Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Myrrhe: Wirkung und Wissenswertes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Myrrhe

21.12.2015, 10:36 Uhr | uc (CF)

Myrrhe: Wirkung und Wissenswertes. Bei trockenem Klima fühlt sich der Myrrhenbaum wohl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei trockenem Klima fühlt sich der Myrrhenbaum wohl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Myrrhe wird den Meisten als eine der Gaben der heiligen Könige an das Jesuskind bekannt sein. Das ist schon ein Hinweis darauf, dass das jahrhundertealte Heilmittel kostbar ist. Erfahren Sie, was es so wertvoll macht.

Pflanze

Die Myrrhe an sich ist keine Pflanze, sondern ein Harz. Es wird aus der Rinde des Myrrhenbaums (Commiphora myrrha) gewonnen, die zur Gattung der Balsambaumgewächse gehören. Die Bäume oder Sträucher besitzen kleine ledrige Blätter, die wild zerstreut dreizählig an den Zweigen wachsen. Heimisch sind Myrrhebäume in den trockenen Regionen Arabiens und Afrikas mit tropischem bis subtropischem Klima.

Verwendete Pflanzenteile

Es wird das Gummiharz, also die Myrrhe der Myrrhebäume genutzt. Um die Myrrhe zu gewinnen, wird die Rinde angeritzt. Das Gummiharz tritt heraus und wird in getrockneter Form verwendet. Die so gewonnenen Brocken sind meist von einer orangebraunen Färbung.

Inhaltsstoffe

  • Gummen
  • ätherisches Öl
  • Proteine
  • Phenole
  • Triterpene

Wirkung

Myrrhe wirkt entzündungshemmend, desinfizierend und zusammenziehend auf die Schleimhäute. Diese Eigenschaften machen Myrrhe zu einem idealen Heilmittel für Erkältungskrankheiten und Bronchitis, beispielsweise in Form einer Tinktur zum Gurgeln. In derselben Darreichungsform hilft das Harz auch dabei, Zahnfleischentzündungen zu bekämpfen.

Weiterhin wirkt es schmerzstillend. In vielen Hustensäften ist Myrrhe deshalb enthalten. Äußerlich angewendet hilft das Harz bei der Heilung kleiner Wunden.

Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Interessantes

Schon die alten Ägypter sollen Myrrhe vor tausenden von Jahren zum Mumifizieren ihrer Verstorbenen genutzt haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017