Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten >

Kinderkrankheiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Scharlach bei Erwachsenen: Symptome richtig deuten
Scharlach bei Erwachsenen: Symptome richtig deuten

Scharlach zählt gemeinhin zu den Kinderkrankheiten, es können sich aber auch Erwachsene infizieren. Erfahren Sie, durch welche Symptome sich die Krankheit äußert. Weiter erklären wir, welche... mehr

Spätfolgen sind dann sogar häufiger. So erkennen Sie die vermeintliche Kinderkrankheit. 

Homöopathie für Kinder: Wundermittel oder Placebo?
Homöopathie für Kinder:  Wundermittel oder Placebo?

Homöopathische Heilmittel kommen vor allem bei der Behandlung vieler chronischer Krankheiten von Kindern und Säuglingen zum Einsatz. Das Vertrauen in die alternative Heilmethode ist gerade bei Müttern... mehr

Alternative Heilmethoden liegen im Trend. Eltern vertrauen vermehrt auf Homöopathie.

Masern: Verlauf der Krankheit nach Infektion
Masern: Verlauf der Krankheit nach Infektion

Nach einer Infektion mit dem Masernvirus folgt ein Krankheitsverlauf in drei typischen Stadien. Während das erste Stadium einer Grippe ähnelt, zeichnet sich das anschließende Hauptstadium durch einen... mehr

Lesen Sie hier mehr zu den drei typischen Stadien beim Krankheitsverlauf.

Hüftschnupfen: Symptome, Ursachen, Behandlung
Hüftschnupfen: Symptome, Ursachen, Behandlung

Der sogenannte Hüftschnupfen ist im Kindesalter eine häufige Ursache für Schmerzen im Bereich der Hüfte oder Lende. Sehr selten sind Erwachsene von der meist harmlosen Erkrankung betroffen. Wie sich... mehr

Vor allem Kinder sind betroffen. Wie sich der Hüftschnupfen äußert und wie man ihn behandelt.

Mumps: Symptome und Anzeichen der Krankheit erkennen
Mumps: Symptome und Anzeichen der Krankheit erkennen

Die Symptome von Mumps sind in der Regel recht eindeutig. Vielen unklar ist hingegen, ob Mumps – im Volksmund auch Ziegenpeter genannt – tatsächlich nur eine Kinderkrankheit ist und welche Schmerzen... mehr

Die Symptome sind in der Regel recht eindeutig. So erkennen Sie den Ziegenpeter.

Drei-Tage-Fieber beim Kleinkind: Symptome und Behandlung
Drei-Tage-Fieber beim Kleinkind: Symptome und Behandlung

Es ist der "Dauerbrenner" unter den Kinderkrankheiten. Fast jedes Kind hatte schon mal das "Drei-Tage-Fieber". Auslöser für diese Virusinfektion sind Herpesviren. So lernt das Immunsystem, sich gegen... mehr

Warum der Kontakt mit dem Virus für das Immunsystem gut ist, erfahren Sie hier.

Keuchhusten-Symptome: So erkennen Sie Pertussis
Keuchhusten-Symptome: So erkennen Sie Pertussis

Keuchhusten galt lange Zeit als Kinderkrankheit. Inzwischen sind aber immer mehr Jugendliche und Erwachsene von der sogenannten Pertussis betroffen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten... mehr

Keuchhusten galt lange Zeit als Kinderkrankheit.

Mandelentzündung bei Kindern: Was tun?
Mandelentzündung bei Kindern: Was tun?

Besonders häufig tritt Mandelentzündung bei Kindern unter sechs Jahren auf. Die Angina ist zwar schmerzhaft für die kleinen Patienten, aber meist nicht weiter bedrohlich. Erfahren Sie hier, wie sich... mehr

Besonders häufig tritt Mandelentzündung bei Kindern unter sechs Jahren auf.

Stiefmütterchentee als Naturheilmittel: Wie wirkt er?

Stiefmütterchenkraut beziehungsweise Stiefmütterchentee gilt allgemein als hilfreiches Naturheilmittel bei verschiedenen Leiden. Doch ist die Wirkung wirklich so gesund? Hier erfahren Sie mehr zur Heilkraft der schönen Pflanzen. Stiefmütterchentee als Naturheilmittel: Wirkung nicht bewiesen Zunächst mehr

Stiefmütterchenkraut beziehungsweise Stiefmütterchentee gilt allgemein als hilfreiches Naturheilmittel bei verschiedenen Leiden.

Scharlach in der Schwangerschaft: Risiko fürs Kind?
Scharlach in der Schwangerschaft: Risiko fürs Kind?

Scharlach ist eine ansteckende Infektionskrankheit, mit der Sie sich immer wieder infizieren können. Selbst nach einer Scharlach-Erkrankung, zum Beispiel in der Kindheit, kann die Infektion immer... mehr

Scharlach ist eine ansteckende Infektionskrankheit, mit der Sie sich immer wieder infizieren können.

Wie Sie Ihrem Kind bei einer Asthmaerkrankung helfen

Asthma bei Kindern ist die am häufigsten auftretende, chronische Krankheit im Jugendalter. Wenn Ihr Kind unter Asthma leidet, kann es dank zahlreicher Medikamente und Therapien behandelt werden. Doch auch mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen rüsten Sie Ihr Kind für Anfälle. Asthma bei Kindern - Ursa mehr

Asthma bei Kindern ist die am häufigsten auftretende, chronische Krankheit im Jugendalter.

Windpocken: Ansteckung, Inkubationszeit, Übertragung
Windpocken: Ansteckung, Inkubationszeit, Übertragung

Die Windpocken sind eine hochansteckende Krankheit. Der Name kommt daher, dass sie zu den sogenannten "fliegenden Infektionen" gehört und quasi über den Wind hinweg übertragen werden kann. Lesen Sie... mehr

Die Windpocken sind eine hochansteckende Krankheit.

Masern-Impfung: Wichtig in jedem Alter
Masern-Impfung: Wichtig in jedem Alter

Eine Masern-Impfung ist laut Ansicht von Experten nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen dringend zu empfehlen. Masern haben das Image einer harmlosen Kinderkrankheit nämlich zu Unrecht:... mehr

Eine Masern-Impfung ist laut Ansicht von Experten nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen dringend zu empfehlen.

Windpocken in der Schwangerschaft: Ein großes Risiko
Windpocken in der Schwangerschaft: Ein großes Risiko

Wie gefährlich Windpocken in der Schwangerschaft für das ungeborene Kind sind, hängt vor allem vom Zeitpunkt der Infektion ab. Das Gesundheitsrisiko ist umso höher, je näher der voraussichtliche... mehr

Wie gefährlich Windpocken in der Schwangerschaft für das ungeborene Kind sind, hängt vor allem vom Zeitpunkt der Infektion ab.

Scharlach bei Kindern: Risiken und Folgeerkrankungen
Scharlach bei Kindern: Risiken und Folgeerkrankungen

Wenn Scharlach bei Kindern nicht mit Antibiotika behandelt wird, können schwere Folgeerkrankungen auftreten. Es kommt nicht nur zu einer Verlängerung der Ansteckungsgefahr - die Scharlach-Erreger... mehr

Wenn Scharlach bei Kindern nicht mit Antibiotika behandelt wird, können schwere Folgeerkrankungen auftreten.

U-Untersuchungen: Die Vorsorge für Ihr Kind

Die sogenannten U-Untersuchungen wurden 1991 in Deutschland eingeführt, um eine gesunde Entwicklung von Kindern sicherzustellen. Die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 sind kostenlos und finden ab der Geburt verteilt über einen Zeitraum von 64 Monaten statt. Erste U-Untersuchung direkt nach der Geburt mehr

Die sogenannten U-Untersuchungen wurden 1991 in Deutschland eingeführt, um eine gesunde Entwicklung von Kindern sicherzustellen.

Masern in der Schwangerschaft: Dies sollten Sie wissen

Masern in der Schwangerschaft können nicht nur die Gesundheit der Mutter gefährden, sondern auch schwere Folgen für ungeborene Babys haben. Ärzte raten Frauen mit Kinderwunsch deshalb zu einer rechtzeitigen Impfung, sofern kein ausreichender Schutz vorliegt. Folgenreich: Masern in der Schwangerschaf mehr

Masern in der Schwangerschaft können nicht nur die Gesundheit der Mutter gefährden, sondern auch schwere Folgen für ungeborene Babys haben.

Masern: Behandlung der Krankheit

Masern sind eine hochansteckende Kinderkrankheit, die in zwei Stadien verläuft – einem grippeartigen Vorstadium und einem Hauptstadium mit dem charakteristischen Hautausschlag. Hier sind nützliche Tipps zur Behandlung der Infektionskrankheit, die nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen a mehr

Masern sind eine hochansteckende Kinderkrankheit, die in zwei Stadien verläuft – einem grippeartigen Vorstadium und einem Hauptstadium mit dem charakteristischen Hautausschlag.

Mumps: Behandlung der Kinderkrankheit

So schmerzhaft die Kinderkrankheit auch sein kann: Eine Behandlung von Mumps mit Medikamenten ist nicht möglich. Lediglich die Symptome der Virusinfektion können so behandelt werden, dass die Patienten Linderung verspüren. Linderung der ersten Symptome Beim üblichen Verlauf der Kinderkrankheit hilft mehr

So schmerzhaft die Kinderkrankheit auch sein kann: Eine Behandlung von Mumps mit Medikamenten ist nicht möglich.

Mumps bei Erwachsenen: Impfung kann vorbeugen

Mumps bei Erwachsenen ist keine Seltenheit – entgegen der landläufigen Annahme, es handele sich bei der Infektion ausschließlich um eine Kinderkrankheit. Wer in den frühen Lebensjahren kein Mumps hatte, kann ihn sich dennoch als Erwachsener zuziehen. Eine Impfung kann die Infektion und ihre Folgeerk mehr

Mumps bei Erwachsenen ist keine Seltenheit – entgegen der landläufigen Annahme, es handele sich bei der Infektion ausschließlich um eine Kinderkrankheit.

Mumps bei Kindern: Verlauf und Komplikationen

Auch wenn sich Erwachsene mit der vermeintlichen Kinderkrankheit anstecken können, tritt Mumps bei Kindern deutlich häufiger auf. Während die meisten Infektionen nach einem ähnlichen Muster verlaufen, treten bei einigen jungen Patienten Komplikationen auf. Mumps bei Kindern: In der Regel harmlos Wei mehr

Auch wenn sich Erwachsene mit der vermeintlichen Kinderkrankheit anstecken können, tritt Mumps bei Kindern deutlich häufiger auf.

Mumps: Alles über Impfung, Inkubationszeit und Symptome

Die ansteckende Infektionskrankheit Mumps - häufig auch als Ziegenpeter oder Parotitis epidemica bezeichnet – zählt zu den gängigen Kinderkrankheiten. Geschwollene Backen sind das typische Symptom der Krankheit. Wir erklären, auf was Sie achten müssen. Wie wird Mumps übertragen? Eine Ansteckung mit mehr

Die ansteckende Infektionskrankheit Mumps - häufig auch als Ziegenpeter oder Parotitis epidemica bezeichnet – zählt zu den gängigen Kinderkrankheiten.

Windpocken: Behandlung der Krankheit

Die Windpocken-Behandlung ist an sich nicht wirklich problematisch und beschränkt sich in der Regel auf Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden. Die Krankheit fällt bei Kindern meistens mild aus, kann bei Erwachsenen hingegen problematisch werden – Windpocken sind nämlich keine reine Kinderkrankheit mehr

Die Windpocken-Behandlung ist an sich nicht wirklich problematisch und beschränkt sich in der Regel auf Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden.

Mit dem Kind zum Zahnarzt: Das sollten Sie beachten

Sicherlich müssen auch Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen. Schließlich ist Ihnen die Gesundheit Ihres kleinen Lieblings wichtig. Doch welcher Tipp könnte helfen, die Angst Ihres Kindes zu bekämpfen. Regelmäßige Vorsorgetermine können dabei helfen. Mit dem Kind zum Zahnarzt: Was hilft gegen Schmer mehr

Sicherlich müssen auch Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen.

Windpocken und Gürtelrose: Der gleiche Erreger

Das Varicella-Zoster-Virus ist ein Krankheitserreger, der Auslöser von Windpocken und Gürtelrose zugleich ist und zur Familie der Herpesviren gehört. Wenn das Virus in den Körper gelangt, kann es dort Jahrzehnte lang überdauern, bis es wieder ausbricht. Lesen Sie hier einige wichtige Informationen z mehr

Das Varicella-Zoster-Virus ist ein Krankheitserreger, der Auslöser von Windpocken und Gürtelrose zugleich ist und zur Familie der Herpesviren gehört.

1 2 3
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Fotoshows
Unsere Gesundheits-Themen von A bis Z
Gesundheit - weitere Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten > Kinderkrankheiten


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017