Startseite
Sie sind hier: Home >

Medikamente

...
Thema

Medikamente

Ärzte warnen vor Ayurveda-Medikamente: Quecksilber-Vergiftung möglich

Ärzte warnen vor Ayurveda-Medikamente: Quecksilber-Vergiftung möglich

Ayurveda- Medikamente haben eine 55-jährige Frau fast getötet. Sie kam mit einer massiven Quecksilber- und Bleivergiftung in eine Hamburger Klinik. Eines der Mittel der Patientin habe den Quecksilber-Grenzwert um das 566.000-fache überschritten, sagte ... mehr
Manipulierte Zulassungstests: Behörde stoppt 54 Arzneimittel

Manipulierte Zulassungstests: Behörde stoppt 54 Arzneimittel

Eine Reihe preiswerter Nachahmer- Medikamente darf ab sofort nicht mehr in Deutschland verkauft werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) veröffentlichte am Freitag die Liste der betroffenen Präparate. Wegen mangelhafter Arzneimittelstudien ... mehr

"Viagra für Frauen": Valeant kauft Hersteller der Sexpille Flibanserin

Kaum auf dem Markt und schon geschluckt: Unmittelbar nach der US-Marktzulassung der Lustpille für die Frau wird deren Hersteller vom kanadischen Pharmakonzern Valeant übernommen. Das Unternehmen zahlt für den US-Hersteller Sprout Pharmaceuticals rund eine Milliarde ... mehr
Flibanserin:

Flibanserin: "Viagra für Frauen" darf in den USA verkauft werden

New York (dpa) - Eine als "Pink Viagra" bekannte Sexpille für Frauen kommt in den USA auf den Markt. Mit der Tablette wurde zum ersten Mal in dem Staat ein luststeigerndes Präparat für Frauen als Medikament zugelassen. Die Food and Drug Administration ... mehr
Die Pille: Wichtige Hinweise zur Anwendung

Die Pille: Wichtige Hinweise zur Anwendung

Die Pille gehört zu den besonders verbreiteten und gleichzeitig sehr zuverlässigen Verhütungsmethoden. Rund um die Anwendung der Anti-Baby-Pille gibt es jedoch einiges zu beachten. Pillenarten, Wirksamkeit, Nebenwirkungen: Lesen Sie hier Antworten auf einige besonders ... mehr

Fragen und Antworten zu Flibanserin

Wenn Frauen keine Lust auf Sex haben, soll jetzt ein in den USA zugelassenes Medikament helfen. Flibanserin wird " Viagra für Frauen" genannt, es unterscheidet sich komplett vom Männer-Produkt. Es wirkt nicht direkt auf den Körper, sondern soll die Psyche luststeigernd ... mehr

Bundeskabinett billigt Gesetz gegen Ärztekorruption

Niedergelassene Ärzte, die sich bestechen lassen, müssen künftig mit empfindlichen Strafen rechnen: Das Bundeskabinett billigte nach Angaben aus Regierungskreisen am Mittwoch einen Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas ( SPD), der für bestechliche Mediziner ... mehr

Was ist Epilepsie? Definition, Ursachen, Therapie

Epilepsie ist entgegen landläufiger Meinung keine Krankheit, sondern vielmehr ein Merkmal verschiedener Hirnerkrankungen. Epileptische Anfälle äußern sich dabei in unterschiedlichen Formen. Erfahren Sie hier mehr. Definition der Fallsucht Unter dem Begriff Epilepsie ... mehr

Rinderbandwurm: Infektion, Symptome und Therapie

So selten der Rinderbandwurm in Europa noch auftritt, so wenig Beschwerden verursacht er. Ein Laie kann die Bandwurm-Symptome häufig weder klar erkennen, noch eindeutig zuordnen: Sie ähneln denen einer Magen-Darm-Infektion. Der Lebenskreislauf des Parasiten ... mehr

Erster Malaria-Impfstoff "Mosquirix": EMA empfiehlt Zulassung

Der weltweit erste Malaria- Impfstoff ist der Zulassung einen großen Schritt nähergekommen. Die Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt die Zulassung des   Malaria-Impfstoffs Mosquirix außerhalb der EU. Sie sei zu einer "positiven wissenschaftlichen Meinung" gekommen ... mehr

Roche bringt erstes immuntherapeutisches Krebsmedikament

Hoffnung für Patienten für Blasenkrebs und Lungenkrebs: Der Pharmakonzern Roche aus der Schweiz kündigt einen ersten Zulassungsantrag für ein immuntherapeutisches Krebsmedikament an. Der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoff Atezolizumab soll gegen Blasenkrebs ... mehr

Frau zwölf Jahre nach Ende von HIV-Behandlung ohne Symptome

Ein Fall aus Frankreich lässt Wissenschaftler vorsichtig optimistisch im Kampf gegen Aids werden: Eine junge HIV-infizierte Französin zeigt zwölf Jahre nach der Einstellung einer medizinischen Behandlung keinerlei Krankheitsanzeichen. Die 18-Jährige gelte zwar nicht ... mehr

Bei Schmerzen bloß nicht zu tapfer sein

Dass sich Schmerz mit ein bisschen Willenskraft aushalten lässt, suggerieren altkluge Aufforderungen wie "Beiß' die Zähne zusammen!". Doch Tapferkeit ist bei  Schmerzen  die falsche Strategie. Der Finger pocht, weil sich um einen Splitter ... mehr

Dornwarzen entfernen: Selbstbehandlung oder Arzt aufsuchen?

Dornwarzen sind lästig, ansteckend und sollten daher besser entfernt werden. Erfahren Sie hier, was die Ursachen sind, welche Hausmittel helfen sollen und wann ein Arztbesuch angebracht ist. Dornwarzen werden durch Viren verursacht Dornwarzen - auch Plantarwarzen ... mehr

"Viagra" für die Frau: USA kurz vor Zulassung

Die erste luststeigernde Pille für die Frau könnte in den USA bald auf den Markt kommen. Ein Experten-Gremium der US-Arzneimittelbehörde FDA gab jetzt eine Empfehlung für das Medikament Flibanserin ab, welches den weiblichen Sexualtrieb steigern soll. Bedingung ... mehr

Tabletten: Nocebo-Effekt macht krank

Der Placebo-Effekt ist jedem bekannt: Wenn der Patient nur an die Wirkung glaubt, helfen bereits Tabletten aus Zucker. Allerdings gibt es auch den umgekehrten Mechanismus: Glauben Patienten an den schädlichen Effekt eines Mittels, können sie davon krank werden ... mehr

Multiple Sklerose: Krankheit der 1000 Gesichter

Zum Welt-MS-Tag am 27. Mai schauen die Forscher vorsichtig optimistisch auf diese Krankheit. Das Risiko von Nebenwirkungen von helfenden Medikamenten wird immer besser beherrschbar. Heilbar ist die Krankheit aber noch nicht. Maria Eifrig hat   Multiple  Sklerose ... mehr

ADHS-Behandlung mit Ernährungsumstellung und Neurofeedback

Ganz geklärt ist er noch nicht, der Zusammenhang zwischen der ADHS-Symptomatik und der Ernährung. Aber dass es ihn gibt, ist sicher. Auch chemische Stoffgruppen wie zum Beispiel Pestizide, die in unser Essen geraten, stehen unter Verdacht ... mehr

"Hirn-Doping": Aufputschen im Job greift um sich

Eine wachsende Zahl Arbeitnehmer versucht einer aktuellen Untersuchung zufolge, den Berufsalltag mit Antidepressiva oder leistungssteigernden Medikamenten zu bewältigen. Landesweit betrieben bis zu 19 000 Erwerbstätige "regelmäßig und gezielt Hirn-Doping", stellt ... mehr

Igel-Leistungen werden jedem dritten Kassenpatienten angeboten

Sie kommen immer mehr in Mode. Die Rede ist von den sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen (Igel). Diese werden von niedergelassenen Ärzten immer häufiger gegen Bezahlung angeboten. Im vergangenen Jahr erhielt jeder dritte Kassenpatient - das waren ... mehr

Ein rätselhafter Patient: Der Knochenmann

Ein 33-Jähriger hat nach einer Blinddarm-OP Komplikationen und muss mehrmals operiert werden. Schließlich entdecken die Ärzte ein riesiges Knochengebilde in seinem Bauch. Woher kommt das? Nach einer Blinddarm- Operation entdeckt ein 33-Jähriger, dass er einen ... mehr

Warnung vor Digitalis: Herzmedikament kann Sterblichkeit erhöhen

Ausgerechnet ein gängiger Inhaltsstoff von Herzmedikamenten kann für Herzpatienten gefährlich werden. Eine Studie erhärtet den Verdacht, dass Digitalis, der Wirkstoff aus der Fingerhut-Pflanze, die Sterblichkeit erhöht. Dennoch sollten Patienten Medikamente ... mehr

Krebserregende Stoffe und Medikamente in Zuchtfischen nachgewiesen

Er gilt als gesund: Ernährungsexperten empfehlen, ein- bis zweimal die Woche Fisch zu essen, denn er ist cholesterinarm, enthält viel Eiweiß, Aminosäuren und verschiedene Vitamine - doch in viel zu vielen Fällen leider ... mehr

Zehntausende Mäuse sterben jährlich qualvoll für Botox

Gesichtsfalten und Krähenfüße einfach wegspritzen: ein verlockendes Versprechen der Schönheitsindustrie. Doch im Namen der Eitelkeit müssen jährlich tausende Mäuse elendig ersticken. Denn an ihnen wird das Nervengift Botulinumtoxin getestet - besser bekannt ist es unter ... mehr

Arzneimittel für 40 Mrd. Euro: Ärzte verordnen mehr Medikamente

Die niedergelassenen Ärzte haben im vergangenen Jahr Arzneimittel im Wert von knapp 40 Milliarden Euro verordnet. Das sei ein Anstieg von sechs Prozent, teilte die Techniker Krankenkasse (TK) am Dienstag in Hamburg unter Bezug auf Statistiken des Spitzenverbandes ... mehr

Mehr zum Thema Medikamente im Web suchen

Beruhigungsmittel für Kinder auf Reisen ratsam?

Wenn Familien mit Kleinkindern Urlaubspläne schmieden, heißen die Ziele oft Familienhotel in Österreich, Ferienwohnung an der Ostsee, Bauernhof in Südtirol, Campingplatz am Gardasee. Gut erreichbar, nicht zu weit weg. Doch manchmal soll oder muss es eine Fernreise ... mehr

Blasenentzündung: Auch Diabetes kann ein Grund sein

Allein das Wort " Blasenentzündung" sorgt bei vielen Frauen für eine Gänsehaut. Zu unangenehm ist der Gedanke an das schmerzhafte Brennen in der Intimregion und den ständigen Harndrang. Viele leiden immer wieder darunter ... mehr

Brennnesseltee hilft gegen Heuschnupfen

Für Allergiker, die jedes Jahr unter Heuschnupfen leiden, kann Brennnesseltee ein sanftes und wirksames Naturheilmittel sein. Der gleichzeitig als belebend empfundene Tee kommt ganz ohne Koffein aus und lässt sich leicht selbst herstellen ... mehr

Wie viel Homöopathie ist gut für ein Kind?

Darf es noch ein Kügelchen mehr sein? Oder vielleicht eine Potenz weniger? Homöopathische Mittel liegen voll im Trend. In den vergangenen Jahrzehnten ist ihr Image stetig gestiegen. Auch viele Eltern behandeln ihre Kinder ... mehr

Bettnässen: Helfen Medikamente oder Homöopathie?

Bei Bettnässen ging man früher davon aus, dass die betroffenen Kinder seelische Schwierigkeiten haben. Heute wissen Experten, dass oft eine Entwicklungsverzögerung oder -störung dahintersteckt - und diese kann mit Medikamenten behandelt werden. Bei zu kleiner Blase ... mehr

Homöopathie für Kinder

Viele Eltern wünschen sich sanfte Behandlungsmethoden für Alltagsbeschwerden und Verletzungen ihrer Kinder. Häufig werden sie in der Naturheilkunde fündig: Besonders beliebt seien homöopathische Mittel, sagt Markus Wiesenauer, Allgemeinmediziner aus Kernen ... mehr

Ersetzen Gesundheits-Apps den Arztbesuch?

Es gibt kaum noch etwas, das man mit seinem Smartphone oder Tablet nicht machen kann. Den Puls messen oder ein Ernährungstagebuch führen? Gesundheits- und Medizin- Apps machen vieles möglich. Und sie verbreiten sich rasant. Da kann man als Nutzer leicht ... mehr

Multiresistente Keime: Mittelalter-Salbe lässt Forscher erstaunen

Seit Jahren suchen Forscher nach einem Mittel gegen multiresistente Bakterien. Diese Super-Erreger sind selbst gegen starke Antibiotika immun. Jetzt haben Forscher ein Rezept für eine Augensalbe aus dem Mittelalter getestet und schöpfen Hoffnung. In ersten Versuchen ... mehr

Mecklenburg-Vorpommern: 92.000 Beschäftigte dopen sich für den Job

Rund 92 000 Berufstätige in Mecklenburg-Vorpommern haben nach Angaben der Krankenkasse DAK schon einmal verschreibungspflichtige Medikamente genommen, um am Arbeitsplatz leistungsfähiger zu sein oder um Stress abzubauen. Derzeit betrieben ... mehr

Multiple Sklerose: Sportprogramm hilft bei Therapie

Bei Multiple Sklerose haben Betroffene immer wieder neurologische Ausfallerscheinungen: Arme und Beine sind taub oder kribbeln, man sieht Doppelbilder, fühlt sich kraftlos. Sport und neue Wirkstoffe sollen den schleichenden Verfall der Nervenfunktionen verlangsamen ... mehr

Wasserqualität leidet unter Toilettenabfall

Speiseöl, Medikamente, Essensreste: Was sich in den Abwasserrohren tummelt, kann zum echten Problem werden. Nicht nur Ratten freuen sich über das reichhaltige Angebot. Viele der Substanzen machen der Wasserqualität erheblich zu schaffen. Drei absolute ... mehr

Medikamente am Arbeitsplatz: Mit Doping gegen Leistungsdruck

Berlin (dpa) - Stress und Leistungsdruck treiben immer mehr Menschen zum Doping am Arbeitsplatz. Bis zu fünf Millionen Beschäftigte putschen sich nach Schätzungen der Krankenkasse DAK manchmal mit verschreibungspflichtigen Medikamenten auf. Regelmäßig dopen ... mehr

Niere: Mit diesen Regeln beugen Sie einem Nierenleiden vor

Unsere Nieren leisten Enormes, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Wenn sie versagen, kann das schnell lebensbedrohlich werden, denn Nieren reinigen das Blut von Giftstoffen. Grundsätzlich kann ein Nierenleiden jeden treffen, warnt die Deutsche Gesellschaft ... mehr

Beipackzettel: Schwarzes Dreieck kennzeichnet Nebenwirkungen

Ein schwarzes Dreieck auf dem Beipackzettel soll Verbraucher von Medikamenten für Nebenwirkungen sensibilisieren. Was es mit dem Symbol auf sich hat und welcher Zweck sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier. Symbol auf dem Beipackzetteln erkennen ... mehr

Tablettensucht: 4-K-Regel hilft bei richtiger Medikamenteneinnahme

Mit Medikamenten sind die Deutschen vertraut: Neben Blutdrucksenkern, Schmerzmitteln oder Beruhigungspräparaten finden sich meist noch eine Reihe weiterer Packungen im Arzneischrank. Zwar helfen sie gegen bestimmte Leiden, aber sie sind auch immer eine Belastung ... mehr

Depression: Bei einer Depression entzündet sich das Gehirn

Entzündungsprozesse im Gehirn spielen möglicherweise bei der Entwicklung einer Depression eine besondere Rolle. Das haben kanadische Mediziner vom Centre for Addiction and Mental Health in Toronto mit Hilfe von Gehirn-Scans herausgefunden. Sie hoffen, dass auf der Basis ... mehr

Therapien bei ADHS: Konzentration mit Neurofeedback trainieren

Das Kind hat ADHS, bekommt eine Pille und das Problem ist gelöst. So einfach ist es eben doch nicht. Auch wenn nach Meinung von Spezialisten immer noch zu viele Medikamente verschrieben werden, so nimmt die Zahl der Verschreibungen doch langsam aber sicher ... mehr

Übergewicht: Nicht nur die Ernährung kann Schuld sein

Der  Rat scheint einfach zu sein: "Iss gesund und bewege dich viel, dann purzeln auch die Pfunde." Doch so einfach ist das nicht immer. Denn Übergewicht kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal steckt sogar eine Erkrankung dahinter ... mehr

Medikamentenskandal: Behörde empfiehlt Verkaufsstopp für 700 Medikamente

Nach dem Medikamentenskandal um gefälschte Zulassungsstudien empfiehlt die Europäische Zulassungsbehörde für Arzneimittel (EMA), ungefähr 700 Medikamente nicht mehr zu verschreiben und zu verkaufen. Dies teilte die EMA in London mit. In Deutschland sind 52 Zulassungen ... mehr

Gesundheit - Kassen: "Mondpreise" bei neuen Medikamenten eindämmen

Berlin (dpa) - Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wollen "Mondpreise" bei Markteinführung neuer Arzneimittel eindämmen. Der stellvertretende Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Johann-Magnus von Stackelberg, forderte, dass der nach einem Jahr zwischen Kassen ... mehr

Moderkrankheit und Lüge? ADHS steht in der Kritik

Über kaum eine Krankheit wird so viel diskutiert wie ADHS - und bezüglich kaum einer Krankheit wird mehr Kritik geäußert. Schließlich gab es den Zappelphilipp und Klassenclown doch auch früher schon - wozu braucht es heute also ADHS-Diagnose, Verhaltenstherapie ... mehr

Medikamente gegen ADHS: Wirkung, Nebenwirkung, Risiken, Kritik

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) ist keine rein psychische Krankheit, sondern geht auf ein Ungleichgewicht der Neurotransmitter, der Botenstoffe im Körper, zurück. Die Informationsweiterleitung von Nervenzellen zu einzelnen Hirnpartien funktioniert ... mehr

Restless-Legs kann ernstzunehmende neurologische Erkrankung sein

Jeder hat das schon einmal erlebt: Kurz vor dem Einschlafen zuckt es plötzlich in den Beinen. In der Regel ist das kein Grund zur Beunruhigung. Kommt es jedoch öfter vor, dass die Beine auch während der Nacht unruhig werden, ziehen oder kribbeln, sollten ... mehr

Discounter-Putenfleisch: BUND findet in fast allen Proben Keime

Putenfleisch vom Discounter ist fast immer mit antibiotikaresistenten Keimen belastet. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Er ließ Putenfleisch von Aldi, Lidl, Netto, Penny und Real aus zwölf deutschen ... mehr

Medikamente: Pharmafirmen hebeln Verkaufsverbot aus

Wegen offensichtlich manipulierter Studien hat das Bundesinstitut für Arzneimittel 80 Medikamente mit einem Verkaufsstopp belegt. Doch viele Medikamente werden weiter verkauft, weil die Pharmahersteller einen ganz legalen Verfahrenstrick nutzen. Weil bei der Zulassung ... mehr

"Pille danach" ist jetzt rezeptfrei erhältlich

In Zukunft können Frauen in Deutschland die Pille danach direkt in der Apotheke abholen - die EU-Kommission hat das Medikament Ellaone freigegeben. Ihre Entscheidung gilt europaweit. Lange hat sich die deutsche Bundesregierung dagegen gesträubt, die Pille danach ... mehr

ADHS: Das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom

ADHS - jeder kennt diese Buchstabenfolge inzwischen. Doch was steckt hinter der sogenannten Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, deren Symptome schätzungsweise drei bis zehn Prozent aller Kinder in Deutschland betreffen? Hier und über die Verlinkungen finden ... mehr

Zyste im Gehirn wird erst spät entdeckt

"Wenn die Zyste in dem Tempo weiter wächst, werden Sie nicht älter als 35 Jahre." Diese Diagnose traf Wolfgang* wie ein Faustschlag ins Gesicht. Der damals 28-Jährige hatte eine Frau und eine dreijährige Tochter. Nach jahrelangen Schmerzen und unzähligen Arztbesuchen ... mehr

Keuchhusten-Diagnose: So bestimmt der Arzt die Krankheit

Eine zuverlässige Diagnose bei Keuchhusten kann nur der Arzt liefern, denn der Verlauf von Pertussis kann zu Beginn auch mit starkem Husten verwechselt werden. Besonders Erwachsene sollten daher rechtzeitig ihren Hausarzt aufsuchen. Frühe Diagnose bei Keuchhusten ... mehr

Nur noch 55 Medikamente auf schwarzer Liste

Nach dem Medikamentenskandal um gefälschte Zulassungsstudien in Indien schrumpft die Liste der vom Markt gezogenen Präparate. Von den 80 Generika (Nachahmer-Präparate) mit ruhender Zulassung standen am Freitagmorgen noch 55 auf der Liste des Bundesinstituts ... mehr
 
1 2 3 4 »


Anzeige