Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Audi 80: der Vater des VW Passat

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi 80  

Vater des VW Passat

04.07.2012, 12:55 Uhr | mid

Audi 80: der Vater des VW Passat. Audi 80 (Quelle: Hersteller)

Audi 80 (Quelle: Hersteller)

Er sieht recht unspektakulär aus und hat doch für Audi eine entscheidende Bedeutung. Im Frühsommer 1972 stellten die Ingoldstädter den Audi 80 vor. Er gilt mit seinen Nachfolgern als die erfolgreichste Baureihe des Herstellers. Entscheidend für die Zukunft des Konzerns war auch das Baukastensystem, das die Konzerntöchter Audi und VW damit zum ersten Mal gemeinsam nutzten. Denn aus dem Audi 80 entwickelte VW den technisch bis auf die Heckpartie baugleichen VW Passat. Er sicherte Volkswagen das Überleben.

Volkswagen befand sich Anfang der siebziger Jahre in einer Absatz-Krise. Der Hersteller setzte bei seinen Modellen noch auf das überholte Konzept der luftgekühlten Motoren. Mit dem Passat änderte sich dies grundlegend - und der Erfolg kehrte zu VW zurück.

Entwicklungschef Ludwig Kraus legte außerdem mit dem kleinen Bruder des Audi 100 weitere Grundsteine für wegweisende Konzernmodelle. So lieferte der 1,6-Liter-Vierzylinder in der Leistungsstufe 81 kW/110 PS den Antrieb für den VW Golf GTI. Der ab 1978 überarbeitete Audi 80 war die Basis für den Urquattro von 1980.

Nur wenige Exemplare vom ersten Audi 80 erhalten

Bis 1978 knapp eine Million Mal gebaut, ist der erste Audi 80 heutzutage selbst in Ingolstadt selten. Der Korrosionsschutz steckte in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts noch in den Kinderschuhen. Gepflegte Überlebende mit geringer Laufleistung parken längst in Sammlergaragen.

Gut erhaltene Exemplare kosten heute das doppelte

Beim Baustart im Juli 1972 waren zunächst fünf verschiedene Ausstattungen des Audi 80 erhältlich. Seine Motoren variierten in den Hubraumstufen 1300, 1500 und 1600 Kubikzentimetern und leisteten 40 kW/55 PS, 55 kW/75 PS und 63 kW/86 PS. Die zweitürige Basisversion des Fronttrieblers war schon ab 7990 Mark zu haben. Exzellente Exemplare erzielen heute Preise bis zum Doppelten des damaligen Neupreises. Mit nur rund 850 Kilogramm Leergewicht erarbeitete sich der Audi 80 einen Ruf als agiles und wendiges Auto. Zum Vergleich: Der Audi A1 mit 63 kW/86 PS von 2012 wiegt 1040 Kilogramm.

Durchschlagender Erfolg in der Mittelklasse

Die Fahreigenschaften mit neuer, bremsstabiler Lenkung und Schwimmsattelbremsen überzeugten vor vier Jahrzehnten nicht nur Testfahrer und Motorredaktionen. Neben den wichtigsten Wettbewerbern Ford Taunus oder Opel Ascona verkaufte sich der Audi 80 gut. Er war vor allem ein überlegener Konkurrent für ausländischen Mittelklassewagen.

Insgesamt fast eine Million Exemplare

Schon ab 1973 kamen nicht nur der neue VW Passat mit Fließheck auf Audi 80-Basis, sondern auch die erste Weiterentwicklung als Audi 80 GT mit 74 kW/100 PS auf den Markt. Der 81 kW/110 PS-Motor des GTE, der ab 1975 die Reihe mit einem 1,6 Liter-Einspritzmotor fortsetzte, ebnete dem Golf GTI erst den Weg. Bis zum Baustopp des intern mit "B1 Typ 82" bezeichneten Modells im August 1978 liefen 932.403 Exemplare in Ingolstadt vom Band.

Erfolgreichste Baureihe von Audi

Nach 1978 produzierte Audi noch drei weitere Generationen: 1995 löste der nicht minder erfolgreiche A4 den Audi 80 ab. 2011 überfuhren die Mittelklässler aus Ingolstadt die Produktionsmarke von zehn Millionen. Damit darf sich der Audi 80 mit seinen Nachfolgern als erfolgreichste Baureihe der Marke feiern lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal