Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Lykan Hypersport: Supersportwagen aus Beirut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lykan Hypersport: Supersportwagen aus Beirut

08.02.2013, 12:34 Uhr | driver.de

Lykan Hypersport: Supersportwagen aus Beirut. Lykan Hypersport von W Motors  (Quelle: Reuters)

Lykan Hypersport von W Motors (Quelle: Reuters)

Lykan Hypersport - schon mal von diesem Sportwagen gehört? Der Name lässt einiges erwarten. Lykaner heißen die Werwölfe aus der Horror- und Fantasy-Filmreihe "Underworld".

W Motors stammt aus dem libanesischen Beirut. Normalerweise kennt man solche Supersportwagen von Ferrari, Lamborghini oder Bugatti. Dass aber auch im Libanon so mancher seinen Traum vom selbst gebauten Sportwagen ernsthaft in die Tat umsetzen will, hat bereits Davis Frem aus Nakasch bewiesen. Der Auftritt des Lykan mit der scharfkantigen Front erinnert sehr an aktuelle Lamborghini-Modelle.

Lykan Hypersport: Höchstleistung und Luxus pur

Aber nicht nur leistungs-, sondern auch luxusmäßig soll der Lykan Hypersport der Konkurrenz aus Italien und Deutschland davonfahren. Mit Diamanten bestückte LED-Lichter und mit Goldfäden durchwirkte Lederpolster sind selbst in der Welt der Supersportwagen einmalig. Ein mit Doppelturbo aufgeladener Sechszylinder soll dafür sorgen, dass der Lykan Hypersport von W Motors mit seiner Pracht auch angemessen beschleunigt. Seine 750 PS beschleunigen ihn angeblich in unter drei Sekunden von null auf 100 km/h und machen ihn satte 395 km/h schnell.

Lykan Hypersport soll 2,5 Millionen Euro kosten

So ein heißer Renner hat natürlich seinen Preis. Mit 3,4 Millionen US-Dollar oder 2,5 Millionen Euro wäre der Lykan Hypersport einer der teuersten Autos der Welt. Für die von reichen Ölmilliardären so geschätzte Exklusivität sorgt aber auch die anvisierte Stückzahl: Nicht mehr als sieben Exemplare gedenkt W Motors von dem Lykan Hypersport zu bauen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal