Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Innenpolitik

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Innenpolitik aktuell: Alle News und Informationen zur Innenpolitik

    Ansbach-Anschlag: Bekennervideo auf Handy -  hat islamistischen Hintergrund

    Ansbach-Anschlag: Bekennervideo auf Handy - hat islamistischen Hintergrund

    Der Selbstmordanschlag von Ansbach hat einen islamistischen Hintergrund. Auf einem Handy des Täters fanden die Ermittler eine Anschlagsdrohung als Video. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnete den Täter inzwischen als ihren "Soldaten". Die Ermittlungen ... mehr
    Ansbach: Dem Attentäter vom Anschlag drohte eine Abschiebung

    Ansbach: Dem Attentäter vom Anschlag drohte eine Abschiebung

    Nach dem Bombenattentat in Ansbach mit 15 Verletzten kommen immer mehr Fakten ans Licht. Ob der Anschlag islamistisch motiviert war, ist aber weiter unklar. Derweil wurde bekannt, dass dem 27-jährigen Asylbewerber aus Syrien die Abschiebung nach Bulgarien drohte ... mehr
    Anschlag in Ansbach: Polizei bittet Zeugen um Fotos und Videos

    Anschlag in Ansbach: Polizei bittet Zeugen um Fotos und Videos

    Nach dem Bombenanschlag im fränkischen Ansbach hat die Polizei Zeugen aufgefordert, Videos und Bilder zu der Tat per Mail an die Behörde zu schicken. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichte die bayerische Polizei in der Nacht zum Montag einen ... mehr
    Amoklauf in München: Vater erkannte Täter David S. auf Internet-Video

    Amoklauf in München: Vater erkannte Täter David S. auf Internet-Video

    Mittlerweile ist klar: Der Amoklauf von München war bis zu einem gewissen Grad eine Nachahmungstat. Der Täter David S. hat sich intensiv mit früheren Amokläufen beschäftigt. Und: Sein Vater erkannte ihn rasch auf Internet-Videos und ging sofort zur Polizei. Das sagte ... mehr
    Nach Anschlag in Ansbach: Joachim Herrmann fordert schärfere Gesetze

    Nach Anschlag in Ansbach: Joachim Herrmann fordert schärfere Gesetze

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ( CSU) fordert nach dem erneuten Anschlag eines Flüchtlings in dem Bundesland eine Verschärfung der Gesetze. Dabei geht es ihm vor allem um die konsequentere Abschiebung straffällig gewordener Asylbewerber. "Wir müssen sehen ... mehr

    München: 11 Fragen und Antworten zum Amoklauf

    Der Amoklauf von Winnenden war sein Vorbild. Nach einem Besuch dort plante er akribisch seine eigene Tat. Am fünften Jahrestag des Breivik-Anschlags setzt er den Plan um. Im Münchner Olympia-Einkaufszentrum feuert David S. 57 Mal. Eiskalt lädt er mehrfach ... mehr

    München-Amoklauf: Täter David S. kaufte seine Waffe im Darknet

    Am zweiten Tag nach dem Amoklauf von München gibt es neue Informationen über Art und Herkunft der Tatwaffe des 18-jährigen Täters: Wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet, soll sich David S. die Glock 17 im Darknet besorgt haben. Darunter versteht ... mehr

    Amoklauf München: Bundeswehr-Soldaten waren zum Einsatz bereit

    Soll die Bundeswehr bei Terror im Innern eingreifen? Diese Frage ist umstritten und auch das Grundgesetz ist nicht eindeutig formuliert. Beim Amoklauf in München wurden die Feldjäger trotzdem in Bereitschaft versetzt.  Über einen Einsatz der Soldaten hätte die Polizei ... mehr

    Münchener Amokläufer tötete sich vor den Augen eines Polizisten

    Der Amokläufer von  München hat sich etwa zweieinhalb Stunden nach der Tat vor den Augen von Polizisten getötet. Das teilte die Polizei nach der Befragung vieler am Einsatz beteiligter Beamter mit. "Gegen 20.30 Uhr hatte demnach eine Streife der Münchner Polizei ... mehr

    Münchner Amokläufer lockte Opfer per Facebook zum Tatort

    David S. tötete bei seinem Amoklauf in einem Münchner Einkaufszentrum neun Menschen und am Ende sich selbst. Vor der Bluttat hat der 18-Jährige auf einem gefälschten Facebook-Profil offenbar gezielt potentielle Opfer zum Tatort gelockt. Was wissen wir über den jungen ... mehr

    Amoklauf in München: Was wir wissen - und was nicht

    Bei dem Amoklauf eines 18-jährigen Schülers in München sind neun Menschen und der Täter selbst gestorben. Viele Details zur Tat haben die Ermittler bereits bekannt gegeben. Doch einige Fragen sind noch offen. Eine Übersicht. Was wir wissen Beim Amoklauf am Freitagabend ... mehr

    Offene Türen: Münchner beweisen Solidarität im Chaos

    Ein einzelner Junge legt eine ganze Stadt lahm. Nach dem Amoklauf des 18-jährigen David S., bei dem neun Menschen ums Leben kamen und der Täter sich selbst erschoss, stand der öffentliche Nah- und Fernverkehr still. Etliche Menschen steckten fest. Was folgte ... mehr

    Merkel über Amoklauf München: "Wir teilen Ihren Schmerz."

    Nach dem Amoklauf in München hat sich nun auch  Angela Merkel zu Wort gemeldet. D ie  Bundeskanzlerin  sprach den Hinterbliebenen der Opfer ihr Mitgefühl aus: "Wir teilen Ihren Schmerz. Wir denken an Sie. Wir leiden mit Ihnen", sagte sie  nach einer Sitzung ... mehr

    Amoklauf in München: Stellungnahme von Kanzlerin Merkel zur Bluttat

    In  München hat ein 18-Jähriger am Freitag in einem Amoklauf neun Menschen und sich selbst getötet. Nach einer Krisensitzung mit den Sicherheitsbehörden will Bundeskanzlerin Angela Merkel vor die Presse treten. mehr

    München Anschlag: Wohnungsdurchsuchung nach Schießerei

    Nach dem Anschlag von München hat die Polizei in den frühen Morgenstunden eine Wohnung im Stadtteil Maxvorstadt durchsucht. Nach Informationen von "Bild.de" soll es sich um die Wohnung des Täters oder seines Vaters handeln. Die Polizei wollte dies aber nicht ... mehr

    Terroranschlag oder Amoklauf in Müchen? Neun Tote durch Schießerei

    Für München ist in der Nacht auf Samstag ein Alptraum zu Ende gegangen, der seinesgleichen sucht: Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner hatte kurz vor 18 Uhr das Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München-Moosach überfallen, mit einer Pistole neun Menschen erschossen ... mehr

    GSG 9: Spezialeinheit der Bundespolizei gegen Terror und Geiselnahmen

    Mit der GSG 9 hat Deutschland eine Spezialeinheit, die bei Terroranschlägen, Geiselnahmen und ähnlichen Situationen eingesetzt wird. Der erste spektakuläre und bekannteste Einsatz war die "Operation Feuerzauber", die Befreiung der Lufthansa-Maschine " Landshut ... mehr

    Japan: Shinzo Abes Wahlsieg ebnet Weg für Verfassungsreform

    Tokio (dpa) - Nach einem deutlichen Wahlsieg seines Regierungslagers hat Japans rechtskonservativer Ministerpräsident Shinzo Abe zu einer Debatte über eine Revision der pazifistischen Verfassung aufgerufen. Seine Koalition hatte die Oberhauswahl klar gewonnen ... mehr

    Nach Sieg der Rechten in Japan Debatte um pazifistische Verfassung

    Tokio (dpa) - Nach einem Wahlsieg seines Regierungslagers hat Japans rechtskonservativer Premier Shinzo Abe zu einer Debatte über eine Revision der pazifistischen Verfassung aufgerufen. Seine Koalition hätte nun zusammen mit anderen reformwilligen konservativen ... mehr

    BND-Affäre: Deutscher Geheimdienst hatte dutzende Regierungen im Visier

    Die interne Ermittlergruppe des Bundestages hat neue brisante Details in der BND-Affäre enthüllt. Das Bespitzeln in EU- und Nato-Staaten könnte Kanzlerin Angela Merkel jetzt in diplomatische Erklärungsnot bringen. Noch 2013 hatte sie erklärt: "Ausspähen unter Freunden ... mehr

    Medien: Japans Regierungslager sichert sich Mehrheit im Oberhaus

    Tokio (dpa) - Bei der Oberhauswahl in Japan hat das Regierungslager des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe Prognosen zufolge einen Sieg errungen. Abes Liberaldemokratische Partei LDP und ihr kleinerer Partner Komeito sicherten sich ihre Mehrheit ... mehr

    Innenpolitik - Bericht: Korruption und Rotkreuz-Missbrauch in Kambodscha

    Phnom Penh (dpa) - Die gegen Korruption kämpfende Organisation Global Witness hat schwere Vorwürfe gegen den seit 30 Jahren in Kambodscha autoritär regierenden Präsidenten Hun Sen erhoben. Seine Familie beute das Land aus, häufe Reichtümer an und missbrauche selbst ... mehr

    Städtebund fordert mehr Flüchtlinge im Polizeidienst

    Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) fordert, mehr Flüchtlinge in den Kommunen einzusetzen - nicht nur als Übersetzer, sondern auch bei der Polizei. Die Union steht dem Vorschlag skeptisch gegenüber. "Mittelfristig müssen wir versuchen, den Anteil von Personen ... mehr

    Als Flüchtling getarnte IS-Leute in Europa: tot oder in Haft

    Nach Erkenntnissen der Verfassungsschutzbehörden sind bislang 17 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) als Flüchtlinge getarnt nach Europa gereist. Es gebe "belastbare Hinweise", dass 17 Personen im Auftrag des IS gekommen seien, sagte ... mehr

    Air-Berlin-Bombendrohung: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Islamisten

    Die Botschaft eines vermeintlichen Islamisten hat einen Terroralarm am Hamburger Flughafen ausgelöst. Die Person hatte gedroht, eine Air-Berlin-Maschine mit einer Bombe zu sprengen. Nach der Anschlagsdrohung suchen die Fahnder nun nach den Verursachern. Der Staatsschutz ... mehr

    Türkei: Erdogan will Gezi-Bauprojekt in Istanbul wiederbeleben

    Istanbul (dpa) - Drei Jahre nach den Protesten gegen ein Bauprojekt im Gezi-Park in Istanbul will der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan das Vorhaben doch noch verwirklichen. Das kündigte Erdogan im Fernsehen an. 2013 hatten sich Proteste an der brutalen ... mehr

    Mehr zum Thema Innenpolitik im Web suchen

    Kritik von Thomas Oppermann an de Mazieres Idee von Wachpolizisten

    Im Kampf gegen Einbrecher will Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auf Wachpolizisten setzen. Sie sollen in einen Crahkurs ausgebildet werden und Uniform und eine Waffe tragen. Der Vorschlag stößt auf heftige Kritik. "Wir wollen keine Billigpolizei", sagte ... mehr

    Osama bin Laden: Leibwächter darf in Bochum bleiben

    Ein ehemaliger Angehöriger von Osama bin Ladens Leibgarde wird nicht nach Tunesien abgeschoben. Dies hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden. Der in Bochum lebende Mann gilt als gefährlich. Laut "Bild"-Zeitung wird schon seit Jahren vergeblich versucht ... mehr

    Terrorgefahr: Thomas de Maizière mahnt Deutsche zu Wachsamkeit

    Nach den Terroranschlägen von Orlando und Paris hat Innenminister Thomas de Maizière die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. "Wir müssen uns inzwischen sowohl auf Einzelattentate als auch auf gemischte Anschläge wie in Paris und international koordinierte ... mehr

    Verschwundene Bundeswehr-Munition in Mali ist wieder da

    Die auf dem Flug nach Mali verschollene Kiste  der  Bundeswehr  mit scharfer Munition  ist wieder aufgetaucht. Das vermisste "Gepäck" sei in der Lagerhalle von Air France Cargo in der malischen Hauptstadt Bamako gefunden worden, teilte die französische Fluggesellschaft ... mehr

    Bundeswehr-Soldaten verlieren Munition auf Linienflug nach Mali

    Die Bundeswehr vermisst eine Kiste mit Munition. Die Hartplastik-Box mit 880 Schuss Pistolen-Munition sei bei einem Flug von Bundeswehrsoldaten in das Einsatzgebiet im westafrikanischen Mali verschwunden, sagte ein Sprecher der Streitkräfte und bestätigte damit einen ... mehr

    Berlusconi muss operiert werden - künstliche Herzklappe

    Mailand (dpa) - Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss sich einer Herzoperation unterziehen. Der 79-Jährige benötige dringend eine künstliche Herzklappe, sagte sein Arzt in Mailand Journalisten. Berlusconi war am Dienstag ... mehr

    Schweizer stimmen gegen bedingungsloses Grundeinkommen

    Basel (dpa) - Nein zum Grundeinkommen: Die Schweizer haben heute klar gegen eine bedingungslose monatliche Zahlung für Jedermann gestimmt. 76,9 Prozent der Teilnehmer des Referendums stimmten laut Endergebnis dagegen. Dass mehr als 20 Prozent der Teilnehmer ... mehr

    Schweizer lehnen Grundeinkommen klar ab

    Basel (dpa) - Bei der weltweit ersten Volksabstimmung über ein bedingungsloses Grundeinkommen hat sich die Schweiz klar dagegen entscheiden: 76,9 Prozent der Teilnehmer des Referendums stimmten laut Endergebnis dagegen, 23,1 Prozent sagten Ja. Die Initiatoren sprachen ... mehr

    Schweizer lehnen Grundeinkommen ab und stimmen Asylreform zu

    Basel (dpa) - Die Schweizer haben die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei der weltweit ersten Volksabstimmung zu einem solchen Vorschlag entschieden sich 78 Prozent der Teilnehmer nach Hochrechnungen des Instituts ... mehr

    Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Basel (dpa) - Die Schweizer haben die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Einwohner nach Hochrechnungen mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei der weltweit ersten Volksabstimmung zu einem solchen Vorschlag entschieden sich am Sonntag 78 Prozent ... mehr

    Islamischer Staat: Die perfide Strategie des IS mit den Flüchtlingen

    Die Festnahme von Islamisten, die einen Anschlag in Düsseldorf geplant haben sollen, lässt Böses ahnen. Ist es tatsächlich die neue Strategie des Islamischen Staates (IS), ihre Terroristen als Flüchtlinge getarnt ins Land zu schleusen, um so alle in Misskredit ... mehr

    Warum IS-Terrorist Saleh A. in Paris auspackte

    Der mutmaßliche IS-Terrorist Saleh A. soll sich aus Erschöpfung und Reue der französischen Polizei gestellt haben. Gemeldet ist der Mann in einem deutschen Flüchtlingsheim. Er sei "müde", soll der Mann seinen Schritt gegenüber der Polizei begründet haben ... mehr

    Terror in Deutschland: Islamisten planten Anschlag mit zehn Attentätern

    Nach dem Zugriff auf drei Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Deutschland sind neue Details ans Licht gekommen: Den geplanten Anschlag auf die Düsseldorfer Altstadt wollte die Terrorzelle laut Informationen des "Spiegel" offenbar mit insgesamt ... mehr

    Wahlen - Vom Wartestand in den Hochsitz: Jetzt schießt Clinton scharf

    San Diego (dpa) - Was für eine Abrechnung. Nie zuvor in diesem an Höhepunkten schon bisher nicht armen Vorwahlkampf hat Hillary Clinton ihren Konkurrenten so unmittelbar, so hart und so persönlich angegriffen. In einer außenpolitischen Grundsatzrede spricht sie Donald ... mehr

    Clinton und Trump aktivieren im Vorwahlkampf den Angriffsmodus

    Washington (dpa) - Im US-Präsidentschaftswahlkampf gehen die beiden übrig gebliebenen Kandidaten Donald Trump und Hillary Clinton bereits vor ihrer offiziellen Nominierung zum Generalangriff über. Trump, der wahrscheinliche republikanische ... mehr

    Trump fordert Gefängnis für Hillary Clinton

    Washington (dpa) - Schlagabtausch: Der wahrscheinliche republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat gefordert, dass Hillary Clinton ins Gefängnis kommt. «Ich sag Ihnen eins: Hillary Clinton muss in den Knast», sagte Trump im kalifornischen ... mehr

    Ruhani fordert vom iranischen Parlament Unterstützung

    Teheran (dpa) – Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat beim neuen Parlament Unterstützung bei der Umsetzung seiner moderaten Politik eingefordert. Die Bürger hätten bei der Parlamentswahl ihre politische Reife bewiesen und ihren Wunsch nach einer Zusammenarbeit ... mehr

    Neues Parlament im Iran nimmt Arbeit auf

    Teheran (dpa) - Das neue Parlament im Iran hat seine Arbeit begonnen. Eine Koalition von Reformern und moderaten Konservativen, die Präsident Hassan Ruhani nahestehen, hatte die Wahl im Februar für sich entscheiden können. Damit endete auch die zwölfjährige Dominanz ... mehr

    Iran: Konservativer Ajatollah ist neuer Leiter des Expertenrats

    Teheran (dpa) – Ein erzkonservativer Ajatollah ist zum Leiter des iranischen Expertenrats gewählt worden. Der 89-jährige Ajatollah Ahmad Dschannati erhielt 51 der insgesamt 88 Stimmen der Ratsmitglieder. Der Expertenrat wählt und kontrolliert die Arbeit des obersten ... mehr

    Bundestag beschließt Gleichstellungsgesetz

    Berlin (dpa) - Ungeachtet heftiger Kritik von Behindertenverbänden hat der Bundestag eine Novelle des Gleichstellungsgesetzes beschlossen. Damit sollen künftig Behördentexte für Behinderte verständlicher in spezieller leichter Sprache zur Verfügung stehen. Leichte ... mehr

    Innenpolitik: Kulturrevolutions-Gala in China löst Empörung aus

    Peking (dpa) - Eine Show mit "roten Liedern" aus der Kulturrevolution und zu Ehren von Staats- und Parteichef Xi Jinping hat kurz vor dem 50. Jahrestag des Beginns der verheerenden Massenkampagne scharfe Kritik ausgelöst. Nach dem Konzert in der Großen Halle des Volkes ... mehr

    Vor Bundestag: Rollstuhlfahrer protestieren am Reichstagsufer

    Aktivisten in Rollstühlen haben sich in der Nacht zum Donnerstag in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Behindertengleichstellungsgesetz zu protestieren. Sie wollen dort bis Donnerstagmittag ausharren, wenn im Bundestag über die Gesetzesnovelle ... mehr

    Vor Bundestag: Rollstuhlfahrer protestieren gegen Gleichstellungsgesetz

    Berlin (dpa) - Aktivisten in Rollstühlen haben sich in der Nacht in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Behindertengleichstellungsgesetz zu protestieren. Sie wollen dort bis Mittag ausharren, wenn im Bundestag über die Gesetzesnovelle entschieden ... mehr

    Vor Bundestag: Rollstuhlfahrer ketten sich am Reichstagsufer fest

    Aktivisten in Rollstühlen haben sich in der Nacht zum Donnerstag in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Bundesteilhabegesetz zu protestieren. Sie wollen dort bis Donnerstagmittag ausharren, wenn im Bundestag über die Gesetzesnovelle entschieden ... mehr

    Rollstuhlfahrer ketten sich vor Bundestag fest

    Rund 20 Rollstuhlfahrer haben sich in der Nacht zum Donnerstag in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Bundesteilhabegesetz zu protestieren. Die Aktivisten wollen dort bis Donnerstagmittag ausharren, wenn im Bundestag über die Gesetzesnovelle ... mehr

    Demo gegen Teilhabegesetz: Rollstuhlfahrer übernachten vor Bundestag

    Berlin (dpa) - Aktivisten in Rollstühlen haben sich in der Nacht in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Bundesteilhabegesetz zu protestieren. Sie wollen dort bis zum Mittag ausharren, wenn im Bundestag über die Gesetzesnovelle entschieden ... mehr

    Rollstuhlfahrer ketten sich vor Bundestag fest

    Berlin (dpa) - Rund 20 Rollstuhlfahrer haben sich in der Nacht in Berlin am Reichtagsufer festgekettet, um gegen das geplante Bundesteilhabegesetz zu protestieren. Die Aktivisten wollen dort bis heute Mittag ausharren, wenn im Bundestag darüber entschieden wird. Unter ... mehr

    Massenkundgebung: Nordkoreaner feiern Parteikongress

    Pjöngjang (dpa) - Das nach Atomwaffen strebende Nordkorea hat den ersten Kongress der herrschenden Arbeiterpartei seit 1980 mit einer Massenkundgebung und einer zivilen Parade gefeiert. Die Teilnehmer auf dem Kim-Il-Sung-Platz in Pjöngjang hätten applaudiert ... mehr

    Innenpolitik: Nordkoreas Machthaber zementiert Stellung als Parteichef

    Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat zum Abschluss des ersten Kongresses der herrschenden Arbeiterpartei seit 1980 seine Position an der Spitze der Organisation zementiert. Kim sei zum Parteivorsitzenden gewählt worden, berichteten die Staatsmedien ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 56 »


    Anzeige
    shopping-portal