Startseite
Sie sind hier: Home >

Radsport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Kraftwerk" planen Konzert zum Start der "Tour de France" in Düsseldorf

Die Düsseldorfer Band " Kraftwerk" plant zum Auftakt der " Tour de France" am 1. Juli 2017 ein Konzert mitten in der Landeshauptstadt. Das geht aus einem Veranstaltungskonzept hervor, das Kommunalpolitikern am Freitag vorgestellt werden sollte. Entsprechende ... mehr
Radsport: Welte mit Ellenbogen-Verletzung

Radsport: Welte mit Ellenbogen-Verletzung

Kaiserslautern (dpa) - Teamsprint-Olympiasiegerin Miriam Welte aus Kaiserslautern hat sich bei einem Wettkampf in Grenchen/Schweiz bei einem Sturz ein Seitenband im rechten Ellenbogen gerissen. "Jetzt ist erstmal Geduld und Abwarten angesagt", erklärte Welte ... mehr
Radsport: Vogel verlängert Vertrag beim Team Erdgas.2012

Radsport: Vogel verlängert Vertrag beim Team Erdgas.2012

Chemnitz (dpa) - Die zweimalige Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel aus Erfurt hat ihren auslaufenden Vertrag beim Chemnitzer Team Erdgas.2012 um zwei Jahre bis Ende 2018 verlängert. "Das Team ist das beste Bahn-Profiteam der Welt. Auf der einen Seite arbeiten ... mehr
De Ketele/Grasmann fahren bei Bremer Sechstagerennen

De Ketele/Grasmann fahren bei Bremer Sechstagerennen

Die Vorjahressieger Kenny de Ketele und Christian Grasmann treten beim 53. Bremer Sechstagerennen zur Mission Titelverteidigung an. Beide Profis haben für den Radsport-Klassiker vom 12. bis 17. Januar 2017 fest zugesagt. Auch der zweimalige Bremen-Sieger Leif Lampater ... mehr
Radsport: Martin vor dem Neustart bei Katusha-Alpecin

Radsport: Martin vor dem Neustart bei Katusha-Alpecin

Calpe (dpa) - Tony Martin betritt privat und sportlich Neuland. Eine Woche nachdem der 31 Jahre alte Wahlschweizer zum ersten Mal Vater geworden war, erreichte er als letzter Radprofi das Trainingslager seines neuen Katusha-Alpecin-Teams in Calpe. Das zum Teil erheblich ... mehr

Radsport: Radprofi Tony Martin ist Vater geworden

Calpe (dpa) - Tony Martin ist als letzter Radprofi im Trainingslager seines neuen Katusha-Alpecin-Teams in Calpe eingetroffen. Die Verspätung in Spanien hatte einen guten Grund: Am vergangenen Freitag ist der vierfache Zeitfahr-Weltmeister zum ersten Mal Vater geworden ... mehr

Radsport: Toursieger Froome beginnt neue Saison in Australien

London (dpa) - Der dreifache Tour-de-France-Gewinner Chris Froome beginnt die neue Rad-Saison wie im Vorjahr beim Cadel Evans Great Ocean Race am 29. Januar in Australien. Danach geht der 32 Jahre alte Brite vom 1. bis 5. Februar bei der Herald-Sun-Tour an den Start ... mehr

Radsport: Olympiasieger van Avermaet nach OP wieder im Training

Brüssel (dpa) - Rad-Olympiasieger Greg van Avermaet hat nach seiner Operation am Bein wieder mit leichtem Training auf der Rolle begonnen. Der 31 Jahre alte Belgier hatte sich im Training bei einem Sturz mit dem Mountainbike vor zweieinhalb Wochen das linke Schienbein ... mehr

Radsport: Olympiasiegerin Spitz setzt Karriere fort

Berlin (dpa) - Sabine Spitz setzt ihre Mountainbike-Karriere in der olympischen Cross-Country-Disziplin fort. Die Olympiasiegerin von Peking, die am 27. Dezember 45 Jahre alt wird, hat sich als großes Saisonziel die im September im australischen Cairns vorgenommen ... mehr

Radsport: Künftig weniger Rad-Profis bei Tour und Giro

Berlin (dpa) - Nach zahlreichen gefährlichen Stürzen in der Vergangenheit haben die drei größten internationalen Radsport-Veranstalter beschlossen, ab der kommenden Saison zu ihren Rennen die Zahl der Profis zu reduzieren. So werden bei den großen Rundfahrten ... mehr

Radsport: Bora-hansgrohe und Giant-Sunweb erhalten WorldTour-Lizenz

Aigle (dpa) - Die deutschen Radrennställe Bora-hansgrohe und Giant-Sunweb haben erwartungsgemäß die WorldTour-Lizenz für die kommenden zwei Jahre erhalten. Das teilte der Weltverband UCI mit. Insgesamt bewilligte die Lizenzkommission 17 Teams den WorldTour-Status ... mehr

Sprinter für Sechstagerennen stehen fest

Die sechs Teilnehmer des Sprinterturniers beim Berliner Sechstagerennen sind ermittelt. Die deutschen Radprofis Maximilian Levy und Joachim Eilers gelten als Favoriten dieses Spektakels vom 19. bis zum 24. Januar im Berliner Velodrom. Außerdem starten noch René Enders ... mehr

Radsport - Dekker schreibt Enthüllungsbuch: Doping und Prostituierte

Berlin (dpa) - Blut-Transfusionen, Drogen und Prostituierte: Der 2015 zurückgetretene Radprofi Thomas Dekker aus den Niederlanden hat ein Enthüllungsbuch über sich und sein Team Rabobank geschrieben. "Thomas Dekker - mein Gefecht ... mehr

Radsport: Degenkolb kritisiert frühere Teamführung

Berlin (dpa) - Der zur US-Mannschaft Trek-Segafredo gewechselte Radprofi John Degenkolb hat seine frühere Teamführung bei Giant-Alpecin kritisiert. "Ich hatte zu wenig Einfluss auf Dinge, die mich als Fahrer betrafen. Die Teamkollegen haben gut für mich gearbeitet ... mehr

Pauline Grabosch gewinnt Weltcup-Zeitfahren in Apeldoorn

Pauline Grabosch aus Erfurt hat am Wochenende beim Bahn-Weltcup in Apeldoorn das 500-Meter-Zeitfahren gewonnen. Die 18-Jährige setzte sich in 33,974 Sekunden vor Ex-Weltmeisterin Wai Sze-Lee (Hongkong/34,094) und der Spanierin Tania Calvo Barbero (34,256) durch ... mehr

Radsport: Stellvertretender BDR-Verbandschef Streng zurückgetreten

Berlin (dpa) - Der stellvertretende BDR-Präsident Peter Streng und der Vizepräsident Kommunikation, Manfred Schwarz, sind zurückgetreten, teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit. Grund für die Rücktritte sind nach Angaben des Fachmagazins "Tour" (Dezember-Ausgabe ... mehr

Radsport: Bora-hansgrohe kann für WorldTour planen

Genf (dpa) - Dem Aufstieg des deutschen Radrennstalls Bora-hansgrohe in die WorldTour steht offenbar nichts mehr im Weg. Auf der Sitzung des Professional Cycling Council (PCC) in Genf wurde Einigkeit darüber erzielt, dass 2017 und 2018 jeweils 18 Teams der Ersten ... mehr

Radsport: Bjarne Riis kehrt mit zwei Teams in den Radsport zurück

Der umstrittene Ex-Tour-de-France-Sieger Bjarne Riis kehrt mit zwei Rennställen in den Radsport zurück. Der 52-Jährige, der nach seinem Karriereende EPO-Doping beim Tour-Triumph 1996 gestand, wird mit Geschäftspartner Lars Seier Christensen in der kommenden Saison ... mehr

Radsport - Giro-Route 2017: Von Sardinien über Sizilien nach Mailand

Mailand (dpa) - Der 100. Giro d'Italia startet 2017 auf Sardinien und endet in Mailand, wo die Route der prestigeträchtigen Italien-Rundfahrt vorgestellt wurde. Für die Radprofis geht es am 5. Mai in Alghero mit der ersten von drei Etappen auf Italiens ... mehr

Engler verpasst im Sprint seine dritte EM-Medaille

Eric Engler aus Cottbus hat beiden Bahnradsport-Europameisterschaften in Saint-Quentin-en-Yvelines bei Paris den vierten Platz im Sprint-Wettbewerb belegt. Der 25-Jährige unterlag am Samstag im kleinen Finale mit 0:2 Läufen gegen den Ukrainer Andrej Winokurow. Engler ... mehr

Radsport: Schäfer erfüllt sich mit Steher-Gold "ersehnten Wunsch"

Paris (dpa) - Für den deutschen Steher-Meister Stefan Schäfer ist bei der Bahnrad-EM ein "lang ersehnter Wunsch" in Erfüllung gegangen. "Seit der EM 2014 war der Titel mein Ziel", sagte der glückliche Forster nach seinem Erfolg in Paris. In der Nacht zum 20. Oktober ... mehr

Radsport: Zweimal Silber für BDR

Saint-Quentin-en-Yvelines (dpa) - Die deutschen Radfahrer sind mit zwei Silbermedaillen in die Bahn-EM in Saint-Quentin-en-Yvelines gestartet. Pauline Grabosch aus Erfurt belegte Platz zwei im 500-Meter-Zeitfahren. Der Cottbuser Eric Engler holte ... mehr

Radsport: Mathis wechselt zu Katusha-Alpecin

Berlin (dpa) - U23-Zeitfahr-Weltmeister Marco Mathis aus Meckenbeuren hat einen Zweijahresvertrag beim World-Tour-Team Katusha-Alpecin unterschrieben. Das bestätigten das Team und Mathis. "Für mich wird damit ein Traum wahr. Es ist ein großer Schritt, aber ich freue ... mehr

Radsport - Tour 2017: Attraktive Rundfahrt für deutsche Radprofis

Paris (dpa) - Ein kurzer Deutschland-Auftakt, etliche Flachetappen, knackige Steigungen, zwei kurze Zeitfahren: Die Tour de France stellt für die deutschen Radprofis um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin im Juli 2017 einen attraktiven wie herausfordernden Kurs bereit ... mehr

Tour de France 2017: Start in Düsseldorf, Etappenplan vorgestellt

Düsseldorf ist der einzige deutsche Etappenort der 104. Tour de France. Das geht aus dem Streckenplan hervor, den der Veranstalter ASO im Pariser Palais des Congrès 86 Tage nach dem dritten Gesamtsieg des Briten Christopher Froome präsentierte. Erstmals seit 30 Jahren ... mehr

Trier bekommt 2017 keine Tour-de-France-Etappe

Trier wird bei der Tour de France 2017 kein Etappenort sein. Dies teilten die Veranstalter des größten Radrennens der Welt der Stadt in einem Absageschreiben mit. "Die festgelegte Strecke hat uns leider nicht erlaubt, die Kandidatur von Trier ... mehr

Mehr zum Thema Radsport im Web suchen

Berliner Sechstagerennen wird Teil einer neuen Serie

Das Berliner Sechstagerennen wird künftig Teil einer neuen Serie mit weiteren Six Days in London, Amsterdam, Kopenhagen und einem Abschlussrennen in Palma de Mallorca. Das Konzept stellte am Montag die Madison Sports Group in Berlin vor, die seit 2015 neuer ... mehr

Rad-WM 2016: Peter Sagan gewinnt Wüstenrennen in Katar

John Degenkolb war dem Kollaps nahe, Marcel Kittel hechelte und suchte Schutz im Schatten, auch "Gorilla" André Greipel hatte keine Kraft mehr: Der Traum vom ersten WM-Titel im Straßenrennen seit 50 Jahren fand für die deutschen Rad-Stars in der Hitze ... mehr

Radsport: Die deutschen Stars gehen, der Weltmeister kommt

Doha (dpa) - Länger als nötig hielten sich die deutschen Radstars nicht mehr in Doha auf. Noch am Sonntagabend herrschte Aufbruchstimmung. André Greipel und John Degenkolb jetteten weiter nach Abu Dhabi zum nächsten Renntermin, Tony Martin und Marcel Kittel traten ... mehr

Radsport: Enttäuschung für deutsche Radstars - Sagan holt WM-Titel

Doha (dpa) - Ein Moment der Unachtsamkeit hat gereicht, und schon war der Traum vom ersten deutschen Rad-Weltmeister seit 1966 beendet. Nach einer Windkantenattacke waren die deutschen Sprintstars im WM-Straßenrennen frühzeitig abgehängt. Einsam und verlassen rollte ... mehr

Radsport - 50 Jahre nach Altig-Coup: Deutsche hoffen auf WM-Titel

Doha (dpa) - 50 Jahre nach dem Triumph von Rudi Altig auf dem Nürburgring hoffen die deutschen Radprofis wieder auf einen deutschen Straßenrad-Weltmeister. Die Chancen stehen bei den Titelkämpfen nicht schlecht. Auf dem flachen Kurs durch ... mehr

Radsport: Brennauer auf Platz zwölf bei Straßenrad-WM

Doha (dpa) - Die deutschen Frauen sind bei der Rad-WM in Doha auch im Straßenrennen ohne Medaille geblieben. Lisa Brennauer (Durach) musste sich als beste Deutsche nach 134,1 Kilometern mit dem zwölften Platz begnügen. Den Titel holte sich die Dänin Amalie Dideriksen ... mehr

Radsport - UCI-Chef: "Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance"

Doha (dpa) - Brian Cookson hat sich als Präsident des Radsport-Weltverbandes erfreut über den Aufschwung in Deutschland gezeigt. "Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance. Das ist schön zu sehen. Es gab einige düstere Jahre, eine große Demoralisierung ... mehr

Radsport: Radprofis kritisieren Wiggins - Auch Veranstalter sauer

Doha (dpa) - Die beiden deutschen Topsprinter Marcel Kittel und André Greipel haben Olympiasieger Sir Bradley Wiggins und den britischen Radrennstall Sky für die häufige Verwendung von medizinischen Ausnahmegenehmigungen harsch kritisiert. "Wenn jemand schweres Asthma ... mehr

Radsport - Straßenrad-WM: Märkl gewinnt Silber bei den Junioren

Doha (dpa) - Niklas Märkl hat bei der Straßenrad-WM in Doha für die fünfte deutsche Medaille gesorgt. Der 17-Jährige belegte im Straßenradrennen der Junioren über 135,3 Kilometer den zweiten Platz. Den Sieg holte sich der Däne Jakob Egholm, der im Alleingang mit sieben ... mehr

Nerz beendet aus gesundheitlichen Gründen Karriere

Der einstige Radsport-Hoffnungsträger Dominik Nerz hat seine Karriere beendet. Der 27-jährige Allgäuer begründete die Entscheidung mit gesundheitlichen Problemen. "Es ist für mich ein sehr schwerer Schritt und der Abschied aus der Profiszene wird sicherlich nicht ... mehr

Radsport: Marcel Kittel knöpft sich Toursieger Wiggins vor

Der deutsche Topsprinter Marcel Kittel hat Olympia- und Toursieger Bradley Wiggins für die häufige Verwendung von medizinischen Ausnahmegenehmigungen harsch kritisiert. "Wenn jemand schweres Asthma hat, dann hat er im Leistungssport nichts zu suchen. Wir haben ... mehr

Radsport: Nerz beendet aus gesundheitlichen Gründen Karriere

Raubling (dpa) - Der einstige Radsport-Hoffnungsträger Dominik Nerz hat seine Karriere beendet. Der 27-jährige Allgäuer begründete die Entscheidung mit gesundheitlichen Problemen. "Es ist für mich ein sehr schwerer Schritt und der Abschied aus der Profiszene ... mehr

Radsport: Zweieinhalb Kapitäne für den WM-Sieg

Doha (dpa) - Rudi Altig hatte einen sehnlichen Wunsch. Der Rad-Altmeister aus Mannheim wollte seinem deutschen Nachfolger auf dem WM-Thron gratulieren. Ihm war es nicht mehr vergönnt, im Juni dieses Jahres starb er an einem Krebsleiden ... mehr

Allgäuer Radprofi Nerz beendet überraschend seine Karriere

Der einstige deutsche Radsport-Hoffnungsträger Dominik Nerz hat seine Karriere beendet. Der 27-jährige Allgäuer begründete die Entscheidung mit gesundheitlichen Problemen. "Es ist für mich ein sehr schwerer Schritt und der Abschied aus der Profiszene wird sicherlich ... mehr

Radsport: Ackermann WM-Zweiter - "Als Sprinter zählt nur der Sieg"

Doha (dpa) - Pascal Ackermann schlug enttäuscht auf seinen Lenker. Den WM-Triumph so dicht vor den Augen wurde der 22-Jährige noch wenige Zentimeter vor dem Zielstrich abgefangen. Pascal Ackermann musste sich bei der Straßenrad-WM in Doha mit dem zweiten Platz ... mehr

Radsport: Martin nach WM-Coup voller Tatendrang

Doha (dpa) - Tony Martin gönnte sich nach seinem WM-Coup Ruhe und Entspannung. Die Trainingsgruppe musste am Donnerstag ohne den viermaligen Weltmeister in der Hitze von Doha ihre Runden drehen. In den Urlaubsmodus hat der 31-Jährige nach seinen Triumphen ... mehr

Radsport: Greipel hofft bei WM auf Krönung seiner Karriere

Doha (dpa) - Zur Kategorie der Lautsprecher à la Mario Cipollini oder Mark Cavendish gehört André Greipel nicht. Und so behält der deutsche Kapitän für das WM-Straßenrennen am Sonntag in Doha seine Kritik an der Zusammensetzung der deutschen Rad-Mannschaft ... mehr

Rad-WM 2016: Tony Martin - der Meister im Kampf gegen die Uhr

Doha (dpa) - Tony Martin hat bei der Straßenrad-WM den vierten WM-Titel geholt und zum Schweizer Rekordsieger Fabian Cancellara aufgeschlossen. Für den 31-Jährigen ist es das Happy End nach einer enttäuschenden Saison. Tony Martins Karriere im Zeitraffer ... mehr

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2020 im Berliner Velodrom

Die Bahnrad-Weltmeisterschaften 2020 finden im Berliner Velodrom statt. Das bestätigte der Weltradsportverband UCI am Mittwoch am Rande der Titelkämpfe in Doha (Katar). "Das ist ein gutes Signal für den Aufschwung des Radsports in unserem Land. Gerade auf der Bahn haben ... mehr

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2020 im Berliner Velodrom

Die Bahnrad-Weltmeisterschaften 2020 finden im Berliner Velodrom statt. Das bestätigte der Weltradsportverband UCI am Mittwoch am Rande der Titelkämpfe in Doha (Katar). "Das ist ein gutes Signal für den Aufschwung des Radsports in unserem Land. Gerade auf der Bahn haben ... mehr

Radsport: Bahnrad-WM findet 2020 im Berliner Velodrom statt

Berlin (dpa) - Die Bahnrad-Weltmeisterschaften 2020 finden im Berliner Velodrom statt. Das bestätigte der Weltradsportverband UCI am Rande der Titelkämpfe in Doha (Katar). "Das ist ein gutes Signal für den Aufschwung des Radsports in unserem Land. Gerade ... mehr

Radsport - Martin: "eine Triumphfahrt von Kilometer 0 bis 40"

Doha (dpa) - Fragen an Tony Martin nach dem Gewinn seines vierten WM-Titels im Zeitfahren bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften in Doha. Wie haben Sie das Rennen erlebt? Tony Martin: "Das war der perfekte Tag, eine Triumphfahrt von Kilometer 0 bis 40. Heute ... mehr

Tony Martin zum vierten Mal Zeitfahr-Weltmeister

Doha (dpa) - Radprofi Tony Martin hat zum vierten Mal den WM-Titel im Einzelzeitfahren gewonnen. Der 31-Jährige siegte bei der Straßenrad-WM in Doha vor dem weißrussischen Vorjahressieger Wasil Kirijenka und zog mit dem Schweizer Rekordgewinner Fabian Cancellara ... mehr

Radsport: Tony Martin zum vierten Mal Weltmeister im Zeitfahren

Tony Martin kämpfte in der Gluthitze von Doha mit weit aufgerissenem Mund um jede Sekunde - und wurde belohnt. Zum vierten Mal in seiner Karriere ist der 31 Jahre alte Radprofi Weltmeister im Einzelzeitfahren. Damit rehabilitierte ... mehr

Tony Martin zum vierten Mal Zeitfahr-Weltmeister

Doha (dpa) - Radprofi Tony Martin hat zum vierten Mal den WM-Titel im Einzelzeitfahren gewonnen. Der 31-Jährige siegte bei der Straßenrad-WM in Doha vor dem Weißrussen Wasil Kirijenka und zog mit dem Schweizer Rekordgewinner Fabian Cancellara gleich. mehr

Rad-WM 2016 in Doha: Viel Hitze, wenig Stimmung

Doha (dpa) - Einsam und verlassen stehen zwei dänische Fans am Streckenrand und feuern ihre Fahrerin an. Zwischen den imposanten Bauten auf der künstlichen Luxus-Insel The Pearl ist jedes ihrer Worte zu hören, denn ansonsten herrscht völlige Stille ... mehr

Radsport: Martin hofft auf WM-Medaille im Zeitfahren

Doha (dpa) - Radprofi Tony Martin hofft nach seinem jüngsten Aufwärtstrend auf eine WM-Medaille im Einzelzeitfahren. Der dreimalige Weltmeister gehört bei den Titelkämpfen in Doha am Mittwoch neben dem Niederländer Tom Dumoulin und dem Australier Rohan Dennis ... mehr

Radsport - WM-Zeitfahren: Brennauer verpasst Podium klar

Doha (dpa) - Erschöpft und schweißgebadet stand Lisa Brennauer im Zielbereich und suchte vergeblich nach Erklärungen für ihre WM-Pleite: "Bei mir ist der Wurm drin. Ich muss das analysieren." "Ich möchte schon nochmal dahin, wo ich mal war", haderte ... mehr

Radsport: Alpecin wird Sponsor des Martin-Teams Katuscha

Bielefeld (dpa) - Der Rad-Sponsor Alpecin geht für zwei Jahre eine nicht risikoarme Partnerschaft mit dem russischen Rennstall Katuscha ein. In der Bielefelder Zentrale des Shampoo-Herstellers, der mit dem Werbespruch "Doping für die Haare" warb, wurde die mit einer ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal