Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

Suzuki V-Strom 1000 ABS: neue Reise-Enduro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suzuki V-Strom 1000 ABS  

Neue Enduro für die große Reise

23.09.2013, 13:47 Uhr | dpa

Suzuki V-Strom 1000 ABS: neue Reise-Enduro. Suzuki V-Strom 1000 ABS (Quelle: Hersteller)

Suzuki V-Strom 1000 ABS (Quelle: Hersteller)

Gute Nachrichten für Enduro-Fahrer: Als Motorrad für die große Reise bietet Suzuki ab Anfang des Jahres 2014 die V-Strom 1000 ABS an. Für den nötigen Vortrieb ist die neue Maschine zumindest motorseitig gut gerüstet: Für den nötigen Vortrieb sorgt ein 1037 Kubikzentimeter großer V2-Motor mit 101 PS.

Suzuki V-Strom 1000 ABS wird hochbeinig

Dank einer Bodenfreiheit von 16,5 Zentimetern dürfte die 2,29 Meter lange Suzuki V-Strom 1000 ABS auch rauerem Gelände gewachsen sein. Die Reise-Enduro übernimmt das Erbe 101 PS starken V2-Motor angetrieben.

Suzuki V-Strom 1000 ABS und die Vorgängerin

Die Suzuki V-Strom 1000 ABS hat übrigens ein Vorgängermodell: Sie tritt das Erbe der von 2002 bis 2007 bzw. 2009 (für den amerikanischen Markt) gebauten DL 1000 V-Strom an.

Außergewöhnliches Enduro-Erlebnis

Dieses Motocross-Rennen der besonderen Art führt die Fahrer in drei unterschiedlichen Etappen über den Strand, durch die Wälder und schließlich hinauf auf einen felsigen Gipfel.

Abwechslungsreich: "Sea to the Sky"-Rallye in der Türkei.

(Quelle:DW)


Motor soll gut durchziehen

Bei der Entwicklung der V-Strom 1000 ABS legte Suzuki besonderen Wert auf Leichtbau und eine kraftvolle Beschleunigung bei niedrigen Motordrehzahlen, erklärte Firmensprecher Gerald Steinmann. Das Ergebnis: Der V2 erreicht sein maximales Drehmoment von 103 Newtonmetern bereits bei 4000 Umdrehungen pro Minute.

ABS und Traktionskontrolle im Preis enthalten

Der 101 PS-Motor dürfte mit der 228 Kilogramm schweren Suzuki V-Strom 1000 ABS also leichtes Spiel haben. ABS-Bremsen und eine dreistufige Traktionskontrolle zählen zur Standardausstattung.

Viele Extras und vier Farben

Gegen Aufpreis will Suzuki für die neue V-Strom 1000 ABS viele Extras anbieten. Dazu zählen zum Beispiel ein optisch auf das Fahrzeugdesign abgestimmtes Koffer-Set, unterschiedliche hohe Sitzbänke, Sturzbügel oder auch LED-Blinker. Die Maschine wird in den Farben Rot, Weiß, Schwarz und Khaki erhältlich sein.

Suzuki V-Strom 1000 ABS und die kleine Schwester

Der Basispreis wird laut Steinmann voraussichtlich zwischen 12.000 und 13.000 Euro liegen. Wer sich die neue V-Strom 1000 ABS nicht leisten kann, findet bei Suzuki eine Ausweichmöglichkeit: Ihre kleine Schwester in der aktuellen Modellpalette der Japaner ist die V-Strom 650.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal