Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Tuning >

Brandpowder 911 DS: Citroën DS mit Porsche 911 gekreuzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brandpowder 911 DS  

Citroën DS mit Porsche 911 gekreuzt

18.11.2013, 10:47 Uhr | t-online.de

Brandpowder 911 DS: Citroën DS mit Porsche 911 gekreuzt. Brandpowder 911 DS - das Beste aus zwei Welten (Quelle: Hersteller)

Brandpowder 911 DS - das Beste aus zwei Welten (Quelle: Hersteller)

Autohersteller sind erfinderisch: Neue Modelle sollen mehrere Fahrzeuggattungen vereinen: Der Mercedes CLS ist eine Mischung aus Coupé und Limousine. Oder SUV plus Coupé - heraus kommt der BMW X6. Extremer geht es nur zu, wenn man zwei der berühmtesten Autos der Welt - den Porsche 911 und die "Göttin" Citroën DS - miteinander kreuzt. Eine Tuningschmiede hat diese verrückte Idee virtuell in die Tat umgesetzt und den Brandpowder 911 DS kreiert.

Brandpowder 911 DS: Sportwagen-Limousine

Ziel des ambitionierten Projektes war nicht mehr und nicht weniger als das perfekte Auto - und so wurden kurzerhand eine der elegantesten Limousinen mit einem der erfolgreichsten Sportwagen miteinander verheiratet.

Porsche-Front am Citroën DS

Der Zuffenhausener spendierte seine Front, die Göttin Mittelteil und Ende, alles zusammen wurde auf ein Aluminium-Chassis montiert. Klar, dass da zunächst nicht viele Teile zusammenpassten.

Sportwagen 
Porsche 911 Turbo S: Aero-Revolution

Weltweit erster Sportwagen mit adaptiver Aerodynamik. zum Video

DS mit Heckmotor und 260 PS

Als es schließlich doch gelang, war im schrulligen Gefährt zunächst kein Platz mehr für den Motor. Also kam der Dreiliter-Boxer des 911ers ins Heck der DS.

Wasser- statt Luftkühlung

Damit der 260 PS starke Motor dort hineinpasst, mussten jedoch noch einige Anpassungen vorgenommen werden, unter anderem eine Wasserkühlung für den "Luftie". Dann wurde das Aggregat um 90 Grad horizontal gedreht und die Rückbank etwas nach vorne verschoben.

Ein bisschen elegant und ein wenig sportlich

Vom Fahrkomfort der Göttin müsste man sich im 911 DS verabschieden, schließlich kreischt von hinten der Porsche-Motor. Aber das sportliche Fahrverhalten des Porsche wäre auch nicht zu haben, zwar hat der 911 DS Power und fette Walzen, aber der Luxusliner ist nun mal gut fünf Meter lang.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Brandpowder 911 DS - schön oder hässlich?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal