Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Winamp wird von AOL nicht weiterentwickelt: Ab Version 5.66 ist Schluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Software-Klassiker  

Media-Player Winamp gibt auf

22.11.2013, 13:33 Uhr | dpa-tmn

Winamp wird von AOL nicht weiterentwickelt: Ab Version 5.66 ist Schluss. Winamp (Quelle: Hersteller)

Winamp (Quelle: Hersteller)

Seit 16 Jahren gibt es ihn, jetzt ist Schluss: Winamp wird nicht mehr weiterentwickelt, hat AOL am Donnerstag mitgeteilt. Sowohl die Seite Winamp.com als auch alle mit dem Player verbundenen Internetdienste sollen nach dem 20. Dezember nicht mehr verfügbar sein. Wer die kostenlose Software in der aktuellen und letzten Version 5.66 herunterladen möchte, sollte dies in den nächsten vier Wochen tun.

Ursprünglich wurde Winamp von Nullsoft entwickelt und kam im Mai 1997 als Shareware auf den Markt. Durch einfache Bedienung, große Funktionsvielfalt und einer Vielzahl verfügbarer Plug-ins und Benutzeroberflächen (Skins) mauserte sich Winamp schnell zu einem der beliebtesten Medienabspieler unter Windows. 1999 kaufte AOL Winamp auf. Erst 2011 erschienen auch Versionen für Mac und Android.

Mit späteren Versionen rüstete AOL den Player grafisch auf und machte ihn damit auch unübersichtlicher und ressourcenfressender. Viele einstige Fans griffen zur abgespeckten Classic-Variante oder wandten sich ganz ab. Nicht unbedeutend für den Niedergang von Winamp dürfte auch der umfassend ausgestattete Windows Media Player sein, den Microsoft seit Windows XP SP 2 mit dem Betriebssystem mitliefert.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video



Anzeige
shopping-portal