Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Tata Nano: Billigstes Auto der Welt ist ein Flop

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tata Nano: Billigauto ist ein Flop

11.04.2013, 12:25 Uhr | mid

Tata Nano: Billigstes Auto der Welt ist ein Flop. Tata Nano (Quelle: Hersteller)

Tata Nano (Quelle: Hersteller)

Einst wurden großen Hoffnungen in den Tata Nano gesetzt: Doch mittlerweile erweist sich der indische Billig-Kleinstwagen als Mega-Flop. Statt einer Million Nanos pro Jahr entstanden insgesamt nur rund 230.000 Einheiten. Nun ist der Verkauf fast zum Erliegen gekommen.

Tata Nano: Modellpflege soll kommen

Der Hersteller setzt auf eine umfangreiche Modellpflege. Doch damit steigen die Kosten jedoch auf 3600 Euro. Von einer exportfähigen Version, 2009 auf dem Genfer Autosalon für 2010 angekündigt, ist schon lange keine Rede mehr.

Platz für vier Personen

Das Fahrzeug ist rund 600 Kilo schwer, bietet Platz für vier Personen und besteht überwiegend aus geklebtem Kunststoff. Der Zweizylinder-Benzinmotor mit 623 ccm Hubraum leistet 35 PS. Der Nano sollte, frei von Komfort- und Sicherheitsausstattung, für umgerechnet 1440 Euro erst den indischen Automarkt, später auch Europa aufrollen.

ADAC-Test 
Bordelektronik lenkt Autofahrer vom Verkehr ab

ADAC: Radio einstellen kann ge- fährliche Folgen haben. zum Video

Tata Nano nicht Status-tauglich

Der maximal 105 km/h schnelle Viertürer mit vier Trommelbremsen und 30 Liter Gepäckraumvolumen scheiterte nicht zuletzt an der Wirklichkeit des Marktes. In den Augen der wachsenden indischen Mittelschicht gilt der Nano als nicht Status-tauglich. Zudem war der Preis nur für die ersten 100.000 Exemplare garantiert.

Nur wenige Nanos verkauft

Inzwischen sind 50 Prozent Aufschlag auf umgerechnet etwa 2160 Euro fällig. Mit Klimaanlage und Fensterheber sogar noch mehr. Im März hat Tata laut "Automotive News Europe" nur noch 1507 Nanos verkauft. Mithin 86 Prozent weniger, verglichen mit den 10.475 Exemplaren vom März 2012.

Erfolgreicher Tata-Konzern

Tata-Chef Ratan Tata wird sich vom Nano-Flopp nicht irritieren lassen. Der 75jährige Ur-Enkel des Firmen-Gründers Jamsetji Tata (1839 - 1904) gebietet über 350.000 Mitarbeiter in seinem riesigen Mischkonzern, der 2011 rund 83,3 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaftete. 2008 kaufte Tata Motors für 2,3 Milliarden Dollar Jaguar und Land Rover von Ford. Seitdem sind beide Marken so erfolgreich und profitabel wie nie zuvor in ihrer Geschichte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal