Sie sind hier: Home >

Libyen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Libyen - aktuelle News zum Konflikt in Libyen

Tausende Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet

Tausende Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet

Innerhalb einer Woche sind mehr als 5000 Flüchtlinge im Mittelmeer aufgegriffen worden. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Zahl der Migranten jedoch deutlich zurückgegangen. Der Sprecher der libyschen Marine, Ajub Kacem, erklärte am Sonntag, die libysche ... mehr
Bundeswehr rettet 134 Flüchtlinge vor Küste Libyens

Bundeswehr rettet 134 Flüchtlinge vor Küste Libyens

Ein Kriegsschiff der Bundeswehr hat im Mittelmeer 134 Flüchtlinge aus einem in Seenot geratenen Schlauchboot gerettet. Die Aktion fand bereits am Mittwoch etwa 40 Kilometer nördlich der libyschen Küste statt, wie das Verteidigungsministerium am Donnerstag mitteilte ... mehr
Migration: Bundeswehr rettet 134 Flüchtlinge vor der libyschen Küste

Migration: Bundeswehr rettet 134 Flüchtlinge vor der libyschen Küste

Berlin (dpa) - Ein Kriegsschiff der Bundeswehr hat im Mittelmeer 134 Flüchtlinge aus einem in Seenot geratenen Schlauchboot gerettet. Die Aktion fand bereits am Mittwoch etwa 40 Kilometer nördlich der libyschen Küste statt, wie das Verteidigungsministerium am heute ... mehr
EU-Parlamentspräsident fordert Flüchtlings-Deal mit Libyen

EU-Parlamentspräsident fordert Flüchtlings-Deal mit Libyen

Der Präsident des EU-Parlaments plädiert für einen Flüchtlings-Deal mit Libyen nach türkischem Vorbild. In dem nordafrikanischen Land müsse sich dafür aber die humanitäre Situation der Migranten bessern. "Es ist richtig, in Libyen zu investieren. Und ich glaube ... mehr
Film -

Film - "Stoppt die Boote!": Wenn ein fiktiver Film Realität wird

Rom/Venedig (dpa) - Ein Regisseur konzipiert einen Film. Beginnt mit den Dreharbeiten. "Und nach und nach habe ich verstanden, dass das, was wir uns ausgedacht haben, wirklich passierte", sagt Andrea Segre. Der Italiener erzählt in seinem Film "L'ordine delle ... mehr

Mehr als 100 vermisste Migranten im Mittelmeer

Rom (dpa) - Im Mittelmeer hat sich vermutlich wieder ein Flüchtlingsunglück mit viele Toten ereignet. Mehr als 100 Menschen würden vor der libyschen Küste vermisst, twitterte eine Sprecherin des UN-Flüchtlingswerkes. Die Menschen seien in einem Schlauchboot ... mehr

EU-Parlamentspräsident: Flüchtlingsdeal auch für Libyen

Rom (dpa) - Der Präsident des EU-Parlaments hat einen Flüchtlingsdeal mit Libyen nach türkischem Vorbild vorgeschlagen, damit weniger Migranten nach Europa kommen. «Es ist richtig, in Libyen zu investieren. Und ich glaube, man muss die gleiche Summe ... mehr

Migration: Helfer prangern Lage in libyschen Flüchtlingslagern an

Rom/Brüssel (dpa) - Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat den EU-Staats- und Regierungschefs eine Mitschuld am Schicksal unzähliger Flüchtlinge in unmenschlichen Gefangenenlagern in Libyen vorgeworfen. "Die Lager sind Fabriken des Leidens auf industriellem ... mehr

Migration: Fregatte rettet 158 Menschen von Schlepper-Schlauchboot

Berlin (dpa) - Die deutsche Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" hat im Mittelmeer 158 Menschen von einem überfüllten Schlauchboot gerettet. Es war der erste Rettungseinsatz der Bundeswehr auf der zentralen Mittelmeerroute im August. Die Geflüchteten waren ... mehr

Asylanspruch soll bereits in Afrika geprüft werden

Damit weniger Menschen die Überfahrt über das Mittelmeer wagen, will Europa enger mit afrikanischen Ländern zusammenarbeiten. Die Mittel: örtliche Sicherheitskräfte unterstützen, Wirtschaftshilfe und möglicherweise auch legale Fluchtwege nach Europa. Die Regierungen ... mehr

Migration: Europäer wollen Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Paris (dpa) - Deutschland und weitere EU-Staaten haben sich in der Flüchtlingskrise offen gezeigt, manchen Schutzbedürftigen aus Afrika einen legalen Weg nach Europa zu ermöglichen. Allerdings koppelten sie dies daran, illegale Migrationsströme über das Mittelmeer ... mehr

Mehr zum Thema Libyen im Web suchen

Brüssel fordert freiwillige Aufnahme von Flüchtlingen aus Afrika

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat Deutschland und die anderen EU-Staaten zur freiwilligen Aufnahme von Flüchtlingen aus Afrika aufgefordert. Neben Opfern des Syrien-Konflikts sollten auch schutzbedürftige Menschen in die EU umgesiedelt werden, die sich derzeit ... mehr

Macron: Flüchtlinge schon in Niger und Tschad identifizieren

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will in der Flüchtlingskrise künftig schon in den zentralafrikanischen Ländern Niger und Tschad Menschen identifizieren, die Asyl in Europa bekommen könnten. Das sagte Macron nach einem Migrationsgipfel ... mehr

Kanzlerin Merkel zum Migrationsgipfel in Paris

Paris (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für einen Migrationsgipfel mit europäischen und afrikanischen Ländern in Paris eingetroffen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron empfing die CDU-Politikerin im Élyséepalast. In der großen Gipfelrunde sollten ... mehr

Pariser Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Paris (dpa) - Ein Gipfel europäischer und afrikanischer Länder in Paris soll die Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise voranbringen. Ziel ist es, Migrationsbewegungen nach Europa einzudämmen und somit Menschen von der gefährlichen Fahrt über das Mittelmeer abzuhalten ... mehr

90 Prozent weniger Flüchtlinge: Italien meldet enormen Rückgang

Seit Juli kommen deutlich weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien. Eine neue Miliz in Libyen hindert Migranten an der Abfahrt. Welche Rolle spielen Hilfslieferungen aus Italien? Das Mittelmeer liegt ruhig in diesen Sommertagen, es gibt kaum Wellen zwischen ... mehr

Merkel bei Mini-Gipfel, weniger Flüchtlinge übers Mittelmeer

Paris (dpa) - In der Flüchtlingskrise wollen Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien mit afrikanischen Ländern zusammenarbeiten, um Migrationsbewegungen nach Europa einzudämmen. Bundeskanzlerin Angela Merkel reist dazu heute zu einem Spitzentreffen nach Paris ... mehr

Deutlich weniger Flüchtlinge kommen in Italien an

Rom (dpa) - In den Sommermonaten Juli und August ist die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer angekommen sind, deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr erreichten allein in diesem Monat knapp 90 Prozent weniger Flüchtlinge die italienische ... mehr

Migration: Merkel will illegale Migration reduzieren

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will verhindern, dass sich eine Situation wie auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise vor zwei Jahren wiederholt. Das sagte sie in ihrer wöchentlichen Videobotschaft im Internet. Damals waren binnen weniger Wochen ... mehr

Merkel: Gehen Vorwürfen gegen libysche Küstenwache nach

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat laut Kanzlerin Angela Merkel großes Interesse an der Aufklärung von Vorwürfen gegen die libysche Küstenwache, die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer zu behindern. Die EU bilde die Küstenwache aus und statte sie auch technisch ... mehr

Chinesische Firmen bieten offen "Flüchtlingsboote" an

Die Schlauchboote, mit denen Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa gelangen, stammen häufig von chinesischen Firmen. Manche Hersteller bemühen sich nicht einmal, diesen Einsatzzweck zu verschleiern. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos sagte der Zeitung ... mehr

Flüchtlings-Talk bei Dunja Hayali – "Das Mittelmeer bleibt ein Friedhof"

Die siebte und letzte Sommer-Sendung von und mit Dunja Hayali widmete sich am Mittwochabend einem Thema aus drei Perspektiven: den Flüchtlingen. Was fehlte, war die Perspektive. Die Gäste, Teil eins Katrin Göring-Eckhardt, Bündnis90/Die Grünen Wolfgang Bosbach ... mehr

Hilfsorganisationen stellen Rettungsaktionen vor Libyen ein

Die libysche Küstenwache wehrt mit scharfer Munition Rettungsaktionen von Hilfsorganisationen ab. Nach Ärzte ohne Grenzen haben deshalb nun zwei weitere Hilfsorganisationen ihre Rettungseinsätze im Mittelmeer eingestellt.  Ihre Besatzungen könnten nicht länger sicher ... mehr

"Bedrohung" durch Libyen: Flüchtlingshelfer stellen Rettungseinsätze ein

Nach Ärzte ohne Grenzen haben zwei weitere Hilfsorganisationen ihre Rettungseinsätze im Mittelmeer gestoppt. Ihre Besatzungen könnten nicht länger sicher arbeiten, weil sie von der libyschen Küstenwache bedroht würden, teilten die Organisationen Save the Children ... mehr

Migration: Private Retter setzen Einsätze im Mittelmeer aus

Rom (dpa) - Wegen Sicherheitsrisiken im Mittelmeer vor Libyen unterbrechen einige Hilfsorganisationen ihre Missionen zur Rettung von Migranten. Einen Tag nach der Ankündigung von Ärzte ohne Grenzen zogen am Sonntag die deutsche Organisation ... mehr

Private Retter setzen Einsätze im Mittelmeer aus

Rom (dpa) - Wegen Sicherheitsrisiken im Mittelmeer vor Libyen unterbrechen einige Hilfsorganisationen ihre Missionen zur Rettung von Migranten. Nach Ärzte ohne Grenzen zogen die deutsche Organisation Sea Eye und später Save the Children nach. Grund ... mehr

Libyens Küstenwache wirft NGOs Kooperation mit Schleppern vor

Tripolis (dpa) - Nach der Drohung gegen humanitäre Schiffe vor der Küste Libyens hat die Küstenwache ihren Vorwurf gegen einige private Hilfsorganisationen bekräftigt, mit Schleppern zusammenzuarbeiten. Man habe keine Beweise, aber es sei schon merkwürdig, dass keine ... mehr

Sea Eye setzt Rettungseinsätze im Mittelmeer ebenfalls aus

Nach Ärzte ohne Grenzen will auch die Regensburger Organisation Sea Eye vorerst keine Einsätze zur Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im westlichen Mittelmeer mehr fahren. Grund dafür sei eine veränderte Sicherheitslage, nachdem die libysche Regierung ... mehr

Sea Eye setzt Rettungseinsätze im Mittelmeer ebenfalls aus

Rom (dpa) - Nach Ärzte ohne Grenzen will auch die Organisation Sea Eye vorerst keine Einsätze zur Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im westlichen Mittelmeer mehr fahren. Grund dafür sei eine veränderte Sicherheitslage. Das teilte die Gruppe ... mehr

Migration - Oxfam warnt EU: Menschen nicht an Flucht aus Libyen hindern

Rom (dpa) - Die Hilfsorganisation Oxfam hat die EU-Mitgliedsstaaten davor gewarnt, Menschen an der Flucht aus Libyen zu hindern. Seit dem Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht Chaos in dem nordafrikanischen Staat.  "Der Versuch ... mehr

Küstenwache bringt Migranten zurück nach Libyen

Rom (dpa) - Innerhalb weniger Tage hat die libysche Küstenwache mehr als 1000 Migranten von Holz- und Gummibooten im Mittelmeer gerettet und zurück in das Bürgerkriegsland gebracht. Seit Freitag seien insgesamt 1124 Menschen in den Hoheitsgewässern gerettet worden ... mehr

Schiff Rechtsextremer verfolgt Rettungsschiff im Mittelmeer

Vor der libyschen Küste hat ein von Rechtsextremisten besetztes Schiff ein Rettungsschiff verfolgt. Die "C-Star" wurde für eine Kampagne gegen Flüchtlinge gechartert.  Am Samstag traf das Schiff in einem Gebiet rund 20 Seemeilen vor Libyen ein und fuhr dort in geringem ... mehr

Nordafrika: Rücknahmebereitschaft von Flüchtlingen steigt

Die Bereitschaft nordafrikanischer Länder abgeschobene Bürger zurückzunehmen, ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Gespräche deutscher und anderer europäischer Politiker mit Staaten in Nordafrika zeigen offenbar Wirkung ... mehr

Regierung: Mehr Rückführungen von Migranten nach Nordafrika

Berlin (dpa) - Die Staaten Nordafrikas sind nach Angaben der Bundesregierung immer öfter bereit, hierzulande abgelehnte Asylbewerber wieder zurückzunehmen. Dies sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings, dem «Focus». Grund seien ... mehr

italien beschließt Militäreinsatz in Libyen

Italien steht vor einem umstrittenen Militäreinsatz vor der libyschen Küste zum Kampf gegen Menschenschmuggel. Seite an Seite mit der libyschen Küstenwache soll Schleppern das Handwerk gelegt werden. In der Flüchtlingskrise geraten auch die privaten Seenotretter immer ... mehr

Migration: Italien setzt deutsches Rettungsschiff fest

Rom (dpa) - Italien steht vor einem umstrittenen Militäreinsatz vor der libyschen Küste zum Kampf gegen Menschenschmuggel. Ein Schiff der Marine steuerte am Mittwoch in Richtung Tripolis, nachdem das Parlament in Rom grünes Licht für den Einsatz ... mehr

Italien mit Libyen-Einsatz - Rettungsschiff beschlagnahmt

Rom (dpa) - Italien steht vor einem umstrittenen Militäreinsatz vor der libyschen Küste zum Kampf gegen Menschenschmuggel. Ein Schiff der Marine steuerte Richtung Tripolis, nachdem das Parlament in Rom grünes Licht für den Einsatz zur Unterstützung der libyschen ... mehr

Italien beschließt Libyen-Einsatz

Rom (dpa) - Italien steht vor einem umstrittenen Militäreinsatz vor der libyschen Küste zur Bekämpfung des Menschenschmuggels. Das Parlament in Rom gab grünes Licht für den Einsatz. Ein italienisches Schiff machte sich auf den Weg nach Tripolis. In der libyischen ... mehr

Parlament in Rom für Militäreinsatz Italiens vor Libyen

Rom (dpa) - Das italienische Parlament hat für den Militäreinsatz vor der libyschen Küste zur Bekämpfung des Menschenschmuggels gestimmt. 328 von 630 Abgeordneten sprachen sich in der Abgeordnetenkammer für die Mission aus, die die Regierung in Rom auf Anfrage ... mehr

Abgeordnetenkammer für Militäreinsatz Italiens vor Libyen

Rom (dpa) - Die Mehrzahl der italienischen Abgeordneten hat für den Militäreinsatz vor der libyschen Küste zur Bekämpfung des Menschenschmuggels gestimmt. 328 von 630 Abgeordneten sprachen sich für die Mission aus, die die Regierung in Rom auf Anfrage der libyschen ... mehr

Migration: Rom beschließt Einsatz gegen Schlepper vor Libyen

Rom (dpa) - Die italienische Regierung hat einen Einsatz der Marine zur Unterstützung der libyschen Küstenwache beschlossen, um Menschenschmuggel zu bekämpfen. Das Kabinett stimmte einer Mission zu, die auf Anfrage der libyschen Regierung entstanden ... mehr

Mittelmeer: Schiff rechstsextremer Aktivisten festgesetzt

Posse im Mittelmeer: Die rechtsextreme Identitäre Bewegung möchte Flüchtlingsboote vor der afrikanischen Küste stoppen. Doch die zwei Kapitäne des gecharterten Schiffes werden in Nordzypern festgenommen. Jetzt lässt auch noch die Crew die Rechten im Stich und beantragt ... mehr

Migration: EU erwartet grünes Licht für Ausweitung von Libyen-Einsatz

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union sieht konkrete Chancen, erstmals direkt in den libyschen Hoheitsgewässern gegen Schleuserbanden vorzugehen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird in Brüssel damit gerechnet, dass die Behörden in Tripolis bereits ... mehr

Libyens Kontrahenten verständigen sich auf Zehn-Punkte-Plan

La Celle St. Cloud (dpa) - Die wichtigsten Gegenspieler im libyschen Bürgerkrieg haben sich unter Vermittlung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf einen Zehn-Punkte-Plan mit einer Waffenruhe und baldigen Wahlen verständigt. «Die Sache des Friedens hat einen ... mehr

Bericht: Libyen-Spitzentreffen bei Macron geplant

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will im libyschen Bürgerkrieg vermitteln. Der Ministerpräsident der international anerkannten Übergangsregierung, Fajis al-Sarradsch, und sein Kontrahent, Militärführer Chalifa Haftar, würden am Dienstag ... mehr

Ärzte ohne Grenzen widersprechen Kritik an Flüchtlingshilfe

Berlin (dpa) - Der Geschäftsführer von «Ärzte ohne Grenzen», Florian Westphal, hat die Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière an freiwilligen Seenotrettern im Mittelmeer zurückgewiesen. De Maizière hatte gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe ... mehr

Migration: Erneut Kritik an Seenotrettern im Mittelmeer

Berlin/Rom (dpa) - In der Flüchtlingskrise flammt erneut scharfe Kritik an privaten Seenotrettern im Mittelmeer auf. Einige Hilfsorganisationen würden direkt mit Schlepperbanden vor der libyschen Küste kooperieren, sagte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka ... mehr

Erneut Kritik an Rettern im Mittelmeer

Berlin (dpa) - In der Flüchtlingskrise gibt es erneut scharfe Kritik an privaten Seenotrettern im Mittelmeer. Einige Hilfsorganisationen würden direkt mit Schlepperbanden vor der libyschen Küste kooperieren, sagte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka ... mehr

Österreichs Innenminister Sobotoka droht "selbst ernannten Seenot-Retter"

Die EU sucht nach Wegen, die Migration über das Mittelmeer einzudämmen – bisher weitgehend erfolglos. Erneut richtet sich der Blick auf Seenotretter, die Bootsflüchtlinge teils unmittelbar vor der libyschen Küste an Bord nehmen und in die EU bringen ... mehr

EU - Asselborn: EU muss für Libyen mehr Geld in Hand nehmen

Brüssel (dpa) - Wenn die EU in der Flüchtlingspolitik nicht ihre Werte verraten will, muss sie nach Einschätzung des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn deutlich mehr Geld in Hand nehmen. Wer Migranten wie angedacht nach Libyen zurückbringen wolle ... mehr

EU-Außenminister beraten über Lage in Libyen und Nordkorea

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten wollen heute in Brüssel über weitere Möglichkeiten zur Eindämmung des Flüchtlingszustroms aus Libyen beraten. Angedacht ist unter anderem, die Vermögen von Hintermännern der libyschen Schleuserbanden einzufrieren ... mehr

Bundesmarine rettet über 900 Migranten im Mittelmeer

Berlin (dpa) - Ein Schiff der Bundesmarine hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums im Mittelmeer an einem Tag mehr als 900 Migranten aus Seenot gerettet. Das Versorgungsschiff «Rhein» sei im Rahmen des EU-Rettungseinsatzes Sophia schon am Dienstag ... mehr

Bundesmarine rettet 919 Migranten aus Seenot im Mittelmeer

Berlin (dpa) - Das Versorgungsschiff «Rhein» der Bundesmarine hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums im Mittelmeer an einem Tag 919 Migranten aus Seenot gerettet. Das Schiff sei im Rahmen des EU-Rettungseinsatzes Sophia schon am Dienstag in das Seegebiet ... mehr

CSU: Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

Der stellvertretende CSU-Chef Manfred Weber fordert, die Europäische Union müsse viel entschlossener gegen Schleuser vor der libyschen Küste vorgehen - notfalls auch mit Gewalt. "Das unmenschliche Geschäft der Schlepper-Mafia muss notfalls mit Waffengewalt ... mehr

CSU-Politiker: Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

Berlin (dpa) - CSU-Vize Manfred Weber fordert, die EU müsse viel entschlossener gegen Schleuser vor der libyschen Küste vorgehen - notfalls auch mit Gewalt. «Das unmenschliche Geschäft der Schlepper-Mafia muss notfalls mit Waffengewalt bekämpft werden ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017