Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW CrossBlue: Neues SUV für nordamerikanischen Markt ab 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues SUV für die USA  

VW wird den CrossBlue in Serie bauen

14.07.2014, 15:58 Uhr | dpa, t-online.de

VW CrossBlue: Neues SUV für nordamerikanischen Markt ab 2016. Neuer VW CrossBlue (Quelle: Hersteller)

Neuer VW CrossBlue (Quelle: Hersteller)

VW stellt ein neues SUV auf die Räder - den VW CrossBlue. VW hatte den Sechssitzer bereits Anfang 2013 auf der Detroit Motorshow als Studie gezeigt. 2016 soll das Fahrzeug auf den Markt kommen - allerdings nur auf den nordamerikanischen.

Gebaut wird das "Midsize-SUV" in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee. "Dieses Fahrzeug wird ein echter Amerikaner", sagte Konzernchef Martin Winterkorn. "Die Marke Volkswagen wird in den USA weiter auf Angriff spielen", so Winterkorn weiter.

VW Cross Blue: gewaltige Ausmaße

Der VW CrossBlue ist 4,99 Meter lang, 2,02 Meter breit und 1,73 Meter hoch. Mit einem Kofferraumvolumen von 335 bis knapp 2000 Liter und einer Laderaumlänge bei umgeklapptem Beifahrersitz von 3,11 Meter steht einem Einkauf im Möbelhaus nichts mehr im Wege.

UMFRAGE
Ihre Meinung zum neuen VW Cross Blue?

Die Studie verfügte 2013 unter über einen Diesel-Plug-In-Hybrid-Antrieb, der insgesamt (TDI plus zwei Elektromotoren) 305 PS auf die Straße bringt. Bei Tempo 204 ist Schluss.

Bis zu 700 Newtonmeter Kraft

Wird nur der Dieselmotor für den Antrieb genutzt, stehen dem Fahrer 400 Newtonmeter zur Verfügung. Arbeiten alle Motoren zusammen, werden 700 Newtonmeter entwickelt. Für den Sprint von null auf 100 Kilometer pro Stunde benötigt der CrossBlue dann nur 7,5 Sekunden.

VW: Schwäche auf US-Markt

VW hat seit einiger Zeit in den USA mit sinkendem Absatz zu kämpfen, weil sich unter anderem der eigens für den nordamerikanischen Markt entwickelte Passat nicht mehr so gut verkauft. Und das, obwohl der Markt dort wächst. Das Werk Chattanooga ist zudem wegen des Verkaufsrückgangs nicht völlig ausgelastet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal