Sie sind hier: Home >

Rente

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge

Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge

Reicht das Geld im Alter? Diese Frage sollten sich alle Verbraucher stellen. Denn die gesetzliche Rente wird bei vielen nicht für den vollen Lebensunterhalt genügen. Wer keine Betriebsrente will, hat noch andere Möglichkeiten vorzusorgen. Neben der gesetzlichen Rente ... mehr
Studie: Jeder Zweite legt nichts für die Rente zurück

Studie: Jeder Zweite legt nichts für die Rente zurück

Die Hälfte der Deutschen legt kein Geld für den Ruhestand zurück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von 2017 des Meinungsforschungsinstituts Toluna für die Comdirect-Bank. Doch wer nicht für das Alter vorsorgt, riskiert Einbußen des Lebensstandards. Wir sagen Ihnen ... mehr
Arbeit: Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden

Arbeit: Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden

Berlin (dpa) - Mit höherer Förderung und dem Wegfall von Rentengarantien will die Bundesregierung Betriebsrenten auch für Geringverdiener attraktiver machen. Nach langen Verhandlungen einigte sich die Koalition auf letzte zentrale Details einer Reform der Betriebsrente ... mehr
Das beste Wahlprogramm der SPD seit Willy Brandt?

Das beste Wahlprogramm der SPD seit Willy Brandt?

Die SPD ist nach den drei Pleiten bei den Landtagswahlen unter Druck. Nun legt sie in Grundzügen ihr Wahlprogramm vor, das Deutschland gerechter machen soll. Bei Steuern und Rente will Kanzlerkandidat Schulz die Katze aber noch nicht aus dem Sack lassen. Klare Kante ... mehr
Endspurt Sozialwahl 2017

Endspurt Sozialwahl 2017

Noch eine Woche können die Versicherten mit ihrer Stimmabgabe den Kurs in Sachen Rente und Gesundheit mitbestimmen. "Sozialwahl ist gelebte Bürgerbeteiligung", sagt die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Gundula ... mehr

Koalition einigt sich auf Betriebsrente

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits ... mehr

Gerechtigkeit und Steuern: SPD stellt Programm-Eckpunkte vor

Im Wahlkampf setzt die SPD auf mehr soziale Gerechtigkeit und auf eine Stärkung der Inneren Sicherheit. Bei den Themen Steuern und Rente gab es zuletzt noch Redebedarf. Die Eckpunkte des Wahlprogramms sollen dennoch vorgestellt werden. Ein SPD-Sprecher sagte ... mehr

Finanzen: Rentner können mit Minijob ihre eigene Rente erhöhen

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Rente bezieht, kann jetzt nach Erreichen der regulären Altersgrenze während einer Beschäftigung eigene Beiträge zur Rentenversicherung entrichten. Durch diese Beiträge erhöht sich die eigene Rente. Das kann sich für Minijobber durchaus ... mehr

Wie Sie mit 63 in Rente gehen ohne Abschläge

Ein Renteneintritt von 63 Jahren ist für viele Arbeitnehmer ein Traum. Es gibt durchaus Möglichkeiten, den Ruhestand schon vor dem 67. Lebensjahr zu erreichen. Wir sagen Ihnen, unter welchen Bedingungen und mit welchen Abstrichen Sie die gesetzliche Rente ... mehr

Rentner müssen immer öfter mit Altersarmut rechnen

Immer mehr ältere Menschen in Niedersachsen sind von Altersarmut bedroht. Bis 2015 sei die sogenannte Armutsgefährdungsquote von Rentnern im Land auf 17,2 Prozent gestiegen - nach 11,6 Prozent im Jahr 2005, teilte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Freitag ... mehr

Ruhestand als Armutsfalle: DGB legt Rentenreport vor

Mit dem Ruhestand drohen vielen Menschen starke finanzielle Einbußen. Jeder sechste der mehr als 1,8 Millionen Rentner in Niedersachsen ist von Altersarmut betroffen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will heute einen Bericht zur Situation der Rentner ... mehr

Urteil ungültig: Schlafender Richter war "geistig abwesend"

Wer schläft, ist "geistig abwesend", dies gilt auch für Richter und kann zur Ungültigkeit eines Urteils führen. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel klargestellt. Es hob damit ein Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg auf. Wegen eines schlafenden ... mehr

Trecker-Willi bricht auf nach St. Petersburg

Mit 81 Jahren geht der als "Trecker-Willi" bekannte Rentner wieder auf Tour. Mit seinem 18 Stundenkilometer langsamen Traktor will Winfried Langner aus Lauenförde diesmal nach St. Petersburg tuckern.   Zur Reise Richtung Russland mit dem Deutz Baujahr 1961 und einem ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Die Wirtschaftsweisen haben die Regierungspläne zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland kritisiert. Von einer rentenrechtlichen Angleichung könne nicht die Rede sein, "da die ostdeutschen Rentner bereits im jetzigen System privilegiert sind", schreibt ... mehr

Rente: Jeder vierte Rentner geht mit Abschlägen in Pension

Berlin (dpa) - Fast jeder vierte Rentner geht vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand. Von 888 521 Menschen, die 2015 ihre Altersrente angetreten haben, mussten 204 620 Abschläge in Kauf nehmen - dies entspricht rund 23 Prozent. Das geht aus der Antwort ... mehr

Jeder vierte Rentner geht mit Abschlägen in Pension

Berlin (dpa) - Fast jeder vierte Rentner geht vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand. Von gut 888 500 Menschen, die 2015 ihre Altersrente angetreten haben, mussten knapp 205 000 Abschläge in Kauf nehmen - das entspricht rund 23 Prozent. Das geht aus der Antwort ... mehr

Abnehmen: Expertin sagt, was wirklich beim Schlankwerden hilft

Jeder kennt sie: Weisheiten, die beim Abnehmen helfen sollen. Aber was ist dran an den Mythen? Im Interview mit t-online.de klärt Ökotrophologin Manuela Marin aus Berlin unter anderem darüber auf, ob ein heißes Bad beim Abnehmen hilft. 1. Essen nach 18 Uhr macht ... mehr

Nahles beharrt auf Reform der Betriebsrente

Berlin (dpa) - Trotz Widerstands in der Union beharrt Bundessozialministerin Andrea Nahles auf der geplanten Reform der Betriebsrenten. «Es wäre sehr schade, wenn es am Ende doch nicht kommt», sagte Nahles bei der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche ... mehr

Einkommen: Einkommen älterer Menschen steigen stärker als von Jüngeren

Köln (dpa) - Das Einkommen älterer Menschen ist nach einer Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in den vergangenen drei Jahrzehnten im Schnitt deutlich stärker gestiegen als das von Jüngeren. Demnach haben die verfügbaren Einkommen ... mehr

Einkommen älterer Menschen steigen stärker als von Jüngeren

Köln (dpa) - Das Einkommen älterer Menschen ist laut des Instituts der deutschen Wirtschaft in den vergangenen drei Jahrzehnten im Schnitt deutlich stärker gestiegen als das von Jüngeren. Demnach haben die verfügbaren Einkommen der 65- bis 74-jährigen in Westdeutschland ... mehr

Ist eine Immobilien-Leibrente sinnvoll?

Viele ältere Menschen können trotz Altersvorsorge ihren Lebensstandard nicht halten. Für Wohneigentümer gibt es aber eine Möglichkeit, die monatlichen Einnahmen zu steigern: die sogenannte Immobilien-Leibrente. Damit lässt sich das im eigenen Haus gebundene ... mehr

Mehr zum Thema Rente im Web suchen

Rente: Nahles will umfassende Reformen bei Rentenversicherung

Berlin (dpa) - Die SPD zieht laut Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mit der Forderung nach umfassenden Reformen der Renten- und Krankenversicherung in den Bundestagswahlkampf. Millionen Selbstständige sollen bei einem SPD-Wahlsieg in der kommenden Wahlperiode ... mehr

Mehr sächsische Rentner überschuldet

In Sachsen nehmen mehr Rentner die Schuldnerberatung in Anspruch - mit immer größeren Geldsorgen. Das geht aus Antworten von Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) auf Anfragen der Linke-Abgeordneten Susanne Schaper hervor. Waren demnach 2014 noch 1308 beratungssuchende ... mehr

Hessen wirbt für Deutschland-Rente

Eine neue Deutschland-Rente soll nach dem Willen der hessischen Landesregierung die private Altersvorsorge verbreitern und mehr Menschen als heute vor Altersarmut schützen. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne), Sozialminister Stefan Grüttner und Finanzminister ... mehr

Rente: Ostrenten werden voll an Westbezüge angeglichen

Berlin (dpa) - Die Renten in Ostdeutschland sollen bis 2025 vollständig den Bezügen im Westen angeglichen werden. Der Bundestag debattierte heute in Berlin erstmals über das entsprechende Gesetz von Sozialministerin Andrea Nahles (SPD). Außerdem sollen Menschen ... mehr

Ostrenten werden voll an Westbezüge angeglichen

Berlin (dpa) - Die Renten im Osten sollen bis 2025 vollständig den Bezügen im Westen angeglichen werden. Der Bundestag debattierte in Berlin erstmals über das entsprechende Gesetz von Sozialministerin Andrea Nahles. Außerdem sollen Menschen mit Erwerbsminderung ... mehr

Bundesregierung beschließt Rentenerhöhung

Die Bundesregierung hat grünes Licht für die anstehende Rentenerhöhung gegeben. Erneut fällt der Aufschlag im Osten deutlich höher aus. Das Rentenniveau ist dort niedriger. Die gesetzlichen Altersbezüge für die knapp 21 Millionen Rentner steigen zum 1. Juli im Westen ... mehr

Rente - Kabinett beschließt Rentenplus: Ost-West-Unterschied kleiner

Berlin (dpa) - Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland können sich auf mehr Geld einstellen: Das Kabinett beschloss heute in Berlin, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen, im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Rentenplus beschlossen: Ost-West-Unterschied wird kleiner

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Kabinett beschließt Rentenplus

Berlin (dpa) - Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,9 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung ... mehr

Kabinett will Rentenerhöhung beschließen

Berlin (dpa) - Mehr Geld für die 21 Millionen Rentner in Deutschland: Das Kabinett will heute die schon vor Wochen angekündigte Rentenanpassung formal beschließen. Danach steigen zum 1. Juli die Renten im Westen um 1,9 Prozent, in Ostdeutschland um 3,59 Prozent ... mehr

Glückwünsche zum Ruhestand: Tipps für Kollegen

Wenn ein netter Kollege oder ein lieber Freund in Rente geht, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, ihm Glückwünsche zum Ruhestand auszusprechen. Hier finden Sie einige Tipps für passende Sätze zum Abschied. Die richtigen Worte zum Rentenbeginn Verlässt nach vielen Jahren ... mehr

So viele aktive Jahre erwarten uns nach der Rente

Wie viele gesunde Jahre bleiben uns noch nach der Rente? Das würde wahrscheinlich jeder gerne wissen. Eine neue Studie befasst sich mit genau dieser Frage und liefert interessante Antworten. Prognose zur Gesundheit im Alter Die Deutschen bleiben im Alter immer ... mehr

Rente - RV: Erweiterte Mütterrente nur mit Steuermitteln

Berlin (dpa) - Die von der CSU geforderte Ausweitung der Mütterrente ist nach Einschätzung der Deutschen Rentenversicherung Bund nur aus Steuermitteln zu bezahlen. Gesamtgesellschaftliche Aufgaben müssten auch gesamtgesellschaftlich finanziert werden, sagte ... mehr

Erweiterte Mütterrente nur mit Steuermitteln

Die von der CSU geforderte Ausweitung der Mütterrente ist nach Einschätzung der Deutschen Rentenversicherung Bund nur aus Steuermitteln zu bezahlen. Gesamtgesellschaftliche Aufgaben müssten auch gesamtgesellschaftlich finanziert werden, sagte Präsidentin Gundula ... mehr

Richtig kündigen: Lebensversicherung auszahlen lassen

Wer seine Lebensversicherung kündigen und sich auszahlen lassen möchte, erlebt häufig eine böse Überraschung. Denn der erhoffte Geldsegen entpuppt sich in der Regel als viel kleiner als erwartet. Worauf Sie bei der Kündigung der Lebenspolice achten sollten, und welche ... mehr

Verbraucher: Sozialwahl ist wichtig für Versicherte

Berlin (dpa) - Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat die Versicherten aufgerufen, an der Sozialwahl 2017 teilzunehmen. "Wir wollen die Wahlbeteiligung bei dieser Sozialwahl steigern", sagte Präsidentin Gundula Roßbach. Dazu wollen die Versicherer ... mehr

Rente: Rente steigt bis 2030 um jährlich zwei Prozent

Berlin (dpa) - Die Deutsche Rentenversicherung Bund rechnet bis 2030 im Schnitt mit einem jährlichen Anstieg der Renten um zwei Prozent. Wie die Präsidentin der DRV-Bund, Gundula Roßbach, der Deutschen Presse-Agentur sagte, profitierten die Rentner "von einem derzeit ... mehr

Gute und schlechte Nachrichten für Rentner

Die Deutsche Rentenversicherung Bund geht davon aus, dass die Renten bis 2030 im Schnitt um jährlich zwei Prozent zulegen werden. Allerdings dürfte das Wachstum geringer ausfallen als bei den Löhnen. Problematisch bleibt die Situation im Niedriglohnsektor. Rentner ... mehr

Rente: Bsirske pocht auf Milliarden-Ausgaben für Rente

Berlin (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske pocht auf zusätzliche Milliardenausgaben für eine Stabilisierung der gesetzlichen Rente in den kommenden Jahren. "Das Rentenniveau zu sichern und dafür zu sorgen, dass Menschen nach jahrzehntelanger Arbeit über die Runden kommen ... mehr

Bsirske pocht auf Milliarden-Ausgaben für Verbesserungen der Rente

Berlin (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske pocht auf zusätzliche Milliardenausgaben, um die gesetzliche Rente in den kommenden Jahren zu stabilisieren. Das Rentenniveau zu sichern und dafür zu sorgen, dass Menschen nach jahrzehntelanger Arbeit über die Runden kommen ... mehr

Verdi-Chef fordert stabile Renten: "Kanonen statt Rente - das geht nicht"

Frank Bsirske betont gegenüber der Bundesregierung die Wichtigkeit, trotz hoher Rüstungsausgaben nicht bei der Sozialpolitik zu sparen, sagte der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft. Insbesondere für die gesetzliche Rente müssten in den kommenden Jahrzehnten ... mehr

Bundestag hat möglicherweise Rentenbeiträge falsch berechnet

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat möglicherweise für mehrere tausend Angestellte die Beiträge zur Rentenversicherung falsch berechnet. Das beanstandet zumindest nach einem Bericht der «Welt am Sonntag» die Deutsche Rentenversicherung. Hintergrund sei, dass das Parlament ... mehr

Ragnitz: West-Niedriglohnbezieher bei Rente benachteiligt

In der Diskussion um die Ost-West-Rentenangleichung sieht der Vize-Chef des Dresdner Ifo-Instituts, Joachim Ragnitz, keine Benachteiligung der ostdeutschen Arbeitnehmer. Benachteiligt würden eher die westdeutschen Niedriglohnbezieher, weil deren Beiträge nicht ... mehr

Ragnitz: West-Niedriglohnbezieher bei Rente benachteiligt

In der Diskussion um die Ost-West-Rentenangleichung sieht der Vize-Chef des Dresdner Ifo-Instituts, Joachim Ragnitz, keine Benachteiligung der ostdeutschen Arbeitnehmer. Benachteiligt würden eher die westdeutschen Niedriglohnbezieher, weil deren Beiträge nicht ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017