Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Deutsche Telekom startet "E-Mail made in Germany" mit GMX und Web.de

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheitsinitiative  

"E-Mail made in Germany"

09.08.2013, 18:55 Uhr | t-online.de

Deutsche Telekom startet "E-Mail made in Germany" mit GMX und Web.de. Serverraum mit Notebook.

Deutsche Telekom und United Internet starten „E-Mail made in Germany“.

"Made in Germany" heißt es nun auch bei E-Mails: Die Deutsche Telekom und United Internet haben am Freitag angekündigt, ab sofort E-Mails zwischen ihren Rechenzentren automatisch verschlüsselt zu übertragen. Die Sicherheitsinitiative "E-Mail made in Germany" sichert Kunden von T-Online, GMX und Web.de auch zu, dass ihre Daten nur gemäß deutschem Datenschutz verarbeitet werden.

Technisches Know-how oder Zusatzaufwand müssen die Kunden der Deutschen Telekom und von United Internet dabei nicht fürchten: Die Provider übernehmen die Verschlüsselung der E-Mails zwischen ihren Servern automatisch. Zudem wird eine Kennzeichnung für E-Mail-Adressen eingeführt, so dass Nutzer vor dem Mail-Versand erfahren, ob die ausgewählten Empfänger-Adressen den Sicherheitsstandards des Mailverbundes entsprechen.

Der Weg vom PC, Tablet oder Smartphone zum Mail-Server ist bereits heute für viele Kunden verschlüsselt, die ihre Mails im Browser oder beispielsweise mit der t-online.de News-App verschicken. Wer die Mail-Funktion des Smartphones nutzt oder ein E-Mail-Programm wie beispielsweise Outlook verwendet, muss die SSL-Verschlüsselung aktiviert haben. Wie Sie Ihre Einstellungen überprüfen, zeigen Ihnen die folgenden Hilfe-Seiten:

So geht's: SSL-Verschlüsselung im E-Mail-Programm nutzen

Von Anfang 2014 an werden die Partner aus Sicherheitsgründen konsequent nur noch SSL-verschlüsselte Mails transportieren. Die Speicherung aller Daten erfolgt in sicheren Rechenzentren in Deutschland. Bei der Deutschen Telekom werden ab dem 31.03.2014 keine unverschlüsselten Übertragungswege mehr angeboten.

Insgesamt verwalten die Unternehmen nach eigenen Angaben über zwei Drittel der von deutschen Verbrauchern vorrangig genutzten E-Mail-Konten mit über 50 Millionen E-Mail-Adressen. ‚E-Mail made in Germany‘ ist für weitere Partner offen, die sich den Standards der Initiative verpflichten. Neben Verschlüsselung und Kennzeichnung der E-Mails ist ein dritter Eckpunkt die Datenverarbeitung und -speicherung in Deutschland.

So geht's: SSL-Verschlüsselung im E-Mail-Programm nutzen

Weitere Informationen zur Initiative:
https://www.e-mail-made-in-germany.de.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal