Startseite
  • Sie sind hier: Home > Auto > Recht und Verkehr >

    Verkehrsregeln per Handzeichen von der Polizei

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Verkehrsregeln per Handzeichen von der Polizei

    23.11.2012, 16:43 Uhr | lm (CF)

    Wenn Ampelanlagen ausfallen oder Notsituationen im Straßenverkehr eintreten, regelt die Polizei oft per Handzeichen den Verkehr. Dabei gelten besondere Verkehrsregeln. Hier lesen Sie, was Sie in solchen Fällen beachten müssen.

    Handzeichen der Polizei haben Vorrang

    Die Handzeichen, mit denen Verkehrspolizisten nach einem Unfall oder an einer Baustelle den Verkehr regeln, haben Vorrang vor allen anderen Verkehrsregeln und Verkehrszeichen – also auch vor Schildern und vor Ampeln, sofern diese noch in Betrieb sind. Als Autofahrer müssen Sie daher immer den Weisungen der Polizeibeamten Folge leisten. Die Polizisten handeln dabei stets nach dem aktuellen Fahrzeugaufkommen und gemäß der konkreten Situation vor Ort, während Verkehrssignalanlagen in festen Intervallen geschaltet sind. Regelt ein Polizist den Verkehr, sollten Sie also jederzeit darauf vorbereitet sein, Anweisungen zu erhalten und diese zu befolgen. (Verkehrsregeln an der Bushaltestelle)

    Verkehrsregeln der Polizei: Die einzelnen Handzeichen

    Wenn ein Verkehrspolizist einen oder beide Arme quer zu Ihrer Fahrtrichtung ausstreckt, bedeutet dies, dass Sie vor der Kreuzung beziehungsweise vor der Gefahrenstelle anhalten müssen. Währenddessen hat der Querverkehr freie Fahrt. Dieses Zeichen ist daher mit einer roten Ampel vergleichbar. Losfahren dürfen Sie, wenn der Polizeibeamte in Fahrtrichtung winkt – dieses Zeichen entspricht also dem grünen Ampelsignal. Wenn die Straße auf diese Weise für Sie freigegeben ist, dürfen Sie an der Kreuzung auch ganz normal abbiegen, sofern die Straße frei und nicht etwa durch einen Unfall blockiert ist. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie niemanden behindern.

    Kennen Sie die wichtigsten Verkehrsregeln?

    Ein weiteres wichtiges Handzeichen der Polizei, das Sie als Verkehrsteilnehmer kennen sollten, ist das Hochheben eines Armes. Das bedeutet, dass Sie vor der Kreuzung auf das nächste Handzeichen warten müssen. Befinden Sie sich schon auf der Kreuzung, bedeutet es, dass Sie sie räumen müssen. (Parkscheibe: Das sollten Sie beachten)

    Handzeichen nicht beachtet: Bußgeld droht

    Außer auf Kreuzungen finden die Handzeichen der Polizei unter anderem auch an Fußgängerüberwegen und Einmündungen Anwendung, wenn Ampelanlage ausfallen oder ein besonders großes Verkehrsaufkommen herrscht – zum Beispiel bei öffentlichen Großveranstaltungen. Befolgen Sie die durch Handzeichen vorgegebenen Verkehrsregeln nicht, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Damit riskieren Sie ein Bußgeld und Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg. (Reißverschlussverfahren: Die Tücke auf der Autobahn)

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Im Südchinesischen Meer 
    Das wohl tiefste Unterwasserloch der Welt

    Verschiedene Messungen sollen nun die exakte Tiefe ermitteln. Video

    Anzeige
    AnzeigeGebrauchtwagensuche
    Welcher ist Ihr nächster?

    Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

     

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal