Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht: SLR McLaren Roadster - Viel teurer geht's nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

SLR McLaren Roadster: Offen für 622 PS

17.07.2007, 16:35 Uhr | Tom Grünweg/Spiegel-Online, t-online.de

Mercedes SLR McLaren Roadster (Foto: Mercedes-Benz)Mercedes SLR McLaren Roadster (Foto: Mercedes-Benz) Von Tom Grünweg
Die neue Roadster-Variante des Mercedes SLR McLaren ist mit einem Preis von 493.850 Euro eines der teuersten Autos, das derzeit auf dem deutschen Markt zu haben ist. Selbst mit einem Lamborghini oder Ferrari rast es sich deutlich preiswerter.#

Foto-Show Mercedes SLR McLaren Roadster
Foto-Show Mercedes SLR Edition 722
Foto-Show Brabus SLR
Foto-Show Mercedes SLR McLaren

Wirtschaftlich kein großer Erfolg
Die Studie des Mercedes SLR McLaren Roadster wurde bereits vor acht Jahren auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) enthüllt, auf der diesjährigen Messe in Frankfurt wird nun endlich das Serienauto zu sehen sein. Dem Vernehmen nach hatte die Sache in Stuttgart wenig Priorität, weil der Flügeltürer wirtschaftlich kein allzu großer Erfolg ist. Bisher schlugen laut Expertenschätzungen erst 1200 Käufer zu.

Foto-Show CLK 63 AMG Black Series
Foto-Show Mercedes CLK DTM AMG Cabrio
Foto-Show Mercedes SLK 55 AMG Sonderserie
Foto-Show A, B, C: Kennen Sie alle Mercedes-Klassen?

Brachiale 626 PS im Cabrio
Als Pulsbeschleuniger des SLR McLaren dient der bekannte V8-Motor von AMG, dessen 626 PS im Cabrio noch brachialer wirken als im Coupé. Ein Sprintwert von 3,8 Sekunden für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 lässt die Passagiere in den Karbon-Schalensitzen ahnen, wie sich ein Jet-Pilot fühlt. Dabei fährt sich der SLR komfortabel und gibt sich lange nicht so hart und kompromisslos wie manch anderer Supersportler.


Foto-Show Cabrios von Alfa bis Volvo


In zehn Sekunden auf 200 km/h
Nach zehn Sekunden zeigt die Tachonadel des SLR eine Geschwindigkeit von 200 km/h an. Wo bei anderen Mercedes-Modellen Schluss ist, geht es beim Extrem-Roadster munter weiter. Bei 250 noch einmal Gas geben? Kein Problem, nach 30,8 Sekunden erreicht der Zweisitzer die 300-km/h-Marke - und erst bei 332 km/h ist das Limit erreicht. Man kann bei dieser Geschwindigkeit kaum anderes tun als zu lächeln: Weil der Wind an den Wangen zerrt, nehmen die Gesichtszüge fast automatisch ekstatische Züge an. Doch die Ernüchterung folgt auf den Fuß. Denn der Normverbrauch von 14,5 Litern lässt sich bei flotter Fahrt spielend verdoppeln. Da wird die Rechnung saftig - und die Reichweite unangenehm klein.

Fahrzeugschein

Hersteller:

Mercedes

Typ:

SLR

Karosserie:

Roadster

Motor:

V8-Kompressor

Hubraum:

5.439 ccm

Leistung:

626 PS

Drehmoment:

780 Newtonmeter

Von 0 auf 100:

3,8 Sekunden

Höchstgeschw.:

332 km/h

Verbrauch (ECE):

14,5 Liter

CO2-Ausstoß:

344 Gramm pro Kilometer

Kraftstoff:

Superplus

Kofferraum:

272 Liter

umgebaut:

204 Liter

Preis:

493.850 EUR


Aufwändiges Verdeck
Trotz der langen Vorlaufzeit haben die Entwickler nicht viel mehr getan, als das Dach des Coupés abzuschneiden. Weil der SLR als einziges serienproduziertes Auto eine Karosseriestruktur aus Karbon hat, war der Wagen ohnehin schon so steif, dass es kaum weiterer Modifikationen bedurfte. Einzig ein Stahlrohr im Rahmen der Frontscheibe und die Überrollbügel hinter den Sitzen sind neu und lassen das Gewicht der Rohkarosse um zehn Kilo ansteigen. Dass der Roadster im Vergleich zum Coupé insgesamt 57 Kilo schwerer geworden ist und nun 1825 Kilogramm wiegt, liegt am aufwändigen Verdeck, das nach dem Öffnen des Zentralverschlusses hinter dem Rückspiegel in weniger als zehn Sekunden hinter die Sitze gefaltet wird. Der Kofferraum schrumpft dann auf 204 Liter.

Unter dem Stoffverdeck steckt reichlich Metall
Offiziell handelt es sich beim Verdeck um eine klassische Stoffhaube. Doch diese wurde derart verstärkt, dass man fast von einem Hardtop mit Vinylbezug reden kann: Vorn ist eine Aluplatte eingearbeitet, hinten sollen drei Spiegel und die Glasscheibe das Aufblähen verhindert. Lohn der Mühe: "Bis 100 oder 120 km/h hört man innen keinen Unterschied zum Coupé, und bis 200 km/h kann man sich problemlos unterhalten", behauptet der verantwortliche Produktmanager Andreas Möntmann.

Schnellcheck Mercedes SLR McLaren Roadster
Einsteigen: ... weil das offene Auto den Genuss noch größer macht und der Motor besser zu hören ist.
Aussteigen: ...weil der offene SLR überteuert und unvernünftig ist. Und Fahrer ab Schuhgröße 42 echte Probleme bekommen.
Umsteigen: ...schwierig, weil in dieser Liga nur wenige Autos spielen. Alternativen sind der offene Lamborghini Murcielago oder der Ferrari F430 Spider.

Exorbitant ist auch der Preis
Exorbitant wie die Fahrleistung des SLR Roadsters und spektakulär wie die Klangkulisse ist auch der Preis. Die neue Offenheit lassen sich die Schwaben mit fast 60.000 Euro Aufpreis vergüten. Damit erhöhen sie noch einmal den Abstand zur Konkurrenz: Lamborghini Murciélago, Ferrari F430, Porsche Turbo? Mit einem über 200.000 Euro niedrigeren Preis wirken diese Exoten im Vergleich zum SLR billig. Selbst das neue Drophead Coupé von Rolls Royce erscheint seltsam günstig, wenn man die 493.850 Euro für den offenen Silberpfeil daneben hält. Einzig der lange Maybach oder der Bugatti sind noch teurer.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Für dieses Jahr bereits ausverkauft
Die Sehr-Viel-Besserverdiener auf dieser Welt stört der hohe Preis anscheinend nicht. Im McLaren-Werk im englischen Woking herrscht nach Unternehmensangaben Hochbetrieb. Für dieses Jahr sei der SLR Roadster bereits ausverkauft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal