Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

So viel teurer werden Hauptuntersuchung und Führerschein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Antrag von TÜV und Dekra  

Führerschein und HU werden teurer

28.09.2016, 13:47 Uhr | dpa

So viel teurer werden Hauptuntersuchung und Führerschein. Die Gebühren steigen sowohl für die theoretische wie praktische Führerscheinprüfung. (Quelle: dpa)

Die Gebühren steigen sowohl für die theoretische wie praktische Führerscheinprüfung. (Quelle: dpa)

Für die Führerschein-Prüfung müssen Fahranfänger wohl künftig mehr bezahlen. Das Bundesverkehrsministerium habe dem TÜV und der Dekra per Verordnung grünes Licht gegeben, um die Gebühren für die theoretische und für die praktische Fahrprüfung nach acht Jahren zu erhöhen. Das schreibt die "Saarbrücker Zeitung".

Demnach wird auch die Auto-Hauptuntersuchung bei den technischen Prüfstellen teurer, die in regelmäßigen Abständen fällig ist. Die regelmäßig fällige Hauptuntersuchung soll für Pkw künftig je nach Bundesland zwischen 29,40 Euro und 46,10 Euro kosten, worauf dann noch 19 Prozent Mehrwertsteuer kommen. Bisher liegt diese Spanne zwischen 27,80 und 43,50 Euro netto.

Führerschein: Theorie und Praxis teurer

Die theoretische Führerschein-Prüfung kostet aktuell beim TÜV 20,83 Euro, sie soll künftig 22,49 Euro kosten. Die Gebühr für die praktische Prüfung beim Pkw-Führerschein beträgt zurzeit 84,97 Euro und soll auf 91,75 Euro steigen.

Er versagt kläglich 
Betrunkener versucht beim Alkoholtest zu tricksen

Wer schon bei der Polizeikontrolle pusten muss, der sollte wenigstens ehrlich sein. Video

Grundlage der Erhöhung sei ein Antrag von TÜV und Dekra. Hintergrund sind gestiegene Personal- und Sachkosten, seit die Sätze im Jahr 2008 zuletzt erhöht worden waren. Das Ministerium ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Gebühren kostendeckend zu gestalten, wie ein Sprecher sagte. Der Antrag von Tüv und Dekra wurde von der Bundesanstalt für Straßenwesen und einem externen Gutachter geprüft. Der Bundesrat muss den Änderungen noch zustimmen.

Dabei setzen sich die Gesamtpreise der theoretischen Prüfungen aus drei Teilen zusammen. Die eigentliche Gebühr für die Prüfung soll von bisher 9,30 Euro auf 10,00 Euro steigen. Hinzu kommt eine Gebühr für die inzwischen übliche Prüfung am Computer, die von 8,20 Euro auf 8,90 Euro angehoben werden soll. Auf die Summe werden dann jeweils noch 19 Prozent Mehrwertsteuer aufgeschlagen.

Das Verkehrsministerium rechnet damit, dass die höheren Gebühren der praktischen Pkw-Prüfungen insgesamt zu jährlichen Mehrkosten von 6,9 Millionen Euro netto für Fahrschüler führen. Grundlage der Berechnung sind 1,2 Millionen Fälle pro Jahr.

Was ein Führerschein kostet

Wie hoch die Kosten für einen Pkw-Führerschein insgesamt sind, hängt vom Bundesland und der Fahrschule ab. Hierbei schlagen insbesondere die unterschiedlich hohen Kosten und Menge der absolvierten Fahrstunden zu Buche. Zwischen etwa 1200 und über 1500 Euro ist derzeit zu kalkulieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal