Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

BMW HP4: Preise fürs Superbike sind da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW HP4: Die S 1000 RR kommt als Superathlet

04.10.2012, 11:33 Uhr | Thomas Mendle, mid

BMW HP4: Preise fürs Superbike sind da. BMW HP4 (Quelle: Hersteller)

BMW HP4 (Quelle: Hersteller)

Mit der neuen HP 4 bringt BMW einen neuen exklusiven Supersportler auf der Basis der S 1000 RR. Das Bike richtet sich an Fahrer, die sich engagiert auf der Rennstrecke oder sportlich auf Landstraßen bewegen wollen. Der Preis für die Basisversion beträgt 20.500 Euro, mit Competition-Paket sind es 3200 Euro mehr. Markteinführung ist am 1. Dezember 2012.

BMW HP4 mit neuer Dämpfung

Bei der "HP4" kommt erstmals in einem Serienmotorrad eine sogenannte "Dynamic Damping Control" zum Einsatz: Dahinter verbirgt sich ein elektronisches System, das fortwährend automatisch die Dämpfung der Upside-Down-Gabel und des Federbeins dem augenblicklichen Fahrmanöver sowie der Fahrbahnbeschaffenheit anpasst. Das geschieht anhand sensorisch ermittelter Parameter über elektrisch angesteuerte Regelventile und soll dadurch stets für eine optimale Dämpfung und maximale Traktion sorgen.

Race-Modus mit neuer Einstellung

Das aus der BMW S 1000 RR bekannte, teilintegrierte Race-ABS mit den besonderen Eigenschaften für die nasse Fahrbahn ("Rain"-Modus), der Straße ("Sport"-Modus) und der Rennstrecke mit Supersportreifen ("Race"-Modus) sowie die Rennstrecke mit Slicks ("Slick"-Modus) verhilft auch bei der HP4 zu noch mehr Sicherheit beim Bremsen. Allerdings haben die Ingenieure den Slick-Modus noch um die Einstellung "IDM" erweitert.

Dynamische Traktionskontrolle auch im "Slick"-Modus

Das Kürzel steht für die Rennserie der "Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft", in der BMW seine Rennerfahrung sammelt. Die IDM-Einstellung soll nochmals feinere Regelimpulse und damit eine noch bessere Verzögerung bieten. Die bereits bei der RR eingesetzte Dynamische Traktionskontrolle lässt sich nun im "Slick"-Modus während der Fahrt an sich verändernden Verhältnisse anpassen.

Maximales Beschleunigen

Die im Slick-Modus zusätzlich aktivierte "Launch Control" unterstützt den Fahrer beim maximalen Beschleunigen aus dem Stand - beispielsweise bei Rennstarts. Das elektronische Helferlein begrenzt das Motordrehmoment, sodass am Hinterrad das maximal übertragbare Drehmoment bei lastfreiem Vorderrad bereitgestellt wird. Dadurch muss sich der Fahrer weniger auf die Gasdosierung konzentrieren, denn er steuert die Beschleunigung nur über die Kupplung.

Unerwünschte Wheelies werden verhindert

Zusätzlich reduziert die Launch Control das Motordrehmoment, sobald das System erkennt, dass das Vorderrad abhebt. Das unterbindet unerwünschte Wheelies beim Beschleunigen. Mit dem Schalten in den dritten Gang deaktiviert sich das System wieder. Dank des Schaltassistenten kann der Fahrer auf der Jagd nach den letzten Zehntelsekunden ohne Kupplung, und damit fast ohne Zugkraftunterbrechung, die Gänge wechseln.

HP4 noch leichter als die S 100 RR

Mit neuen Rädern, einem leichteren Kettenradträger und einer gewichtsoptimierten Batterie haben sich gegenüber der RR 2,4 Kilogramm einsparen lassen, die Titanauspuffanlage zeichnet für weitere 4,5 Kilo Gewichteinsparung verantwortlich. So abgespeckt soll es die HP4 laut Hersteller auf ein supersportliches "Kampfgewicht" von nur 199 Kilogramm vollgetankt bringen.

193 PS Leistung bei 13.000 Umdrehungen

Den Antrieb übernimmt der aus der BMW S 1000 RR bekannte 999-Kubik-Reihenvierzylinder-Motor mit 193 PS bei 13.000 Umdrehungen und 112 Newtonmeter bei 9750 Umdrehungen. Für den Einsatz in der neuen HP4 stellt der Reihenvierzylinder nun in allen vier Fahr-Modi "Rain", "Sport", "Race" und "Slick" die volle Leistung bereit. Zwischen 6000 und 9750 Umdrehungen soll der Drehmomentverlauf durch die neue Auspuffanlage und Modifikationen am Motormanagement fülliger ausfallen als bei der RR.

Preis für BMW HP4 noch unbekannt

Für Fahrer, die auch zu zweit unterwegs sein möchten, gibt es als Sonderausstattung ein Soziuspaket mit Beifahrersitz und Sozius-Fußrastenanlage. Wer seine HP4 noch weiter veredeln will, ordert das Paket "Competition". Das umfasst unter anderem eine einstellbare Fußrastenanlage, klappbare Brems- und Kupplungshebel und eine Reihe von Karbonteilen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal