Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Leasing mit Depotzahlung: Vor- und Nachteile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Besondere Variante  

Leasing mit Depotzahlung: Vor- und Nachteile

01.03.2012, 09:37 Uhr | nm (CF)

Das Leasing mit Depotzahlung ist eine besondere Variante des Auto-Leasings, bei dem schon bei Abschluss des Vertrags ein Depot für den Restwert ohne Mehrwertsteuerbetrag hinterlegt wird. Dadurch wird die monatliche Rate für den Leasingnehmer kleiner und das Bonitätsrisiko des Leasinganbieters gesenkt.

Anzahlung mindert Leasingrate für das Auto

Diese Leasingform ist ein Kautionsleasing, da ein Depot in Höhe des Restwerts angelegt wird. Beim Leasing mit Depotzahlung kann der Leasingnehmer bei Vertragsabschluss eine Anzahlung vornehmen oder auch darauf verzichten. Mit der Anzahlung fallen die monatlichen Raten natürlich geringer aus. Diese Methode bietet verschiedene Vor- und Nachteile, die Sie vor dem Vertragsabschluss genau gegeneinander abwägen sollten. (Ist Leasing ohne Anzahlung möglich?)

Vorteile beim Leasing mit Depotzahlung fürs Auto

Der Vorteil besteht darin, dass die Bonität des Leasingnehmers steigt und die Leasingraten deutlich geringer ausfallen als beim herkömmlichen Leasing. Für all diejenigen mit einem negativen Schufaeintrag oder fehlenden Einkommensnachweisen ist diese Art des Leasings eine Möglichkeit, um überhaupt einen Vertrag zu bekommen. Auch bei geringen Einkommen kann sich der Leasinganbieter so gegen Zahlungsschwierigkeiten absichern. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch eine dritte Person den Restwert übernehmen und als Depotzahlung anlegen darf, sofern der Leasingnehmer selbst das Geld nicht aufbringen kann. Ansonsten bringt Leasing mit Depotzahlung ebenso viele Vorteile wie beim herkömmlichen Leasing auch, wenn der Leasingnehmer Freiberufler oder Unternehmer ist, denn die Raten können als Betriebsausgabe steuerlich voll abgesetzt werden. Insgesamt wirkt sich das Leasing auch positiv auf die Liquidität des Unternehmens aus, vorausgesetzt die Depotzahlung wird durch Dritte übernommen. Das Risiko der Fahrzeugfinanzierung trägt dabei der Leasinganbieter. (Lohnt sich Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung?)

Nachteile beim Leasing mit Depotzahlung fürs Auto

Der Nachteil beim Leasing liegt darin, dass für das Depot eine größere Summe hinterlegt werden muss, Kapital, das zunächst einmal nicht mehr für andere Dinge zur Verfügung steht. Übernimmt ein Dritter die Depotzahlung, geht er das Risiko ein, dass der Wagen am Ende weniger wert ist als der vereinbarte Restwert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017