Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Heckklappendämpfer ist die Gasdruckfeder mit Endlagendämpfung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heckklappendämpfer ist die Gasdruckfeder mit Endlagendämpfung

26.05.2010, 13:14 Uhr | hb

Der Begriff Heckklappendämpfer ist ein umgangssprachlich üblicher Name. Bezeichnet wird damit eine so genannte Gasdruckfeder mit Endlagendämpfung. Diese gehört bereits seit vielen Jahren bei allen Automodellen zur Standardausstattung.

Funktion des Heckklappendämpfers

Als Teil der Karosserie sorgt der Heckklappendämpfer dafür, dass die Heckklappe des jeweiligen Fahrzeugs relativ leicht geöffnet und geschlossen werden kann. Außerdem sorgt der Heckklappendämpfer dafür, dass die Heckklappe nicht von allein wieder zufällt, sondern manuell geschlossen werden muss. Bei manchen Autos ist der gleiche Mechanismus auch an der Motorhaube eingebaut.

Ermittlung der richtigen Größe des Heckklappendämpfers

Um die richtige Größe für die in diesem Mechanismus eingebaute Gasdruckfeder zu ermitteln, müssen verschiedene Varianten bekannt sein. Dazu zählen zum einen das Gewicht der Heckklappe, zum anderen die Lage der Punkte, an denen die Feder angebracht wird. Teilweise verwenden Autohersteller nicht nur eine, sondern gleich mehrere Federn und vermindern so das Risiko, das ein Defekt dazu führt, dass die Heckklappe nicht mehr verwendbar ist.

Die Lebensdauer eines Heckklappendämpfers

In der Regel können Gasdruckfedern mehrere Jahre lang genutzt werden. Mit der Zeit kommt es allerdings zu mikroskopisch kleinen Lecks, so dass der Druck des Gases in der Feder nachlässt. Durch die verminderte Kraft kann der Heckklappendämpfer die Heckklappe dann nicht mehr offen halten. Aufgrund ihrer Bauweise sind die meisten Gasdruckfedern nicht zum Nachfüllen geeignet. Wenn sie nicht mehr funktionieren, müssen sie also ausgetauscht werden.

Der Heckklappendämpfer im Funktionstest

Nachlassenden Druck in der Feder oder den Federn kann man ganz leicht feststellen: Wenn die Heckklappe beim Schließen des Kofferraums langsam nach unten gedrückt wird und schließlich von allein zufällt, ist die Gasdruckfeder nicht mehr in der Lage, das Gewicht zu tragen. In diesem Fall sollte man in nächster Zeit eine neue Feder einbauen lassen. Angebote für Ersatzteile findet man nicht nur in seiner Autowerkstatt, sondern auch im Internet.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal