Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Pagani Huayra Roadster: Ciao, Flügeltüren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pagani Huayra Roadster: Ciao, Flügeltüren

16.02.2017, 12:11 Uhr | SP-X

Pagani Huayra Roadster: Ciao, Flügeltüren. Auf dem Genfer Autosalon zeigt Pagani den Huayra als Roadster.  (Quelle: Pagani)

Auf dem Genfer Autosalon zeigt Pagani den Huayra als Roadster. (Quelle: Pagani)

Endlich steht die Roadster-Version des Huayra von Pagani in den Startlöchern. Im März 2017 feiert der offene Supersportler auf dem Genfer Autosalon Premiere. Allerdings werden Fans eine Besonderheit der geschlossenen Version vermissen.

2011 sorgte Pagani auf dem Genfer Autosalon mit der Präsentation des Flügeltürers Huayra für Aufsehen. Exakt sechs Jahre später kommt nun die Roadster-Version des Sportwagens an den Genfersee. Die bietet für knapp 2,7 Millionen Euro ein Höchstmaß an Exklusivität, atemberaubende Performance und zwei abnehmbare Dächer.

Keine Flügeltüren

Denen fielen allerdings die Flügeltüren zum Opfer. Die beim Huayra Roadster konventionell angeschlagenen Türen bieten allerdings auch Vorteile, denn in Tiefgaragen drohen die Türen nicht mehr an die Decke zu stoßen. Außerdem spart die offene Konstruktion Gewicht ein, denn mit 1280 Kilogramm unterbietet der Oben-ohne-Flitzer das Coupé gleich um 80 Kilogramm.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Potenter Motor kommt von Mercedes-AMG

Entsprechend leichtes Spiel wird das V12-Biturbo-Triebwerk von Mercedes-AMG haben, das 764 PS und 1000 Newtonmeter über eine Siebengang-Automatik und ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial auf die mächtigen 21-Zoll-Pirellis an der Hinterachse loslässt. Fahrwerte nennt Pagani noch nicht, doch dürfte der Roadster ähnlich schnell wie der geschlossene Huayra sein. Die Sprintzeit aus dem Stand auf 100 km/h wird also knapp über drei Sekunden betragen, die Höchstgeschwindigkeit bei mindestens 360 km/h liegen.

Zwei Dachvarianten

Offen wird man sich allerdings wohl kaum in solche Geschwindigkeitsregionen vorwagen. Um sich vor dem Fahrtwind zu schützen, bietet der Huayra Roadster gleich zwei Dachvarianten. Neben einem im Fahrzeug verstaubarem Notstoffdach gibt es auch ein Carbon-Hardtop mit Glaseinsatz, welches man allerdings demontiert nicht im Fahrzeug unterbringen kann.

Doch bei Pagani legt man weniger Wert auf längsdynamische Rekordmarken, als vielmehr auf Kurvenperformance. Diese sollen unter anderem speziell abgestimmte Pirelli-Reifen garantieren, die Querkräfte von bis zu 1,8 g aushalten können. Zudem gibt es Carbon-Keramik-Stopper mit 380er-Scheiben vorne und hinten. Darüber hinaus verfügt die Carbon-Titan-Flunder über ein Fahrdynamiksystem, bei dem sich wahlweise die fünf Modi Regen, Komfort, Sport, Rennen und "ESC aus" einstellen lassen.

Roadster angeblich schon ausverkauft

100 Huarya Roadster wird Pagani in seiner kleinen Manufaktur im norditalienischen San Cesario sul Panaro bauen. Die Auflage soll bereits ausverkauft sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017