Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

BMW zeigt neue R nineT Pure und BMW R nineT Racer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pure und Racer  

BMW präsentiert zwei neue Bikes aus der R-nineT-Reihe

05.10.2016, 09:53 Uhr | mid, SP-X

BMW zeigt neue R nineT Pure und BMW R nineT Racer. Neue BMW R nineT Pure (links) und BMW R nineT Racer. (Quelle: Hersteller)

Neue BMW R nineT Pure (links) und BMW R nineT Racer. (Quelle: Hersteller)

BMW baut die beliebte Baureihe R nineT aus. Die beiden Neuzugänge tragen die Beinamen Racer und Pure. Zu sehen sind sie auf der Messe Intermot in Köln.

Seit BMW Ende 2013 die optisch am BMW-Erbe orientierte, sehr klassische R nineT vorgestellt hat, übertrifft die Nachfrage nach diesem Modell alle Erwartungen. Kein Wunder, dass der Run auf die Erlebniswelt Heritage dazu genutzt wird, mit weiteren Modellen Kunden zu gewinnen.

BMW R nineT Racer: Die 70er sind zurück

Bei der neuen BMW R nineT Racer handelt es sich um ein klassisches, halbverkleidetes Sportmotorrad alter Schule; bei der "Pure" um einen aufs Wesentliche reduzierten Roadster. In beiden Heritage-Modellen kommt der bekannte Boxer-Motor mit 1170 Kubikzentimetern Hubraum und einer Leistung 110 PS zum Einsatz, kombiniert ist er mit einem Sechsganggetriebe.

Die R nineT Racer ist ein klassisch aussehendes Sportmotorrad, dessen Linie sich am Zeitgeist der frühen 1970er Jahre orientiert. Die Sitzposition ist geduckt, Stummellenker und ein Sitzbankhöcker sowie eine knapp geschnittene Halbschalenverkleidung verleihen diesem Modell einen besonderen Stil.

Beide BMW sind individualisierbar

Wie alle nineT-Modelle kommt auch die R nineT Racer in den Genuss moderner Technik: Abgasreinigung, Fahrwerk und Bremsen sind topmodern. Beide neuen Heritage-Versionen weisen einen dreiteiligen Stahlrahmen auf, der eine Individualisierung nach dem persönlichen Geschmack des Eigentümers ermöglicht.

Dank des modular aufgebauten Stahl-Gitterrohrrahmens können Auftritt und Charakter der beiden Boxer-BMW etwa durch verschiedene Sitzbänke verändert werden. Vorne ist eine konventionelle Teleskopgabel verbaut, hinter der Paralever mit einem Zentralfederbein.

Vier-Kolben-Bremssättel vorne und schwimmend gelagerte Bremsscheiben mit 320 Millimeter Durchmesser sowie ABS sorgen für sichere Verzögerung. Die Option ASC (Automatische Stabilitätskontrolle) verhindert das Durchdrehen des Hinterrades bei rutschigen Straßenverhältnissen.

R nineT pure ab gut 12.000 Euro zu haben

Die R nineT Pure kostet ab 12.300 Euro, der R nineT Racer ab 13.300 Euro. Die Markteinführung für beide Heritage-Modelle erfolgt im März 2017.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal