Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Fiat 500 L Living: Mini-Van wird noch länger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fiat 500 L Living  

Der Mini-Van wird zum Siebensitzer

18.09.2013, 13:00 Uhr | auto-medienportal.net

Fiat 500 L Living: Mini-Van wird noch länger. Fiat 500 L Living: Langversion wird noch länger (Quelle: Hersteller)

Fiat 500 L Living: Langversion wird noch länger (Quelle: Hersteller)

Fiat erweitert ab Juli die 500er Familie um eine extra lange Version mit sieben Sitzen. Der 500L Living wächst auf 4,35 Meter und erreicht damit locker das Kompaktklasse-Format.

Deutscher Marktstart erst im September

Mit sieben Sitzen bietet der neue 500L Living ein Plus an Funktionalität und Vielseitigkeit, bleibt aber dank seines charakteristischen Designs als Verwandter des Fiat 500 zu erkennen. Das Besondere am Retro-Van: Er ist mit einer zusätzlichen dritten Sitzreihe ausgestattet.

Fiat 500L Living: Zwei Sitze und 20 Zentimeter mehr

Mit einer Karosserielänge von 4,35 Metern - rund 20 Zentimeter länger als der 500L - einer Breite von 178 und einer Höhe von 167 Zentimetern ist der neue 500L Living das kompakteste Fahrzeug unter den Siebensitzern. Gleichzeitig ermöglicht das Innenraumkonzept nicht nur ein Platzangebot von fünf plus zwei Sitzen, sondern auch ein Kofferraumvolumen von 638 Liter - zumindest in der fünfsitzigen Konfiguration.

Drei Benziner und drei Selbstzünder im Angebot

Zum Marktstart stehen für den Antrieb vier Motoren zur Wahl: ein Vierzylinder-Benziner mit 95 PS, der Zweizylinder-Turbobenziner Twin-Air mit 105 PS sowie die beiden Turbodiesel mit 105 PS oder 85 PS. Der 1,3-Liter-Turbodiesel kann mit dem automatisierten Schaltgetriebe Dualogic kombiniert werden. Ende des Jahres folgen noch ein 1,6 16V Multijet Dieselmotor mit 120 PS sowie ein gleich starker 1,4 T-Jet-Benziner.

Fiat 500L Living: Viele Möglichkeiten zu Individualisierung

Der Fiat 500L Living wird in zwei Ausstattungsniveaus (Pop Star und Lounge) angeboten, beide wahlweise mit fünf oder sieben Sitzen. Zur Wahl stehen außerdem 19 Karosseriefarben - darunter elf Zweifarb-Lackierungen -, sechs Innenausstattungsvarianten sowie 15 unterschiedliche Raddesigns. Insgesamt können 282 Modellversionen konfiguriert werden.

Preise noch nicht bekannt

Das neue Fiat-500-Derivat wird im Fiat Werk Kragujevac in Serbien gefertigt. Die Markteinführung startet im Juli in Italien, der deutsche Handel muss sich dagegen noch bis September gedulden. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal