Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Krasse Autolackierungen: Auffallen um jeden Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mattlack, Spiegellack und Co.  

Verboten auffällig: Autolackierungen als Blickfang

Von Jennifer Buchholz

27.02.2017, 15:53 Uhr
Krasse Autolackierungen: Auffallen um jeden Preis. Autotür eines Luxuswagens (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/hxdbzxy)

Vor allem der Lack macht das Auto zu einem Luxuswagen (Quelle: hxdbzxy/Thinkstock by Getty-Images)

Schwarz, Rot, Blau oder Weiß – Die Fahrzeugfarben im Straßenverkehr scheinen relativ einfallslos und monoton zu sein. Wer unterwegs auffallen will, muss schon tief in die Trickkiste greifen. Mit welchen Lackierungen Sie alle Blicke auf sich ziehen, erfahren Sie hier.

Nicht nur bei Konzeptautos setzen die Fahrzeughersteller zunehmend auf eine auffällige Optik bei ihren Modellen. Schon vorher war in der Tuningszene die Umlackierung und Folierung des Fahrzeugs ein beliebtes Mittel, um sein Auto mit wenigen Handgriffen besonders in Szene zu setzen. Mittlerweile bieten einige Hersteller besondere Lacke auch für Neuwagen an.

Es ist nicht immer alles Gold, was glänzt. Oder doch?

Die Bilder des vergoldeten Ferrari (Modell 458 Spider) gingen um die Welt. Der auffälliger Flitzer wurde mehrfach auf den Londoner Straßen gesichtet. Doch wem gehört die Edelkarosse? Dem Kickbox-Superstar Riyadh Al-Azzawi. Dieser gönnte seinem Sportwagen ein Makeover und ließ es vergolden. Die neue Lackierung soll rund 5.000 Euro gekostet haben.

"Spieglein, Spieglein.."

#autostadt #bugatti #traumauto #chromlack

A post shared by Michael Jürgens (@michael_juergens) on

Wer seinen Blick nicht von sich selbst lassen kann und gerne andere reflektiert, liegt mit dieser Karosseriebeschichtung richtig. Allerdings sind die fahrenden Spiegel laut Straßenverkehrsordnung nicht erlaubt. Fündig werden Sie in Deutschland daher nur in Lagerhallen und Ausstellungsräumen wie hier in der Autostadt Wolfsburg. Der Bugatti Veyron 16.4 ist dabei das wohl teuerste und schnellste Serienauto der Welt.

Wer den einzigartigen, reflektierenden Lack live erleben möchte, sollte nach Amerika reisen. Hier gehört diese auffällige Lackierung fast schon zum guten Ton bei Luxusautos.

Farbiger Chromlack

Der Lamborghini Aventador fällt nicht nur durch seine Form und seinen 700 PS starken Motor mit unverkennbarem Sound auf. Doch wem das noch nicht reicht, der kann mit einem einzigartigen Lack oder Folierung nachhelfen: Der blaue Chromlack ist auch für andere Autos erhältlich.

Inwiefern dies aber mit der Straßenverkehrsordnung und Ihrer Versicherung vereinbar ist, muss individuell abgeklärt werden. Aufgrund der Reflexion sind bestimmte Autolacke in Deutschland nicht erlaubt.

Gute Tarnung im Großstadtdschungel

Wer auffällig unauffällig unterwegs sein möchte, kann auf den Camolack setzen. Natürlich nur mit Matteffekt, damit die Tarnung auch bei strahlender Sonne nicht auffliegt. Eine gute Nachricht: Dieser Look ist auch in Deutschland erlaubt. Einige Versicherungen müssen jedoch über diese außergewöhnliche Farbe informiert werden.

Wer nicht gleich sein Auto komplett umlackieren möchte kann auch auf eine Folierung setzen. Hier wird das Auto mit einer speziellen Folie versehen, die bei Bedarf problemlos und rückstandslos wieder entfernt werden kann.

"Der beißt nicht!"


Frauen müssen allem einen Spitznamen geben  – auch ihrem Auto. Und damit "Knutschkugel", "Partymobil" und "Schmunzelmonster" auch so aussehen, wie sie heißen, können Autoliebhaberinnen ihr Gefährt nun auch mit Fell beziehen lassen. Das fahrende Fellknäuel ist allerdings sehr pflegeintensiv, da sich in den Fasern Pollen, Vogeldreck und Co. leicht verfangen können.

Aber Achtung! Bevor Sie jetzt in den nächsten Bastelladen fahren, um das Auto Ihrer Liebsten zu bekleben: Das Fell muss die Bestimmungen des TÜV erfüllen und schwer entflammbar sein! Achten Sie also am besten auf Produkte, die eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) haben.

Strahlender Auftritt ohne zu Glänzen

Immer beliebter – auch in Deutschland – ist Mattlack. Einige Autohersteller bieten diesen bereits ab Werk für Neuwagen an. Wer sich allerdings nicht extra ein neues Auto anschaffen möchten, kann sein aktuelles Fahrzeug auch einfach entsprechend nachrüsten lassen. Die Sprühfolie ist dabei die einfachste, günstigste und schnellste Lösung.

Dunkel, dunkler, Vantablack

Das ultimative Schwarz – so wird Vantablack noch genannt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die dunkelste Farbe der Welt auch für Autolacke verwendet wird.

In Deutschland ist Vantablack als Autolackierung aufgrund der fehlenden Reflexionen nicht erlaubt. Wer auf diese dunkle Farbe bei seinem Auto nicht verzichten möchte, kann Autositze oder andere Komponenten der Innenausstattung in Vantablack käuflich erwerben.

Diese Oberfläche sieht nicht nur gut aus

♠️Carbon. #thisisallblack

A post shared by All Black Everything (@thisisallblack) on

Der Carbonlook verleiht Ihrem Auto eine ganz besondere Oberflächenstruktur. Ein weiterer Vorteil: Die Carbonlackierung sorgt für eine hohe Kratz- und Widerstandsfähigkeit. Da sich der Carbonlack allerdings nur schwer entfernen lässt, ist auch hier die Umgestaltung Ihres Flitzers durch eine Folierung ratsam. Die ist zudem kostengünstiger als eine komplette Neulackierung.

Wer nur Akzente setzen möchte, kann auch lediglich seine Felgen mit Carbonlack aufpimpen. Hier gibt es teilweise sogar DIY-Kits. Diese sollten Sie allerdings nur mit ausreichend Knowhow anwenden. Bei kleinen Fehlern kann es nämlich passieren, dass Sie die Felge gleich komplett austauschen müssen.

Funkelnd, wie ein Diamant

Ein Holographic- oder auch Regenbogen-Effekt auf dem Auto ist nicht nur bei Sonnenschein ein Hingucker. Auch nachts, wenn die Scheinwerfer auf die Karosserie treffen, strahlt der Lack in den unterschiedlichsten Farben. Der Effekt kommt durch die Mischung unterschiedlicher Pigmente zustande.

Die gute Nachricht für alle Autobesitzer: Die Lacke sind teilweise auch in Deutschland erlaubt. Hier muss allerdings auf das Spektrum geachtet werden. Dies sollte bei etwa 35 Mikrometer liegen (Diamant Spektra, Rainbow Spektra).

Auch hier können Sie wieder auf eine Folierung setzen, wenn Sie nicht gleich Ihren Wagen neu lackieren lassen möchten. Bei dieser Oberflächenbeschichtung sollten Sie allerdings auch auf einen Fachmann setzen, da hier präzises Arbeiten zwingend notwendig ist – kleine Makel werden durch die fehlerhafte Lichtbrechung bei Sonneneinstrahlung sofort sichtbar.

Das ist kein Rost, das muss so

Feuer bekämpft man mit Feuer, weshalb also nicht auch Rost mit Rost bekämpfen? Ganz so leicht ist das allerdings nicht. Die Fahrzeuge sehen zwar durchgerostet aus, hierbei handelt es sich jedoch auch um eine Beschichtung gegen Rost. Der Name des Designs ist dabei Programm. So wird dieses rostige Aussehen auch "Ratten-Look" genannt.

Wer dem ganzen noch die Krone aufsetzen möchte, richtet sich beim Tuning ganz nach dem industrial Design: verlaufene Rostspuren und aufgemalte, rostige Nägel machen die Korrosionsspuren richtig realistisch und perfekt.

Heiß, heiß, Babe

#thermolack #missgti #lackierung #golf6 #mk6 #ttstuning

A post shared by Angela Kutscher Official 👑 (@angela_kutscher) on

Kennen Sie das, wenn im Sommer die Motorhaube so heiß ist, dass Sie darauf sogar ein Spiegelei braten könnten? Vor allem im Sommer ist die Karosserie meist so heiß, dass sie sich kaum anfassen lässt. 

Der Thermolack warnt Sie rechtzeitig. Denn, wie der Name bereits vermuten lässt, verändert diese Schutzschicht je nach Temperatur ihre Farbe. Besonders deutlich wird dies, wenn Sie auf das kalte Auto warmes Wasser gießen, wie hier in dem Video.

Massiv und dennoch elegant

Marmor galt früher aufgrund seines außergewöhnlichen Musters und seines mühsamen Abbaus als eines der wertvollsten Gesteine und wurde sogar mit Gold verglichen. Auch heute noch ist echter Marmor kostbar und wird vor allem für die Innenausstattung verwendet.

Wenn Sie also nicht nur in Ihrem Badezimmer von dem antiken Flair begleitet werden wollen, ist diese massiv wirkende und kunstvolle Lackierung ideal. Leider ist die Oberfläche nicht ganz so stabil wie echter Marmor.

Glühwürmchen auf vier Rädern

Wem farbiger Chromlack und Holographic Lack nicht auffällig genug sind, kann die Straßen durch sein fluoreszierendes Fahrzeug bunter machen. Dabei sind besonders Neonfarben in Grün und Gelb beliebt. Allerdings zieht diese Beschichtung nicht nur Blicke an – auch zahlreiche Insekten dürften sich von der Farbe betört fühlen.

Auch bei dieser Farbe ist umstritten, ob sie in Deutschland erlaubt ist. Laut Straßenverkehrsordnung §49a StVO sind lichttechnische Einrichtungen nicht erlaubt. Auch Leuchtstoffe, die wie die Neonfarben einen rückstrahlenden Effekt haben, fallen hierunter. Am besten erkundigen Sie sich vorab beim TÜV oder dem Deutschem Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR), ob Sie Ihr Fahrzeug mit der gewünschten Farbe aufpolieren können.

Lack mit Farbeffekten

Sie können sich nicht für eine Farbe entscheiden und treiben es gerne bunt? Mit der Flipfloplackierung haben Sie gleich zwei Farben. Dank seiner koloristischen Eigenschaft ändert sich die Farbe des Materials mit dem Betrachtungswinkel. Der Effekt entsteht durch kleine Pigmente, die dem Lack entsprechend beigemengt wurden. Diese Lackierung ist auch mit Metalleffektpigmenten und Interferenzpigmenten erhältlich.

Lustig wird es spätestens dann, wenn ihr Fahrzeug ausgerufen wird: "Der blaue, ehm, grüne, ehm, bunte Wagen mit dem Kennzeichen..."

Diamonds are a girls best friend

Sie stehen auf Bling Bling? Dann werden Sie dieses Auto lieben!

Neben Luxuswagen des Autoherstellers Lamborghini wurden auch bereits Fahrzeuge von Mercedes mit Swarovskisteinen veredelt. Zu sehen war der Swarovski-Mercedes SL600 unter anderem auf einer Automesse in Australien. Der Besitzer war allerdings keine Frau, sondern der Milliardär Prinz Al-Waleed aus Saudi-Arabien.

Aber auch "Normalos" hatten vor wenigen Monaten die Chance, in den Genuss eines Blingblingwagens zu kommen: So versteigerte vor kurzem eine russische Studentin aus London ihren mit Swarovskikristallen besetzten Mercedes CLS 350 bei eBay. Der Startpreis lag bei 90.000 Britischen Pfund. Wer nicht ganz so viel Geld auf der hohen Kante hat, kann es der Russin gleich tun und sich eine Million Swarovskisteine für 25.000 Euro kaufen und hiermit sein Auto bekleben. Dies ist allerdings nur etwas für Autofreaks mit viel Zeit und einem ruhigen Händchen. Auch hier sollten Sie vorab prüfen, in welcher Form diese Veredelung legal ist und ob Sie einen TÜV-Nachweis brauchen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017