Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Techno Classica 2013: Das waren die schönsten Oldtimer der Messe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Techno Classica 2013: Die schönsten Oldtimer

15.04.2013, 12:33 Uhr | mid

Techno Classica 2013: Das waren die schönsten Oldtimer der Messe. Die Stars der Techno Classica 2013 (Quelle: t-online.de)

Die Stars der Techno Classica 2013 (Quelle: t-online.de)

Die Techno Classica in Essen war zum 25. Mal zum Mekka für Oldtimer-Freunde und Auto-Fans. Die größte Messe für automobile Schätze weltweit zieht mittlerweile nicht nur Besucher, sondern auch Händler und Aussteller aus der ganzen Welt an. Ein Rekord: 2500 Autos, mehr als jemals zuvor, warteten auf Kunden. Wir zeigen Ihnen die schönsten Autos der Techno Classica 2013.

Ein hoher Besuch kam erstmals zur Feier seines 100. Geburtstags aus England: der Sportwagen-Hersteller Aston Martin. Insgesamt waren 25 Automobilhersteller mit Klassikern, aber auch Neuwagen vertreten. 193.400 Besucher reisten aus ganz Europa, aber auch aus Asien, Russland, Südamerika, Kanada und den USA an und bestätigten die Bedeutung der Messe als international wichtigstes Kontakt- und Handelszentrum.

Audi zeigte Oldtimer von Horch

Audi war mit zwei klassischen Luxuswagen der Marke Horch und einem Audi V8 quattro DTM vertreten. BMW, Rolls-Royce und Mini belegten als Konzernmarken gemeinsam wieder eine komplette Halle und stellten die Themen 90 Jahre BMW Motorrad und 50 Jahre Mini Cooper S in den Mittelpunkt ihres Auftritts.

Citroën präsentierte vor allem Cabrios

Bugatti und Bentley zeigten historische und aktuelle Modelle. Bei Citroën standen die Cabrios der Marke im Focus, darunter ein DS 19 Cabriolet und als Deutschland-Premiere das aktuelle DS3 Cabrio.

Ford feierte den 150. Geburtstag von Henry Ford

Ford feierte in Essen den 150. Geburtstag von Firmengründer Henry Ford und 45 Jahre Ford Escort. Nach fünfjähriger Abstinenz war auch Jaguar wieder präsent. Unter dem Motto "Oldtimer to modern day" stand ein roter E-Type der ersten Serie auf dem Stand der Briten. Lamborghini sonnte sich im Glanz von zwei Boliden aus der Gründerzeit vor 50 Jahren.

Opel zeigte ebenfalls Cabrio-Klassiker

Mercedes-Benz stellte mit zwölf Fahrzeugen die S-Klasse-Baureihe in den Mittelpunkt. Star unter den Sternen war die luxuriöse Reiselimousine Mercedes-Simplex von 1904. Opel nahm die Markteinführung des Cascada zum Anlass für einen Streifzug durch die Cabriolet-Historie des Unternehmens. Peugeot widmete sich dem Motorsport und zeigte zum Beispiel den "205 Turbo 16". Porsche feierte den 50. Geburtstag seiner Ikone 911.

Stadtautos von Seat

Seat stellte seine Präsentation unter das Motto "Stadtautos" und zeigte unter anderem den Seat 600. Das letzte Exemplar des Kleinwagens ist vor 40 Jahren vom Band gelaufen. Skoda nahm sich der Entwicklungsgeschichte des Rapid an und brachte aus dem Firmen-Museum acht Modelle aus der Vorkriegszeit, den 1980er-Jahren und der Neuzeit mit nach Essen.

Bentley mit acht Liter-Maschine

"Sieben Generationen Golf" präsentierte Volkswagen Classic. Neben den sechs historischen Baureihen seit 1974 stand der neue Golf GTI als Deutschlandpremiere im Scheinwerferlicht. Die Museumsmeile der Wolfsburger brachte aus der Autostadt den Hubraumriesen Bentley "8 Liter" und das Moped NSU "Quickly" mit nur 49 Kubikzentimetern Hubraum mit. Volkswagen Nutzfahrzeuge widmete sich dem Thema "25 Jahre California".

Von Alfa Romeo bis Volvo

Volvo hatte sechs historische Fahrzeuge auf den Tierflader gepackt und wollte so die Leidenschaft für das nordische Design im Automobilbau wieder aufleben lassen. Außerdem waren die Traditionssparten von Alfa Romeo, Fiat, Ferrari, Jaguar und Royal Enfield vertreten.

Einzelstücke von einzigartiger Schönheit

Die Sonderschau "Automobile Masterpieces" zeigte Meisterwerke des Automobilbaus. Die ausgestellten Edelkarossen sind allesamt Unikate und wurden von der Crème de la Crème der Karosserie-Manufakturen der 1920er bis 1950er Jahre geschaffen. Darunter so außergewöhnliche Schönheiten wie der Bugatti "57 C" mit einer Karosserie von Gangloff von 1939. Auch das Bentley "4,5 Litre Derby Coupé" von 1939 und das Talbot Lago "T 150 C Teardrop Coupé" mit einer Karosserie von "Figoni & Falaschi" von 1938 waren mit von der Partie.

Von Bastlern bis Zubehör-Verkäufern

Schließlich waren auch auf der diesjährigen Techno Classica eine Vielzahl von Clubs und Bastlern, Restauratoren, Ersatzteilhändler und Accessoires-Verkäufern vertreten. Wer kein Auto suchte, konnte von der Postkarte bis zum Poster und zum Gemälde alles erwerben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal