Startseite
Sie sind hier: Home >

Kinderkrankheiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Ex-GNTM-Finalistin Anuthida liegt mit Windpocken im Krankenhaus

Ex-GNTM-Finalistin Anuthida liegt mit Windpocken im Krankenhaus

Pusteln, Fieber und am Ende sogar noch eine Ohnmacht. Die frühere "Germany's Next Topmodel"-Finalistin Anuthida Ploypetch musste überraschend ins Krankenhaus eingeliefert werden - wegen einer Kinderkrankheit. Normalerweise sind Windpocken keine wirklich ... mehr
Windpocken: Alles über über Symptome, Behandlung und Impfung

Windpocken: Alles über über Symptome, Behandlung und Impfung

Windpocken zählen zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten. Nach Schätzungen des Robert Koch-Institutes infizieren sich in Deutschland jährlich 750.000 Menschen. Eine  Impfung schützt davor. Kinderärzte raten dringend von "Windpocken-Partys"ab. Das müssen Eltern ... mehr
Drei-Tage-Fieber beim Kleinkind: Symptome und Behandlung

Drei-Tage-Fieber beim Kleinkind: Symptome und Behandlung

Es ist der "Dauerbrenner" unter den Kinderkrankheiten. Fast jedes Kind hatte schon mal das "Drei-Tage-Fieber". Auslöser für diese Virusinfektion sind Herpesviren. So lernt das Immunsystem, sich gegen die Gefahren des Alltags zu wehren. Drei-Tage-Fieber: Keine Impfung ... mehr
Darmverschlingungen bei Kindern: Schnell handeln

Darmverschlingungen bei Kindern: Schnell handeln

Wenn Kinder Bauchweh haben, sind viele Eltern verunsichert. Hat der Nachwuchs nur harmlose Blähungen? Oder handelt es sich um eine ernste Komplikation wie beispielsweise eine Darmverschlingung, die einer schnellen Behandlung bedarf ... mehr
Hüftschnupfen: Auslöser, Symptome, Behandlung

Hüftschnupfen: Auslöser, Symptome, Behandlung

Wenn ein Kind plötzlich nicht mehr laufen will oder unter Schmerzen hinkt, kann sich dahinter ein sogenannter Hüftschnupfen verbergen. Bei dieser Erkrankung mit dem Fachbegriff Coxitis fugax handelt es sich um eine schmerzhafte ... mehr

Windpocken können für Erwachsene gefährlich sein

Windpocken gelten als harmlose Kinderkrankheit. Sie beginnen meist mit allgemeinem Unwohlsein und Fieber, dann bilden sich juckende Bläschen auf der Haut. Doch Windpocken können auch bei Erwachsenen auftreten - und schwerwiegende Folgen haben. Mögliche Komplikationen ... mehr

Kawasaki-Syndrom äußert sich ähnlich wie Scharlach

Das Kawasaki-Syndrom ist eine seltene, aber gefährliche Erkrankung. Sie tritt vorwiegend bei Kindern unter fünf Jahren auf, die Anzeichen ähneln denen von Scharlach. "Kinder entwickeln zunächst hohes Fieber und eine rote Zunge, die in ihrer Oberfläche einer Erdbeere ... mehr

Masern-Patientin Aliana aus Bad Hersfeld kämpft um ihr Leben

Dass Aliana noch lebt, grenzt an ein Wunder. Ärzte gaben dem an einer tödlichen Masernkomplikation erkrankten Mädchen nicht mehr viel Zeit. Doch die Fünfjährige stemmt sich gegen alle Prognosen. Nun kommt das behinderte Kind sogar in den Kindergarten. Mirella Kunzmann ... mehr

Hand-Fuß-Mund bei Babys: Oft harmlos, doch hochansteckend

Fieber, schmerzende Bläschen im Mund und ein fleckiger Ausschlag an Händen und Füßen: Das sind die Symptome der Hand-Fuß-Mund- Krankheit. Wie Eltern sich verhalten sollten und was dem leidenden Nachwuchs hilft. Die hochansteckende Virusinfektion befällt vor allem Babys ... mehr

Keuchhusten betrifft immer mehr Erwachsene

Starke und krampfartige Hustenanfälle, manchmal sogar bis zum Erbrechen sind typische Warnsignale für Keuchhusten. Jahrelang galt dieser als reine Kinderkrankheit. In Deutschland leiden jedoch immer mehr Erwachsene am sogenannten 100-Tage- Husten. Trotzdem bleibt ... mehr

Scharlach bei Erwachsenen: Symptome richtig deuten

Scharlach zählt gemeinhin zu den Kinderkrankheiten, es können sich aber auch Erwachsene infizieren. Erfahren Sie, durch welche Symptome sich die Krankheit äußert und welche Spätfolgen bei Erwachsenen auftreten können, wenn Scharlach nicht rechtzeitig behandelt ... mehr

Impfkalender: Impfungen und Impftermine für Kinder

Welche Impfungen brauchen Kinder und welche nicht? Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts empfiehlt Eltern die folgenden Impfungen. Für gewöhnlich sind moderne Impfstoffe gut verträglich. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden ... mehr

Masern: Immer noch neue Fälle in Berlin

Auch wenn die Zahl der Neu-Ansteckungen in Berlin rückläufig ist: Pro Woche kommen immer noch zehn neue Fälle von Masern dazu. "Es ist weiterhin Vorsicht geboten", sagte Silvia Kostner vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso). Von Entwarnung ... mehr

Michigan: Teenie trägt kranken Bruder 90 km durch die USA

Ein amerikanischer Jugendlicher ist mit seinem kleinen Bruder auf dem Rücken zu einem 90 Kilometer langen Fußmarsch aufgebrochen. Der 15-jährige Hunter Gandee will mit seiner zweitägigen Tour von Temperance nach Ann Arbor in Michigan ... mehr

Masern-Welle erfasst Schule in Erfurt - Berlin gibt keine Entwarnung

In Berlin grassieren seit einem halben Jahr die Masern und kein Ende ist in Sicht. Noch immer sind die Zahlen auf hohem Niveau. Nun greift das Virus auch an einer Erfurter Schule um sich. Annähernd 1000 Fälle wurden in Berlin seit Oktober gemeldet. Zuletzt schnellten ... mehr

"Hart aber fair": Impfverweigerung regt Eckart von Hirschhausen maßlos auf

So wütend hat das TV-Publikum den sonst so freundlichen Mediziner Eckart von Hirschhausen noch nie erlebt wie beim Thema Impfen. "Das ist eine Verschwörungstheorie, der man nicht so viel Raum geben sollte." Das Aufregerthema: Impfverweigerung. Die Runde ... mehr

Masern in Berlin: Virologe findet "Masernausbruch beängstigend"

Berlin (dpa) - Die Masernwelle in Berlin bereitet Virologen zunehmend Sorgen. Es sei beängstigend, wie lange der Ausbruch auf diesem hohen Niveau anhalte, sagte Hartmut Hengel, wissenschaftlicher Beirat der Arbeitsgemeinschaft Masern am Robert Koch-Institut. Deutschland ... mehr

Fakten: Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Die Virusinfektion kann zu schwerwiegenden, folgenreichen Komplikationen und sogar zum Tode führen. In Deutschland kommt es immer wieder regional zu heftigen Ausbrüchen. Grund ist die nach wie vor unzureichende Impfrate. Immer ... mehr

Masern: Ohne Masern-Schutzimpfung gibt's Schulverbot in Berlin

Berlins Gesundheitsämter dürfen Schüler ohne Masern-Impfschutz vorübergehend vom Unterricht ausschließen. Das entschied das Berliner Verwaltungsgericht. Das Verbot, eine Schule zu betreten, sei als Schutzmaßnahme zu werten. Behörden dürften sie zur Verhinderung ... mehr

Masern in Berlin: Jugendliche und Erwachsene sind stark betroffen

Masern sind keine Kinderkrankheit - das beweisen Zahlen des Robert-Koch-Instituts ( RKI): Mehr als die Hälfte aller Masernfälle gehen auf Jugendliche und Erwachsene zurück. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Epidemiologischen Bulletin des Berliner RKI hervor ... mehr

Masern: CDU will Kinder ohne Impfung nicht in Kita lassen

Kinder ohne Masern-Impfung sollen nach dem Willen der Brandenburger CDU-Fraktion künftig keinen Zugang zu einer Tagesbetreuung mehr haben. Nur geimpfte Kinder sollten in einer Kita oder bei einer Tagesmutter aufgenommen werden, heißt es in einem am Dienstag in Potsdam ... mehr

Masern-Tod: Kleinkind stirbt in Berlin an Krankheit

Seit dem Masernausbruch in Berlin im Oktober letzten Jahres wurden fast 600 Fälle gemeldet. Ein Kleinkind ist in der Hauptstadt nun an der Krankheit gestorben. Viele sehen Masern trotzdem als harmlose Kinderkrankheit. Die Masern-Welle in Berlin hat ihr erstes Todesopfer ... mehr

"Impfpflicht kein Tabu, aber sie steht jetzt nicht an"

Die Masern- Impfung bleibt vorerst freiwillig - daran ändert auch die aktuelle Krankheitswelle in Berlin nichts. Bundesgesundheitsminister Gröhe setzt auf verstärkte Aufklärung. Mit verstärkter Aufklärung will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) den Kampf ... mehr

Masern-Ausbruch in Berlin: Gesundheitsverwaltung rät zur Impfung

Nach dem großen Masern-Ausbruch in Berlin rät die Gesundheitsverwaltung Kindern und Erwachsenen, die nicht ausreichend immunisiert sind, zur Impfung. Der kleine Piks sei der beste Schutz gegen die hochansteckende Krankheit. Allein vom Jahresbeginn bis zum 4. Februar ... mehr

Masern in Berlin machen Experten Sorgen: Große Impflücken

Ein heftiger   Masernausbruch in Berlin hat die Diskussion um eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland erneut entfacht. Seit Beginn der Ansteckungswelle im Oktober sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts ( RKI) allein in der Hauptstadt 375 Menschen erkrankt ... mehr

Keuchhusten-Symptome: So erkennen Sie Pertussis

Keuchhusten galt lange Zeit als Kinderkrankheit. Inzwischen sind aber immer mehr Jugendliche und Erwachsene von der sogenannten Pertussis betroffen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Keuchhusten-Symptome. Keuchhusten-Symptome bei Jugendlichen ... mehr

Mehr zum Thema Kinderkrankheiten im Web suchen

Scharlach in der Schwangerschaft: Risiko fürs Kind?

Scharlach ist eine ansteckende Infektionskrankheit, mit der Sie sich immer wieder infizieren können. Selbst nach einer Scharlach-Erkrankung, zum Beispiel in der Kindheit, kann die Infektion immer wieder ausbrechen. Typischer Weise geht die Krankheit mit hohem Fieber ... mehr

Kinderkrankheiten: Wenn küssen krank macht

Die Kusskrankheit, die der Volksmund auch gerne als Studentenfieber bezeichnet, ist nicht einfach zu erkennen. Ihre Symptome sind ziemlich unterschiedlich und können oft auch auf andere Krankheit hindeuten. Es handelt sich dabei um eine Kinderkrankheit ... mehr

Hirnhautentzündung: Meningitis nicht mit Grippe verwechseln

Während der kalten Monate im Winter und Frühjahr nimmt das Risiko für eine Meningokokken-Meningitis deutlich zu. Denn wenn Menschen sich häufig auf engem Raum zusammen aufhalten, können sich die Erreger in winzigen Schleimtröpfchen aus Mund und Rachen besser verbreiten ... mehr

Masern-Impfung: Wichtig in jedem Alter

Eine Masern-Impfung ist laut Ansicht von Experten nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen dringend zu empfehlen. Masern haben das Image einer harmlosen Kinderkrankheit nämlich zu Unrecht: Immer wieder kann es zu Komplikationen im Krankheitsverlauf kommen ... mehr

Scharlach bei Kindern: Risiken und Folgeerkrankungen

Wenn Scharlach bei Kindern nicht mit Antibiotika behandelt wird, können schwere Folgeerkrankungen auftreten. Es kommt nicht nur zu einer Verlängerung der Ansteckungsgefahr - die Scharlach-Erreger können auch andere Organe befallen und sogar rheumatisches Fieber ... mehr

U-Untersuchungen: Die Vorsorge für Ihr Kind

Die sogenannten U-Untersuchungen wurden 1991 in Deutschland eingeführt, um eine gesunde Entwicklung von Kindern sicherzustellen. Die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 sind kostenlos und finden ab der Geburt verteilt über einen Zeitraum von 64 Monaten statt. Erste ... mehr

Masern in der Schwangerschaft: Dies sollten Sie wissen

Masern in der Schwangerschaft können nicht nur die Gesundheit der Mutter gefährden, sondern auch schwere Folgen für ungeborene Babys haben. Ärzte raten Frauen mit Kinderwunsch deshalb zu einer rechtzeitigen Impfung, sofern kein ausreichender Schutz vorliegt ... mehr

Masern: Behandlung der Krankheit

Masern sind eine hochansteckende Kinderkrankheit, die in zwei Stadien verläuft – einem grippeartigen Vorstadium und einem Hauptstadium mit dem charakteristischen Hautausschlag. Hier sind nützliche Tipps zur Behandlung der Infektionskrankheit, die nicht nur bei Kindern ... mehr

Mumps: Symptome der Krankheit erkennen

Die Symptome von Mumps sind in der Regel recht eindeutig. Vielen unklar ist hingegen, ob Mumps – im Volksmund auch Ziegenpeter genannt – tatsächlich nur eine Kinderkrankheit ist und welche Schmerzen auf Komplikationen und Folgeerkrankungen hinweisen. Erste Anzeichen ... mehr

Mumps: Behandlung der Kinderkrankheit

So schmerzhaft die Kinderkrankheit auch sein kann: Eine Behandlung von Mumps mit Medikamenten ist nicht möglich. Lediglich die Symptome der Virusinfektion können so behandelt werden, dass die Patienten Linderung verspüren. Linderung der ersten Symptome ... mehr

Mumps bei Erwachsenen: Impfung kann vorbeugen

Mumps bei Erwachsenen ist keine Seltenheit – entgegen der landläufigen Annahme, es handele sich bei der Infektion ausschließlich um eine Kinderkrankheit. Wer in den frühen Lebensjahren kein Mumps hatte, kann ihn sich dennoch als Erwachsener zuziehen. Eine Impfung ... mehr

Mumps bei Kindern: Verlauf und Komplikationen

Auch wenn sich Erwachsene mit der vermeintlichen Kinderkrankheit anstecken können, tritt Mumps bei Kindern deutlich häufiger auf. Während die meisten Infektionen nach einem ähnlichen Muster verlaufen, treten bei einigen jungen Patienten Komplikationen auf. Mumps ... mehr

Mumps: Alles über Impfung, Inkubationszeit und Symptome

Die ansteckende Infektionskrankheit Mumps - häufig auch als Ziegenpeter oder Parotitis epidemica bezeichnet – zählt zu den gängigen Kinderkrankheiten. Geschwollene Backen sind das typische Symptom der Krankheit. Wir erklären, auf was Sie achten müssen. Wie wird Mumps ... mehr

Windpocken: Behandlung der Krankheit

Die Windpocken-Behandlung ist an sich nicht wirklich problematisch und beschränkt sich in der Regel auf Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden. Die Krankheit fällt bei Kindern meistens mild aus, kann bei Erwachsenen hingegen problematisch werden – Windpocken ... mehr

Mit dem Kind zum Zahnarzt: Das sollten Sie beachten

Sicherlich müssen auch Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen. Schließlich ist Ihnen die Gesundheit Ihres kleinen Lieblings wichtig. Doch welcher Tipp könnte helfen, die Angst Ihres Kindes zu bekämpfen. Regelmäßige Vorsorgetermine können dabei helfen ... mehr

Windpocken und Gürtelrose: Der gleiche Erreger

Das Varicella-Zoster-Virus ist ein Krankheitserreger, der Auslöser von Windpocken und Gürtelrose zugleich ist und zur Familie der Herpesviren gehört. Wenn das Virus in den Körper gelangt, kann es dort Jahrzehnte lang überdauern, bis es wieder ausbricht. Lesen ... mehr

Windpocken-Impfung: Sinnvoll oder nicht?

Zum Thema Impfen toben in Deutschland teilweise heftige Kontroversen. Besonders bei der Windpocken-Impfung gehen die Meinungen auseinander. Ist das Vorbeugen sinnvoll oder nicht? Hier lesen Sie die wichtigsten Argumente in der Impfdiskussion um die Kinderkrankheit ... mehr

Windpocken bei Erwachsenen: Gefährlicher als bei Kindern

Fast jeder Mensch erkrankt, wenn er nicht geimpft wurde, einmal in seinem Leben an Windpocken. Die Virusinfektion gilt allgemein als Kinderkrankheit, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Dabei sind Windpocken bei Erwachsenen meistens in Form und Dauer sowie ... mehr

Windpocken: Verlauf der Krankheit

Wie die meisten Kinderkrankheiten nimmt auch die Infektion mit Windpocken meistens einen komplikationslosen Verlauf. Bei infizierten Erwachsenen ist das Risiko für Komplikationen jedoch etwas höher. Hier finden Sie nützliche Informationen dazu, wie die Kinderkrankheit ... mehr

Windpocken: Symptome der Krankheit

Wie die meisten Kinderkrankheiten verläuft auch eine Windpockeninfektion in der Regel ohne Komplikationen. Bei erkrankten Erwachsenen ist das Risiko etwas höher. Wichtig ist, dass Sie die Symptome schnell erkennen und richtig deuten. Hier erhalten ... mehr

Masern: Symptome der Krankheit erkennen

Das bekannteste und eindeutigste Symptom bei Masern ist der charakteristische Hautausschlag. Dieser tritt allerdings erst im zweiten Stadium der Krankheit auf. Zuvor macht diese sich durch grippeartige Symptome bemerkbar, was es schwierig macht, die Maserninfektion ... mehr

Masern: Krankheitsverlauf nach der Infektion

Nach einer Infektion mit dem Masernvirus folgt ein Krankheitsverlauf in drei typischen Stadien. Während das erste Stadium einer Grippe ähnelt, zeichnet sich das anschließende Hauptstadium durch einen charakteristischen Hautausschlag aus. Im Rekonvaleszenzstadium ... mehr

Masern: Inkubationszeit, Übertragung und Ansteckung

Die Inkubationszeit bei einer Masernerkrankung kann zwischen einer und drei Wochen betragen. Gemeint ist damit der Zeitraum zwischen der Ansteckung mit dem Virus und dem Ausbruch der Krankheit. Doch wie ansteckend sind Masern eigentlich ... mehr

Ansteckung und Inkubationszeit bei Scharlach

Scharlach ist vor allem als Kinderkrankheit bekannt, kann aber auch Erwachsene betreffen. Dabei besteht schon während der Inkubationszeit  die Gefahr, die Krankheit weiterzugeben.  Je schneller die Infektionskrankheit erkannt und behandelt wird, desto geringer ... mehr

Hirnhautentzündung bei Kindern kann lebensgefährlich sein

Eine Hirnhautentzündung kann vor allem für Kinder unter einem Jahr lebensbedrohlich sein. Etwa zehn Prozent der in Deutschland gemeldeten Fälle verlaufen tödlich, bei weiteren zwanzig Prozent bleiben schwere Schäden zurück.  Ein Baby kann sich theoretisch ... mehr

Mundfäule bei Kindern: Herpes-Viren als Ursache

Etwa 95 Prozent der Menschen tragen Herpes-simplex-Viren (Herpes-Virus Typ 1) in sich, ohne daran zu erkranken. Aktiv wird das Virus meistens erst dann, wenn das Immunsystem durch andere Krankheiten oder auch psychische Faktoren geschwächt ist. Die sogenannte ... mehr

PFAPA-Syndrom: Wenn Kinder immer wieder Fieber bekommen

Von einem Moment auf den anderen bekommt das Kind hohes Fieber, bis zu 41 Grad. Die Mandeln sind geschwollen, die Lymphknoten auch, und das Blutbild zeigt Werte, die auf einen starken Bakterienbefall hindeuten. Eine Behandlung mit Antibiotika folgt, hilft aber nicht ... mehr

Masern erkennen und Symptome lindern

Bei den Masern handelt es sich um eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem bei Kindern auftritt. Charakteristisch für die Krankheit sind die roten Flecken, die Sie kurze Zeit nach der Ansteckung auf der Haut Ihres Kindes erkennen können. Wie bei einigen ... mehr

Scharlach - Fieber, Schluckbeschwerden und Himbeerzunge

Bei Scharlach handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die meist im Kindesalter auftritt. Die Ansteckung erfolgt bei einem Großteil der Betroffenen im Alter von vier bis sieben Jahren durch Tröpfcheninfektion. Scharlach zählt zwar zu den typischen ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal