Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Produktion ab 2018: Bis zu 10.000 e.GO Life pro Jahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E.GO Life aus Aachen  

Ab 2018: Bis zu 10.000 Elektroautos pro Jahr

27.05.2017, 13:02 Uhr | dpa

Produktion ab 2018: Bis zu 10.000 e.GO Life pro Jahr. Schon 2018 soll die Produktion des e.GO Life starten. (Quelle: Hersteller)

Schon 2018 soll die Produktion des e.GO Life starten. (Quelle: Hersteller)

Der Entwickler des Elektrolieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant ein Modell für Privatkunden. Das elektrische Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.

Pro Jahr könnten in der neuen Aachener Produktion bis zu 10.000 Autos gefertigt werden, wie das Unternehmen e.GO Mobile AG mitteilte.

Gleicher Ansatz wie beim Streetscooter

Der Vorstandschef und Uni-Professor Günther Schuh hatte den Streetscooter in engem Schulterschluss mit der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen entwickelt.

Den elektrogetriebenen Transporter baut die Post in Aachen mit ihrer Tochtergesellschaft selbst.

Der Ansatz für das neue Stadtauto sei der gleiche wie beim Streetscooter, sagte der Projektleiter für die Fahrzeugentwicklung, Matthias Kreimeier: "Das Einsatzfeld eines Elektroautos ist aus wissenschaftlicher Sicht die Stadt mit kurzen Strecken."

Für die kurzen Zyklen von Gasgeben und Abbremsen sei der Elektroantrieb am besten geeignet. Das zeige auch der hohe Verbrauch bei Verbrennungsmotoren.

E.GO Life: Weniger ist mehr

Das neue Aachener Elektroauto komme mit einer relativ kleinen Batterie und kleinem Elektroantrieb aus, sagte Kreimeier.

Auf die Unterstruktur der Karosserie würden gefärbte Kunststoff-Formteile statt Blech aufgebracht. Die Material- und Produktionskosten würden dadurch deutlich gesenkt.

Zudem kauft das Unternehmen den Angaben zufolge einzelne Komponenten wie Batterien, Scheinwerfer oder Sitze ein. "Einen Scheinwerfer von Null zu entwickeln, da reden wir über Entwicklungskosten von Millionen. Wir gehen den Weg und sagen, den Luxus gönne ich mir hier nicht an der Stelle, sondern schaue, wo gibt es bestehende Scheinwerfer, die ich frei am Markt kaufen kann."

Der e.GO Life soll etwa 16.000 Euro kosten. Abzüglich der staatlichen Prämie von 4000 Euro bleiben also rund 12.000 Euro für dieses moderne Stadtauto.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017