Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Browser >

    Windows: CPU, RAM und Festplatte überwachen

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte einfach überwachen

    | t-online.de

    Windows: CPU, RAM und Festplatte überwachen . Windows-Tool überwacht Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte.

    Windows-Tool überwacht Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

    Moderne Computer strotzen vor Kraft, dennoch ist es interessant, die Leistung von Prozessor und Arbeitsspeicher im Blick zu haben. Schließlich hat Windows immer mal eine Überraschung parat und startet zum Beispiel unerwartet einen Prozess, der extreme Leistungsschwankungen auslöst. Dank der Freeware Taskbar Meters erkennen Sie, wo Windows die Luft ausgeht. Unsere Foto-Show zeigt Taskbar Meters im Detail.

    Mit der Windows-Erweiterung Taskbar Meters hat man drei kleine Tools an der Hand, die die Auslastung von Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte dauerhaft in der Taskbar von Windows 7 anzeigen. Die Software wird kostenlos für jedermann zum Download angeboten.

    Ampelfarben zeigen die Systemlast

    Taskbar Meters zeigt die Performance als farbige Balken in der Taskbar an: Je nach Höhe der Auslastung ist der Balken grün, gelb oder rot. Man sieht also sofort, ob und wenn ja, wo es gerade hängt. Taskbar CPU Meter zeigt, wie sehr der Prozessor ausgelastet ist, Taskbar Memory Meter misst die Arbeitsspeicherlast und Disk I/O Meter zeigt aktuelle Zugriffe auf die Festplatte.

    Foto-Serie mit 6 Bildern

    Bei grün ist die Komponente entsprechend wenig ausgelastet, gelb zeigt eine höhere Beanspruchung und rot macht darauf aufmerksam, dass CPU, RAM oder Festplatte gerade am Limit sind. Die drei Tools arbeiten unabhängig voneinander, können also auch einzeln genutzt werden.

    Windows-Ressourcenmonitor zeigt mehr

    Alle 0,5 Sekunden wird aktualisiert, die Intervalle lassen sich aber auf bis zu fünf Sekunden erhöhen. Auch die Darstellung der Auslastung kann angepasst werden, voreingestellt sind für einen gelben Balken 60 Prozent Auslastung, für rot 80 Prozent.

    Per Rechtsklick auf das Programm-Symbol in der Taskleiste kann man den Task-Manager von Windows 7 starten, der etwas mehr über die momentane Systemauslastung zeigt. Allerdings ist auch das nur eine knappe Information.

    Will man mehr über die verbrauchten Ressourcen wissen, bietet Taskbar Meters Zugriff auf den Ressourcenmonitor von Windows 7. So lassen sich gezielt die Prozesse oder Programme finden, die das System aktuell ausbremsen. Der Ressourcenmonitor kann alternativ auch über den Task-Manager geöffnet werden, über Taskbar Meters findet man ihn direkt.

    Computer-Video 
    Festplatte aufräumen und beschleunigen

    Platzfresser aufspüren und beseitigen - so geht's. Video

    Windows-Tools, die ohne Installation auskommen

    Die Tools erfordern keine Installation: Sie werden einfach per Klick auf die exe-Datei gestartet und können sogar vom USB-Stick gestartet werden. Sie lassen sich an die Taskleiste von Windows 7 anheften, so dass man sie jederzeit schnell starten oder stoppen kann.

    Zwar sind die Tools nur auf Englisch verfügbar, aber da sie so einfach zu bedienen sind, sollte das keine Schwierigkeit darstellen. Da Taskbar Meters für die Taskleiste von Windows 7 entwickelt wurden, gibt es leider keine Version für Windows Vista und Windows XP. Zur Überwachung und Analyse dieser Komponenten kann man bei älteren Windows-Versionen auf den Prozess Explorer aus der kostenlosen Sysinternals Suite von Microsoft ausweichen.

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Auf die Nase 
    Spektakuläre Bruchlandung bei Flugschau

    Das Bugfahrwerk der Maschine A-26 Invader „Silver Dragon“ brach beim Landeanflug zusammen. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal