Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Seerosen pflanzen: Die wichtigsten Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seerosen pflanzen  

Die passende Sorte für den Gartenteich

18.05.2016, 16:16 Uhr | nz (CF)

Seerosen pflanzen: Die wichtigsten Tipps. Seerosen im Teich (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/igorbondarenko)

Nicht jede Seerose ist für Ihren Gartenteich geeignet (Quelle: igorbondarenko/Thinkstock by Getty-Images)

Seerosen erfreuen mit ihrer Blütenpracht Gartenfreunde auf der ganzen Welt. Wenn auch Sie Seerosen pflanzen möchten, sollten Sie einige Dinge beachten, damit die verführerischen Blüten auch ihre ganze Schönheit entfalten können. Hier finden Sie den einen oder anderen Tipp zur "Königin des Gartenteichs".

Die passende Sorte für den Gartenteich

Bevor sie Seerosen pflanzen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, welche Sorte sie für ihren Garten wählen. Dabei ist in erster Linie die Größe Ihres Gartenteichs ausschlaggebend. Die Seerosensorten können sich in Pflanztiefe, Form und Oberflächenausbreitung zum Teil stark unterscheiden und sollten Ihrem Teich angepasst sein. „Exemplare wie ‘Gladstoniana’ oder ‘Darwin’ wurzeln gerne in einem Meter Wassertiefe und bedecken ausgewachsen über zwei Quadratmeter Wasserfläche. Kleine Sorten wie ‘Froebeli’ oder ‘Perry’s Baby Red’ kommen dagegen mit 30 Zentimetern Tiefe aus und nehmen kaum mehr als einen halben Quadratmeter Fläche ein“, erklärt das Gartenfachmagazin „Mein schöner Garten“ auf seiner Internetseite. Tipp: Wenn Sie einen sehr kleinen Teich haben, können Sie zum Beispiel Zwergsorten wie ‘Pygmaea Helvola’ und ‘Pygmaea Rubra’ einsetzen.

Seerosen im Teichboden oder Pflanzkübel

Wenn Sie Seerosen pflanzen, beachten Sie, dass diese es möglichst hell und warm haben sollten. Optimal sind fünf bis sechs Sonnenstunden pro Tag. Wurzelnackte Rhizome, die Sie ohne Topf einsetzen, werden flach gepflanzt, sodass die Ansätze der Triebe aus dem Boden schauen. Sie müssen hierfür nicht den gesamten Teich mit Erde ausfüllen – ein Pflanzhügel von circa 20 Zentimetern Höhe genügt.  Achten Sie bei der Variante mit einem Pflanzkorb darauf, dass dieser möglichst stabil und groß genug ist, um die Seerosen längerfristig zu beherbergen. In der Regel sollte er breit und flach sein, da die Knolle horizontal wächst. Tipp: Wenn Ihr Topf Dränageöffnungen besitzt, können Sie Sackleinen hineinlegen, um die Erde im Gefäß zu behalten. Die Erde sollte übrigens schwer sein, um auch unter Wasser nicht weg zu schweben.

Seerosen pflanzen: So geht’s

Nachdem Sie das geeignete Pflanzgefäß vorbereitet haben, ist die meiste Arbeit bereits getan. Entfernen Sie anschließend alte Wurzeln und Blätter von der Knolle. Pflanzen Sie die Wurzel dann gegen die Seite des Kübels, wobei die wachsende Spitze nach oben – über 45 Grad – und zur Mitte des Topfes hin führt. Wenn Sie die Erdoberfläche komplett mit einer Schicht aus Steinen oder Kies bedecken, sollte die Erde im Topf bleiben. Tipp: Dank Winterhärte können Seerosen in der Regel im Wasser überwintern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017