Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Wann darf man den Warnblinker benutzen?

...

Nicht zum Parken!  

Wann man den Warnblinker einschalten darf

27.06.2017, 10:26 Uhr | af, dpa, AM

Wann darf man den Warnblinker benutzen?. Wann man den Warnblinker einschalten darf  (Quelle: imago/Sebastian Geisler)

Die Warnblinkanlage sollten Sie wirklich nur im Notfall einschalten. Ein Parkverstoß ist auch mit einem blinkenden Auto noch ein Vergehen im Straßenverkehr. (Quelle: Sebastian Geisler/imago)

Besonders beliebt bei "Zweitereiheparker" und "Brötchenholer": Der Warnblinker wird angeschaltet, um anzuzeigen, dass man "nur kurz" halten möchte. Solch ein Gebrauch des Warnblinkers ist jedoch falsch und kann zu einem Bußgeld führen.

Mit dem Warnblinker im Halteverbot parken

Besonders in deutschen Großstädten sind Autofahrer oft mit Platzmangel konfrontiert. Die Parkplatzsuche ist ein ständiges Ärgernis. das verleitet viele Fahrer dazu, sich für eine kurze Zeit ins Halteverbot zu stellen.

Leider ist der Irrglaube verbreitet, dass sich durch die Benutzung der Warnblinkanlage eine Verbesserung der Situation ergibt. Dies ist jedoch völlig falsch und führt dazu, dass sich weitere Nachteile für Sie ergeben können. Ein Parkverstoß ist auch mit einem blinkenden Auto noch ein Vergehen im Straßenverkehr. 

Wann darf der Warnblinker benutzt werden?

Den Einsatz der Warnblinkanlage regeln die Paragrafen 15, 15a und 16 der Straßenverkehrsordnung, erklärt der Tüv Nord. Danach darf der Fahrer das Warnblinklicht nur einschalten, um andere Fahrzeuge vor einer Gefahr zu warnen. Zum Beispiel dann, wenn sein Fahrzeug liegen geblieben ist, er nachfolgende Fahrer warnen möchte, oder weil er sich einem Verkehrsstau nähert. 

Auch wenn das Fahrzeug auf der Autobahn oder auf einer anderen schnell befahrenen Straße besonders langsam fährt, etwa aufgrund eines technischen Problems, dürfen die Autofahrer das Warnblinklicht einschalten. Wer allerdings sein Fahrzeug ohne Not verkehrsbehindernd abstellt, zum Beispiel um kurz etwas zu besorgen, und dabei die Warnblinkanlage einschaltet, riskiert ein Bußgeld.





Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Pfannen, Töpfe, Schüsseln, Standmixer u.v.m.
Freude in der Küche - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Wohn-Trend 2018: individuelle Kunst für die Wand
die einzigartigen Motive bei JUNIQE entdecken
Wandbilder für Ihr Zuhause bei JUNIQE!
Shopping
Übergangs-Blousson im Ange- bot für 89,99 € statt 149,99 €
jetzt entdecken bei Babista.de
Blousson für 89,99 € statt 149,99 € bei BABISTA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018