Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Tipps und Tricks für Android - Kennen Sie schon diese Funktionen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die besten Tipps für Android  

Kennen Sie diese geheimen Funktionen?

19.06.2017, 15:27 Uhr | Axel Schoen, Till Simon Nagel, t-online.de, dpa-tmn

Tipps und Tricks für Android - Kennen Sie schon diese Funktionen?. Verschiedene Apps auf einem Android-Handy (Quelle: imago/Fleigx Press photo EP_dfg)

Verschiedene Apps auf einem Android-Handy (Quelle: Fleigx Press photo EP_dfg/imago)

Smartphones sind unsere täglichen Begleiter. Wir nutzen sie zum telefonieren, Fotos schießen, Musik hören – und um im Internet zu surfen. Doch Ihr Smartphone kann noch viel mehr. Wir zeigen spannende Funktionen am Beispiel von Android 7, die nur wenige Nutzer  kennen.

Zwei Anwendungen auf einem Bildschirm öffnen

Manchmal mal will man zwei Apps parallel öffnen, um Informationen aus beiden Anwendungen gleichzeitig zu sehen. Diese Funktion ist besonders auf Tablets oder Smartphones mit sehr großen Bildschirmen sinnvoll. Android 7 bietet eine Multi-Fenster-Option. Diese nutzen Sie so: Rufen Sie zunächst die App auf, mit der Sie arbeiten wollen. Dann klicken sie auf den "Task-Switcher" oder "Recents-Button" unten rechts und rufen Sie anschließend die zweite App auf. Jetzt teilen sich beide Apps den Bildschirm. Und mit einer Wischbewegung lässt sich das Größenverhältnis der beiden Fenster anpassen. Allerdings unterstützen nicht alle Apps diese Funktion. Probieren Sie einfach aus, ob es mit Ihren Lieblings-Apps funktioniert.

Schneller Wechsel

Meistens sind mehrere Apps geöffnet, doch wussten Sie schon, wie Sie besonders schnell zwischen den beiden Lieblings-Apps hin- und herwechseln können? Das geht unkompliziert, drücken Sie einfach zweimal kurz hintereinander auf das Quadrat unten rechts. So können Sie schnell zwischen zwei Anwendungen wechseln.

"Nicht Stören"-Funktion

Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn Sie beispielsweise in einer Besprechung sind oder einfach Ihre Ruhe haben wollen. Sie können nach dem Antippen des Symbols die Dauer der Ruhephase einstellen, also ob Sie nur für eine bestimmte Zeitspanne oder dauerhaft in Ruhe gelassen werden und keine Benachrichtigungen erhalten wollen.

Schnelle Antwort

Wenn ein Hinweis für eine Nachricht aufpoppt, können Sie diese ganz leicht beantworten. Sie müssen bei Android 7 Nougat praktischerweise nicht mehr die betreffende App öffnen, sondern können direkt über die Benachrichtigungsleiste reagieren und eine Antwort verfassen. Die Benachrchtigungsleiste entwickelt sich so zur Kommunikationszentrale und Sie sparen sich den Aufruf mancher App.

Mehre Apps auf einem Smartphone mit Android (Quelle: imago/ Fleig Press photo EP_dfg)Mehre Apps auf einem Smartphone mit Android (Quelle: Fleig Press photo EP_dfg/imago)

PIN-Code, Entsperrmuster oder Passwort vergessen

Telefon-PIN: Wer die PIN zum Entsperren seines Telefons nicht mehr weiß, hat mit der PUK eine zweite Chance. Diese Super-PIN hilft weiter, wenn man die normale PIN dreimal falsch eingegeben hat, berichtet die Zeitschrift "Chip" (Ausgabe 7/17). Sie ist auf dem Anschreiben des Mobilfunkanbieters abgedruckt, mit dem die SIM-Karte per Post kam. Ist das Schreiben nicht mehr auffindbar, hilft nur noch eine neue SIM-Karte. Sie kann per Anruf oder E-Mail beim Dienstanbieter bestellt werden.

Android-Sperrmuster: Hier kommt es ein wenig auf das Gerät und die Android-Version an. Manche neueren Androiden - vorausgesetzt sie sind mit einem Google-Konto des Nutzers verknüpft - lassen sich über den Android-Device-Manager entsperren. Er wird im Browser aufgerufen. Nach Eingabe der Google-Anmeldedaten kann das Telefon hier nicht nur geortet und zum Klingeln gebracht werden. Man kann es auch sperren und einen neuen Code festlegen.

Klappt das nicht, kann laut "Chip" ein Werks-Reset helfen. Dabei gehen allerdings alle gespeicherten Daten verloren. Zum Zurücksetzen des Telefons schaltet man es zunächst aus. Dann werden die Leisertaste der Lautstärkeregelung und die Power-Taste gemeinsam so lange gedrückt, bis sich das Gerät in den Wiederherstellungsmodus schaltet. Dort wird die Wiederherstellung in den Werksmodus gewählt. Je nach Hersteller heißt diese Option anders.

Online-Konten: Viele Dienste bieten an, eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zum Erneuern vergessener Passwörter anzugeben. Vergisst man sein Passwort, muss nach einer Schaltfläche mit Namen wie "Passwort vergessen" gesucht werden. Klickt man sie an, gibt es eine E-Mail an die hinterlegte Adresse mit einer Möglichkeit zum Wählen des neuen Passwortes.

Datenverbrauch reduzieren

Eine spannende, neue Funktion, ist der Datensparmodus. Wer kennt das nicht, zum Ende des Monats wird das mobile Surfen zur Geduldsprobe. Denn wenige Tage vor Monatsende ist oft das gebuchte Volumen der Datenflatrate verbraucht. Dann schleichen die Daten aus dem Internet nur noch aufs Handy. Da ist es besser, vorzusorgen und bereits während des Monats, sparsam mit der Datennutzung sein. Gehen Sie davor wie folgt vor:

  • Aktivieren Sie das "Warnlimit" für die mobile Datennutzung und setzen Sie den Schwellenwert auf um die 70-80 Prozent Ihres Monatvolumens.
  • Wählen Sie dann aus, wann Ihr Abrechnungsmonat beginnt.
  • Zum Schluss legen Sie fest, welche App bei aktivierten Datensparmodus noch mit dem Web kommunizieren darf. Wählen Sie dazu in der Datennutzung die Option "Datensparmodus" aus und unter dem Menüpunkt "Uneingeschränkter Datenzugriff", die Apps, die ohne Limit Daten mit dem Internet austauschen dürfen.
  • Sobald das Daten-Limit erreicht wurde, erhalten Sie zukünftig eine Warnmeldung und können den Datensparmodus aktivieren. So können Sie hoffentlich bis zum Ende des Monats mit voller Geschwindigkeit im Internet unterwegs sein.

Grundeinstellungen anpassbar

Mit Android 7 können Sie die Schnelleinstellungen jetzt Ihren Wünschen anpassen. So ist es jetzt möglich, beispielsweise die Symbole anzuordnen und zuergänzen. Außerdem sind mehr Einstellungen als früher möglich, etwa bei Hotspots oder es ist ein Offline-Modus für Spotify auswählbar.

Praktisch sind außerdem die zweistufigen Schritte bei den Schnelleinstellungen, etwa bei den Funkübertragungswegen Bluetooth und WLAN. Wenn Sie etwa auf das WLAN-Symbol klicken, landen Sie zunächst in der Schellübersucht und können da eine Verbindung wählen. Mehr Einstellungsmöglichkeiten finden Sie unter "Weitere Einstellungen" am unteren Bildschirmrand.

Herkunft der App erfahren

Im Laufe der Zeit sammeln sich viele Apps auf dem Smartphone. Schnell vergisst man, woher die Apps stammen. Gerade im Fall von Schadsoftware, kann es wichtig sein, die Installationsquelle zu kennen. Diese Information ist jetzt mehr oder minder deutlich in jeder App hinterlegt. Um die Information zu erhalten, müssen Sie für "Eigenschaften -> Apps" die Liste der Anwendungen auf und wählen das gewünschte Programm aus. In der Rubrik "Store" erfahren Sie die Herkunft der App.

Design den Wünschen anpassen

Die voreingestellte Schriftgröße ist immer nur ein Kompromiss. Abhängig von der Bildschirmgröße beziehungsweise der Auflösung des Displays und der eigenen Sehkraft, kann es sinnvoll sein, die Schriftgröße den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Auch die Größe von Sprechblasen lassen sich über dem Menüpunkt "Anzeigengröße" einstellen.

Android beherrscht den Mobilfunkmarkt (Quelle: imago/ RICHARD B. LEVIN)Android beherrscht den Mobilfunkmarkt (Quelle: RICHARD B. LEVIN/imago)

Augenschonenden Nachtmodus aktivieren

Einige Hersteller bieten einen "Nachtmodus", dieser filtert die blauen Anteile der Bildschirmbeleuchtung heraus. Alternativ können Sie auch eine entsprechende App aus dem Google Store installieren.

Kammerfunktionen nutzen

So nutzen Sie noch mehr Möglichkeiten der Kamera. So können Sie beispielsweise die Lautstärkewippe mit drei Funktionen belegen. Standardmäßig lösen Sie mit einem Druck darauf die Kamera aus. Alternativ können Sie die beiden Tasten auch zum Zoomen oder zur Einstellung der Lautstärke bei Filmaufnahmen nutzen. Die Einstellungen finden sie in der Kamera-App unter "Einstellungen –> Aktionen für Lautstärketaste". 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017