Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten >

Risiken beim Fasten - Wann es gefährlich wird

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Risiken beim Fasten: Wann es gefährlich wird

13.02.2012, 09:31 Uhr | tj (CF)

Fasten ist heutzutage sehr beliebt, es birgt aber auch Risiken, die Sie nicht außer Acht lassen sollten. Welche Risiken bestehen, und wie Sie diesen effektiv vorbeugen können, erfahren Sie in folgenden Gesundheitstipps. Klar ist: Ohne ärztliche Untersuchung sollte niemand mit dem Fasten beginnen.

Fasten ist nicht ganz ohne Risiken

Fastenkuren sollten die Gesundheit verbessern, bei falscher Ausführung gibt es jedoch einige Risiken, die im schlimmsten Fall auch Ihre Gesundheit beeinträchtigen oder sogar schädigen können. Zu den typischen Risiken gehört der Muskelabbau oder die Übersäuerung des Körpers. Weiterhin drohen Mangelerscheinungen, da Sie dem Körper lebensnotwendige Mineralien vorenthalten. Als Folge können unter anderen Herzrhythmusstörungen, Gichtanfälle oder andere Probleme auftreten. (Mangelerscheinungen beim Fasten: Eine Gefahr?)

Wenn Sie eine Fastenkur planen, sollten Sie mögliche Grunderkrankungen vorher vom Arzt ausschließen lassen. Sprechen Sie mit ihm ab, unter welchen Umständen eine Fastenkur überhaupt möglich ist. Wenn Sie zum Beispiel unter Diabetes leiden, kann eigenmächtiges Fasten schnell zu einer lebensgefährlichen Unterzuckerung mit Bewusstlosigkeit führen. In diesem Fall ist die ärztliche Aufsicht besonders wichtig.

Risiken für Kranke, Kinder und Mütter

Wer erkältet ist oder an einer chronischen Erkrankung des Immunsystems leidet, benötigt viel Energie und sollte auf Fastenkuren generell verzichten. Auch bei Depressionen, Essstörungen oder Krebserkrankungen wird vom Fasten abgeraten. Kinder, die sich noch im Wachstum befinden, benötigen viele Nährstoffe und Vitamine, und auch Schwangere und Stillende sollten nicht fasten. (Entgiftung beim Entschlacken: Sinnvoll oder reiner Mythos?)

Wenn Sie unter Herzproblemen leiden, kann eine strenge Kur sogar zum Tode führen, wenn der für das Herz so wichtige Mineralienhaushalt durcheinander gerät. Beim Fasten wird durch den Eiweißmangel zudem Muskelmasse abgebaut. Auch das Herz ist hiervon betroffen, was im Extremfall zu einem plötzlichen Herztod führen kann.

Fasten nicht als Diät missverstehen

Weitere Risiken, mit denen Sie während einer Fastenkur rechnen müssen, sind Kopfschmerzen, Koliken der Galle und Kreislaufprobleme. Wer eine Fastenkur fälschlicherweise als Diät versteht, muss zudem mit dem berühmt-berüchtigten Jojo-Effekt rechnen, der dazu führt, dass Sie nach der Gewichtsabnahme durch den Nahrungsverzicht wieder zunehmen und am Ende sogar ein paar Pfunde mehr als vorher auf den Hüften bleiben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017