Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Ford Escort: Kompakte Stufenhecklimousine ist wieder da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ford Escort  

Kompakte Limousine ist wieder da

28.04.2014, 16:50 Uhr | SP-X, Press-Inform

Ford Escort: Kompakte Stufenhecklimousine ist wieder da. Neuer Ford Escort (Quelle: Hersteller)

Neuer Ford Escort (Quelle: Hersteller)

Ein alter Bekannter betritt wieder die Autobühne: Der Ford Escort kommt in China zu neuen Ehren. Einst wurde das Modell vom Focus ersetzt. Die kompakte Stufenhecklimousine ist erstmals auf der Auto China in Peking zu bestaunen.

Ford Escort: mit Macht nach China

Ford will in China mehr Dampf machen, denn bisher haben die Hauptkonkurrenten Volkswagen und General Motors mit ihren zahlreichen Marken im Reich der Mitte die Hosen an. Das soll sich nicht nur mit neuen SUV-Errungenschaften wie dem Kuga oder dem Ecosport ändern, sondern auch mit einem neuen Modell im besonders hart umkämpften Kompaktklassesegment.

Unterhalb vom Focus positioniert

Mit dem Focus hat Ford in China bereits einen gut nachgefragten Kompakten im Programm. Im vergangenen Jahr reichte es für mehr als 400.000 Neuzulassungen und den dritten Rang unter den Pkw-Bestsellern. Der Escort soll unterhalb des Focus positioniert werden und eine Kundschaft mit geringerem Budget ansprechen.

Technik vom Focus

Die Technik stammt vom  Focus, beim Design übernimmt der Escort hingegen auch Elemente des Kleinwagens Fiesta. Abgespeckt wird zudem bei der Ausstattung. Für den Antrieb sorgt ein Vierzylinderbenziner, der an ein Automatikgetriebe gekoppelt ist. Der Ford Escort war der Vorläufer des Focus. Er wurde von 1968 bis 2000 in fünf Generationen in Europa produziert.

Neues Ford-Werk in China

Bis 2015 will Ford in China 15 neue Modelle auf den Markt bringen und so die aktuellen Marktanteile deutlich steigern. Im gleichen Zeitraum plant der Konzern aus Dearborn bei Detroit sieben neue Fabriken in der Region Asien-Pazifik zu eröffnen - fünf davon allein in China. Aushängeschild ist das neue Werk in Hangzhou, dessen Produktionskapazität derzeit auf mehr als eine Million Fahrzeuge ausgebaut wird.

Ziel sind 2,7 Millionen Fahrzeuge in China

Seit 2006 wurden in China knapp fünf Milliarden Dollar investiert. Ziel ist es, langfristig bis zu 2,7 Millionen Fahrzeuge pro Jahr zu produzieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal