Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Recht & Steuern >

Gütliche Einigung im Arbeitsrecht: Das ist zu beachten

...

Gerichtlicher Vergleich  

Gütliche Einigung im Arbeitsrecht: Das ist zu beachten

| fs (CF)

Streiten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht, dann stellt die gütliche Einigung einen Vergleich zwischen deren gegensätzlichen Interessen dar. Dabei sollten Sie auf die genaue Ausformulierung der getroffenen Vereinbarungen achten.

Vergleiche vor dem Arbeitsgericht

Prozessvergleiche finden im Arbeitsrecht häufig statt, wenn es etwa um eine Kündigung und eine mögliche Zahlung von Abfindungen geht. Aber auch in anderen Streitfällen sind die Arbeitsgerichte angehalten, möglichst einen Vergleich herbeizuführen. Wird das Arbeitsverhältnis fortgesetzt, können sich die Parteien so wieder annähern und besitzen eine Grundlage für eine erneute, möglichst vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer sparen sich dann Zeit, Energie und schlaflose Nächte. Mit einem Prozessvergleich endet auch das Gerichtsverfahren.

Gütliche Einigung vor Gericht

Die gütliche Einigung vor dem Arbeitsgericht kommt zustande, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich gleichermaßen entgegenkommen und jeweils Zugeständnisse machen. Lenkt nur eine Partei ein, kommt dies einem Anerkenntnis der Position der Gegenseite gleich, sodass das Gerichtsurteil höchstwahrscheinlich zum Nachteil für die einlenkende Seite ausfällt. Einigen sich die Parteien nur in Teilen, kann auch ein Teilvergleich geschlossen werden – über die restlichen Sachverhalte wird dann weiter verhandelt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können bei einem Vergleich eine Widerrufsfrist vereinbaren, innerhalb derer sie den Vergleich für ungültig erklären können.

Die gütliche Einigung wird schriftlich festgehalten. Beide Seiten sollten daher genau auf die Formulierungen achten. Geht es beispielsweise um das Gehalt, so bezeichnet dieser Begriff vor dem Arbeitsgericht immer das Bruttogehalt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben. Bei einer vereinbarten Zahlung sollten Sie auch immer darauf achten, dass der Zeitpunkt festgehalten wird, an dem diese fällig ist.

Aufteilung der Prozesskosten

Die Kosten tragen bei einem Vergleich beide Parteien zu gleichen Teilen – im Unterschied zum Gerichtsurteil, bei dem die unterlegene der beiden Streitparteien verpflichtet wird, die Verfahrens- und Anwaltskosten zu tragen. Da die Kosten umso geringer ausfallen, je schneller die gütliche Einigung zustande kommt, ist ein baldiger Vergleich ein Vorteil für beide Seiten. Arbeitnehmer, die Prozesskostenhilfe bewilligt bekommen haben, sollten sich jedoch mit ihrem Anwalt beraten, bevor sie einem Vergleich und damit einer Teilübernahme der Kosten zustimmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das hat sich seit 2014 für Sie bei Bankgeschäften geändert. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Was sich gerade an den großen Aktienmärkten tut

Dax, MDax, TecDax, EuroStoxx, Dow Jones und Nikkei - unsere Marktberichte halten Sie auf dem Laufenden. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Neue Mode-Highlights von GERRY WEBER entdecken

Frisch und relaxed in den Sommer - frische Pastelltöne für Ihr Sommer-Outfit. bei GERRY WEBER.

Shopping 
MADELEINE - Jetzt die neuen Looks 2015 entdecken!

Trendstarke Kontraste treffen auf neu interpretierte Klassiker. bei MADELEINE

Shopping 
Frische Sommermode in XXL für Sie und Ihn

Aufregende Styles für die warmen Tage - jetzt entdecken bei happy-size.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige