

Griechenland kein großer Handelspartner für den Norden

Im Außenhandel Schleswig-Holsteins spielt das krisengeschüttelte Griechenland keine große Rolle. Das Ausfuhrvolumen nach Griechenland betrug 2014 rund 123,2 Millionen Euro, berichtete das Wirtschaftsministerium am Montag. Dies entspricht einem Anteil am Gesamtexport ... mehr

Folgen der Griechenland-Krise: Kritik und Sorgen in Rheinland-Pfalz

Das vorläufige Scheitern der Verhandlungen der europäischen Geldgeber mit dem hoch verschuldeten Griechenland sorgt auch in Rheinland-Pfalz für Befürchtungen. SPD-Landtagsfraktionschef Alexander Schweitzer warnte vor negativen Folgen. "Ich habe wirklich große Sorge ... mehr

Merkel: Sind für weitere Verhandlungen nach Athen-Referendum offen

Berlin (dpa) - Die Tür für weitere Verhandlungen mit Griechenland steht nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel offen. Sollte die griechische Regierung nach dem für Sonntag angesetzten Referendum darum bitten, «werden wir uns solchen Verhandlungen ... mehr

SPD-Fraktionschef warnt vor Folgen der Griechenland-Krise

Der Chef der rheinland-pfälzischen SPD-Landtagsfraktion, Alexander Schweitzer, befürchtet negative Folgen der Finanzkrise in Griechenland. Wenn der Markt Griechenland wegfalle, "dann wird es auch womöglich für die rheinland-pfälzischen Unternehmen eine Wirkung haben ... mehr

Merkel berät mit Spitzen der Bundestagsparteien Griechenland-Krise

Berlin (dpa) - Angesichts der drohenden Staatspleite in Griechenland berät Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Spitzen aller Bundestagsparteien über die aktuelle Lage. Merkel hatte die Partei- und Fraktionschefs zu einem Sondertreffen ins Kanzleramt geladen. Dabei ... mehr

Juncker verteidigt Spar- und Reformpaket für Griechenland

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat das vorgeschlagene Spar- und Reformpaket für Griechenland verteidigt. «Das ist kein dummes Austeritäts-Paket», sagte Juncker in Brüssel. Es sei an der Zeit, den Menschen in Griechenland die Wahrheit zu sagen ... mehr

Minister: Kostenloser Nahverkehr in Athen und Umgebung

Athen (dpa) - Angesichts von Bargeld-Engpässen in Griechenland soll der Nahverkehr im Großraum Athen die gesamte Woche über kostenlos sein. Busse und U-Bahnen sollten spätestens ab morgen in der gesamten Region bis 7. Juli ohne Tickets genutzt werden dürfen, sagte ... mehr

Mehr zum Thema Finanzen im Web suchen

Merkel über Griechenland-Krise: Europa kann nicht nachgeben

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Hoffnung Athens auf ein noch besseres Angebot der Geldgeber gedämpft. Die europäischen Grundsätze dürften nicht ignoriert werden. Das sagte Merkel beim Festakt zum 70. Geburtstag der CDU in Berlin. Europa ... mehr

Bundesregierung: Kein Anlass zur Unruhe wegen Griechenland

Berlin (dpa) - Die deutschen Bürger müssen sich angesichts der sich zuspitzenden Lage in Griechenland nach Darstellung der Bundesregierung nicht sorgen. «Es gibt überhaupt keinen Anlass zur Beunruhigung», sagte der Sprecher des Bundesfinanzministeriums, Martin ... mehr

Griechenland-Krise: EZB-Rat tagt am Mittwoch wieder

Frankfurt/Main (dpa) - Der EZB-Rat wird voraussichtlich bei seiner nächsten regulären Sitzung am Mittwoch in Frankfurt wieder ausführlich über Griechenland beraten. Sollte sich die Lage bis dahin zuspitzen, sei das Gremium aber auch sehr kurzfristig ... mehr

Griechenland-Krise schockt die internationalen Börsen

Frankfurt/Main (dpa) - Die dramatisch zugespitzte Lage in Griechenland lässt die internationalen Finanzmärkte erzittern. Anleger flüchteten aus Aktien, der Euro und der Ölpreis gerieten zunächst unter Druck. Der deutsche Leitindex Dax rutschte kurz nach Handelsbeginn ... mehr

EU-Kommission befürwortet Kapitalverkehrskontrollen in Griechenland

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission befürwortet die in Griechenland eingeführten Kapitalverkehrskontrollen. «Die auferlegten Maßnahmen scheinen zum jetzigen Zeitpunkt notwendig und angemessen», teilte EU-Finanzmarktkommissar Jonathan ... mehr

Dax fällt wegen Griechenland-Eskalation um mehr als 4 Prozent

Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts der Zuspitzung in der Griechenland-Krise hat der deutsche Aktienmarkt deutlich nachgegeben. Der Leitindex Dax rutschte kurz nach Handelsbeginn um 4,36 Prozent auf 10990,86 Punkte ab. Bis zuletzt hatten die meisten Anleger ... mehr

Dax fällt wegen Griechenland-Eskalation um mehr als 4 Prozent

Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts der Zuspitzung in der Griechenland-Krise hat der deutsche Aktienmarkt deutlich nachgegeben. Der Leitindex Dax rutschte kurz nach Handelsbeginn um 4,36 Prozent auf 10990,86 Punkte ab. mehr

Griechenland-Eskalation schickt Dax wohl kräftig auf Talfahrt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Eskalation der Griechenland-Krise dürfte den deutschen Aktienmarkt kräftig durchschütteln. Der Broker IG taxierte den Dax am Morgen 4,68 Prozent tiefer auf 10 955 Punkte. Die Börse in Frankfurt öffnet um 9 Uhr. Bei den Investoren ... mehr

Griechenland-Sorgen belasten Börsen in Asien und Pazifik

Tokio (dpa) - Nach der Zuspitzung der Griechenland-Krise sind die Märkte in Asien und der Pazifikregion mit Verlusten in die neue Woche gestartet. Japan, Singapur, Sydney und Hongkong öffneten mit deutlichem Minus. Auch der Euro gab nach. Trotz der Zinssenkung in China ... mehr

Griechenland schützt sein Finanzsystem mit Schließung von Banken

Athen (dpa) - Die Finanzkrise in Griechenland spitzt sich zu. Heute bleiben sämtliche Banken im Land geschlossen. Außerdem werden Kapitalverkehrskontrollen eingeführt. Laut Medienberichten dürfen Griechen nur noch 60 Euro pro Tag am Automaten abheben ... mehr

Medien: Ausländer können in Griechenland weiter Geld abheben

Athen (dpa) - Ausländer sollen in Griechenland weiter unbegrenzt Geld am Automaten abheben können. Die von der Regierung in Athen geplanten Kapitalverkehrskontrollen gelten nicht für Besucher des Landes, berichten griechische Medien. Mit ausländischen Bankkarten ... mehr

Griechenlands Krise verschärft sich - Banken bleiben zu

Athen (dpa) - Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern schlittert Griechenland in eine der größten Krisen seiner Geschichte. Erstmals schließen im Euroland von heute an alle Banken. Zudem sollen Kapitalverkehrskontrollen eingeführt werden ... mehr

Banken in Griechenland bleiben ab Montag geschlossen

Athen (dpa) - Die Griechenland-Krise verschärft sich. Erstmals schließen von morgen an alle Banken im Land. Zudem sollen Kapitalverkehrskontrollen eingeführt werden. Das teilte Ministerpräsident Alexis Tsipras mit. Er sprach von einer Reaktion auf die Entscheidung ... mehr

Finanzen: Banken in Griechenland bleiben ab Montag geschlossen

Athen (dpa) - Die Griechenland-Krise verschärft sich. Erstmals schließen von diesem Montag an alle Banken im Land. Zudem sollen Kapitalverkehrskontrollen eingeführt werden, teilte der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras in einer Ansprache am Sonntagabend ... mehr

Merkel und Obama telefonieren wegen Griechenland

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel haben wegen der Griechenland-Krise telefoniert und ihre Besorgnis ausgedrückt. Beide Seiten hielten es für äußerst wichtig, alles zu unternehmen, um einen Weg zu finden, der es Griechenland ... mehr

Bank-Chef: Institute bleiben am Montag geschlossen

Athen (dpa) - Die griechische Regierung hat einem Bankchef zufolge den Instituten die Öffnung morgen untersagt. Damit solle ein finanzieller Kollaps nach dem Einfrieren der Notkredite für griechische Banken durch die Europäischen Zentralbank vermieden werden. Das sagte ... mehr

Lagarde enttäuscht über Griechenland - aber weiter gesprächsbereit

Washington (dpa) - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hat sich enttäuscht über die Zuspitzung der Griechenland-Krise geäußert. Zugleich betonte sie aber die anhaltende Bereitschaft zur Suche nach einer ... mehr

Griechenlands Krise verschärft sich erneut - Banken im Fokus

Frankfurt (dpa) - Griechenland schlittert nach dem Scheitern der Verhandlungen mit seinen Gläubigern in eine der größten Krisen seiner Geschichte. Im Fokus stehen dabei die Banken. Die Europäische Zentralbank hat die Nothilfen an Griechenlands Finanzinstitute ... mehr

EZB friert Notkredite für griechische Banken ein

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank stoppt die Notkredite an Griechenlands Banken vorerst nicht. Die sogenannte Ela-Kredite werden auf dem Niveau von Freitag eingefroren, wie die Notenbank nach einer Krisensitzung des EZB-Rates mitteilte. Kreisen zufolge ... mehr

Auswärtiges Amt rät: Nur mit ausreichend Bargeld nach Griechenland

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung rät allen Griechenland-Reisenden, sich vorab mit ausreichend Bargeld zu versorgen. In Griechenland könne es bei der Bargeldversorgung zu erheblichen Wartezeiten kommen, auch zu Engpässen beispielsweise bei der Ausstattung der Automaten ... mehr

EZB friert Notkredite für Hellas-Banken bei 90 Milliarden Euro ein

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank friert die Notkredite für griechische Banken auf dem aktuellen Stand von rund 90 Milliarden Euro ein. Das drastischste Szenario, dass die Bank nach Scheitern der Gespräche zwischen Athen und seinen Gläubigern die Hilfen ... mehr

EZB hält Nothilfen für griechische Banken auf aktuellem Stand

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank hält die Notkredite für griechische Banken auf dem aktuellen Stand von rund 90 Milliarden Euro. Das teilte die Notenbank nach Beratungen des EZB-Rates in Frankfurt mit. mehr

Treffen zu Griechenland-Krise am Montag im Kanzleramt

Berlin (dpa) - Wegen der sich verschärfenden Griechenland-Krise ruft Kanzlerin Angela Merkel die Spitzen der im Bundestag vertretenen Parteien morgen im Kanzleramt zusammen. Ein entsprechender Bericht der «Bild»-Zeitung wurde der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Oppermann sieht noch Chancen auf Verbleib Griechenlands in Euro-Zone

Berlin (dpa) - Der SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht trotz der gescheiterten Verhandlungen noch Chancen auf einen Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone. Sollte das Referendum der Griechen am kommenden Sonntag eine Einigung mit den Geldgebern billigen ... mehr

Sigmar Gabriel sagt wegen Griechenland-Krise Israel-Reise ab

Berlin (dpa) - Vizekanzler  Sigmar Gabriel hat wegen der Griechenland-Krise eine zweitägige Reise nach Israel abgesagt. Das teilte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin mit. Für Gabriel fliegt nun seine Staatssekretärin Brigitte Zypries ... mehr

Niederlande warnen Griechenland-Touristen

Den Haag (dpa) - Angesichts der sich zuspitzenden Finanzkrise Griechenlands haben die Niederlande Touristen vor einer Reise in das Land zu erhöhter Aufmerksamkeit ermahnt. «Bereiten Sie Ihren Aufenthalt besonders gut vor, und achten Sie auf Veränderungen der Situation ... mehr

SPD-Spitze fassungslos über Tsipras

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze hat fassungslos auf das Krisenmanagement des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras reagiert. In einer Telefonschalte, an der neben dem Parteipräsidium auch SPD-Ministerpräsidenten teilnahmen, habe «allgemeines Entsetzen» geherrscht ... mehr

Kreise: EZB-Rat berät im Laufe des Sonntags über Griechenland

Frankfurt/Main (dpa) - Der Rat der Europäischen Zentralbank berät heute noch über die Lage in Griechenland. Das bestätigten Notenbankkreise. Danach wird eine Erklärung der Notenbank erwartet. Griechenlands Banken sind seit Monaten auf Notkredite angewiesen ... mehr

Nach Scheitern der Griechenland-Gespräche liegt Fokus auf der EZB

Brüssel (dpa) - Nach dem Scheitern der Griechenland-Verhandlungen richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Europäische Zentralbank. Nach Einschätzung von EU-Diplomaten wird die EZB noch heute beraten. Sie muss entscheiden, ob sie griechische Banken weiter ... mehr

Griechenland steuert auf Pleite zu - Referendum zu Sparvorschlägen

Brüssel (dpa) - Griechenland steuert nach den gescheiterten Verhandlungen über weitere Finanzhilfen auf eine Staatspleite zu. Obwohl die Euro-Finanzminister eine Verlängerung des Hilfsprogramms für Athen über den 30. Juni hinaus ablehnten, beschloss das Parlament ... mehr
 
1 2 3 4 ... 100 »
Anzeigen


Anzeige