Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Fahrzeugbrief - Überprüfen Sie die Angaben beim Autokauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autokauf  

Fahrzeugbrief: Überprüfen Sie die Angaben beim Autokauf

01.03.2012, 09:37 Uhr | ts (CF)

De Autokauf steht und fällt mit dem Fahrzeugbrief: Das überaus wichtige Papier fungiert als eine Art "Geburtsurkunde" für das jeweilige Fahrzeug. Dementsprechend ist der prüfende Blick in den Fahrzeugbrief genauso obligatorisch wie unter die Haube.

Einwandfreie Papiere sind verpflichtend

Der Fahrzeugbrief (auch Kraftfahrzeugbrief genannt) ist das wichtigste Dokument beim Autokauf. In diesem Dokument sind das Datum der Erstzulassung, die Anzahl der Vorbesitzer sowie die Fahrgestellnummer verzeichnet. Letztere erlaubt eine weltweit einmalige Zuordnung des jeweiligen Autos, so dass der Fahrzeugbrief als Eigentumsnachweis- und Geburtsurkunde zugleich verwendet wird. Dementsprechend ist es selbstverständlich, dass der Vorbesitzer bei einem Verkauf seines Fahrzeugs die kompletten Papiere in einem einwandfreien Zustand aushändigt.

Betrugsfälle häufen sich

Gerade beim Gebrauchtwagen-Verkauf über das Internet gibt es in diesem Zusammenhang immer Betrugsversuche: So werden beispielsweise gefälschte Fahrzeugbriefe untergejubelt. Oder aber der Verkäufer steht nicht als Besitzer drin – spätestens hier sollten Sie misstrauisch werden, denn eigentlich kann nur der aktuelle Besitzer über den Verkauf des Fahrzeugs entscheiden, da er auch der Eigentümer ist. Ausreden wie „Ich verkaufe das Auto für einen Freund“ dürfen Sie im Hinblick auf die Rechtssicherheit des Geschäfts nicht gelten lassen.

Gewährleistungspflichten beachten

Windige Händler versuchen sich auch zunehmend durch einen kurzzeitigen Halterwechsel aus der Gewährleistungspflicht zu befreien. Ein Händler haftet nämlich 12 Monate lang für etwaige Mängel. Will er diese Pflicht umgehen, überschreibt er das Fahrzeug für eine kurze Zeit an eine Privatperson (zum Beispiel auf sich selber statt auf die Firma) und verkauft es quasi „von privat“ weiter. Ein solcher Halterwechsel ist rechtlich unzulässig und sollte hinterfragt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017