Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

KBA warnt vor Verletzungsgefahr bei Isofix-Gurten aus Asien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kraftfahrt-Bundesamt warnt  

Verletzungsgefahr bei Isofix-Gurten aus Asien

11.05.2017, 13:22 Uhr | mid

KBA warnt vor Verletzungsgefahr bei Isofix-Gurten aus Asien. KBA warnt: Hände weg von Gurten aus Fernost (Quelle: ADAC)

KBA warnt: Hände weg von Gurten aus Fernost (Quelle: ADAC)

Vor dem Einsatz bestimmter Isofix-Gurte warnt mit großer Dringlichkeit das Kraftfahrt-Bundesamt.

Das KBA rät, diese überwiegend von Anbietern aus Fernost im Internet stammenden Isofix-Gurte nicht zu verwenden. Bei dem Einsatz dieser Gurte zur alleinigen Befestigung von Kindersitzen und Babyschalen im Auto könnten sich bei einem Unfall schwerere Verletzungen ergeben. Mit dieser Warnung will das Amt die Öffentlichkeit informieren, weil sich die Käufer nicht ermitteln lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017