Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Microsoft Windows 10: So rüsten Sie fehlende Funktionen nach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versteckt oder gestrichen  

Fehlende Funktionen in Windows 10 nachrüsten

20.01.2016, 14:32 Uhr | Jörg Schieb

Microsoft Windows 10: So rüsten Sie fehlende Funktionen nach. Neuerungen wie Cortana in Windows 10 brauchen Platz. Dafür hat Microsoft alte Software rausgeworfen. (Quelle: Hersteller)

Neuerungen wie Cortana brauchen Platz. Dafür hat Microsoft alte Software rausgeworfen. (Quelle: Hersteller)

Trotz vieler Neuerungen fehlen in Windows 10 ein paar altbekannte Funktionen. So hat Microsoft etwa das Media Center für TV- und Radio-Empfang rausgeworfen, dafür vorhandene Software an anderer Stelle aufgemöbelt und verbessert. Wir zeigen, womit Sie die vorhandenen Lücken schließen.

In Windows 10 ist das Media Center nicht mehr enthalten. Es sollte also nicht überraschen, dass beim Upgrade von Windows 7 (Home Premium, Professional oder Ultimate), Windows 8 oder 8.1 Pro mit Media Center auf Windows 10 das Media Center rausfliegt.

Die beste Alternative für das Media Center ist Kodi, das ehemalige XBMC. Dieses Programm ist als Media-Center-Hack für die Xbox gestartet und wurde später zu einer vollen Media-Center-App für PCs mit Linux und Windows weiterentwickelt. Es gibt sogar Versionen für Android und den Mini-PC Raspberry Pi.

DVD-Wiedergabe

Das Beste an Kodi: Gefallen einem der Standardlook und die Funktionen nicht, ist das Anpassen dank einer Vielzahl von Skins und Plug-Ins überhaupt kein Problem. Zudem wird Kodi von der Community aktiv unterstützt. Kodi kann kostenlos auf Deutsch heruntergeladen werden – unter der URL http://kodi.tv/.

Microsoft sagt zwar, das Abspielen von DVDs erfordere separate Wiedergabe-Software, doch wenn ein DVD-Programm schon installiert ist, verschwindet es durch das Upgrade auf Windows 10 nicht von der Festplatte. Bis Windows 8.1 konnte man DVDs unter anderem per Media Center wiedergeben. Jetzt, in Windows 10, weicht man am besten auf eine Alternative aus.

Die beste Alternative zum Abspielen von Video-DVDs ist der VLC media player. Den gibt’s als universelle App kostenlos im Windows Store und er kann von dort heruntergeladen werden. VLC unterstützt die meisten Mediendateien und zudem auch CDs, DVDs, Geräte und Netzwerkstreams. Die App versteht sich auf die Wiedergabe von Audio und Video.

Darüber hinaus ist auch eine Medienbibliothek in die VLC-App eingebaut. Beim Abspielen von Sounddateien können Titelinfos aus dem Internet geholt werden. VLC unterstützt mehrere Audiospuren sowie die Anzeige von Untertiteln, etwa bei fremdsprachigen Videos.

Zehn Tuning-Tipps 
Unsichtbare Funktionen in Windows 10 freischalten

Mit wenigen Klicks können Sie das volle Potenzial des neuen Systems ausschöpfen. mehr

Gefällt der VLC media player nicht als App, kann stattdessen auch auf die ebenfalls kostenlose Desktop-Version zurückgegriffen werden. Sie lässt sich von www.videolan.org herunterladen.

Windows 10 enthält Virenschutz

Für Windows 7 und Windows Vista hält Microsoft einen kostenlosen Virenhintergrundwächter zum Download bereit. In Windows 8, 8.1 und 10 sind die Security Essentials schon vorinstalliert. Dabei handelt es sich um den Ersatz für den Windows Defender und um eine Schutzsoftware gegen Schadprogramme. Per Windows Update hält sich das Programm automatisch auf dem neusten Stand.

Selbstheilende Kräfte 
Mit dieser Windows-CD reparieren Sie jeden PC

Im Notfall können Sie Ihren Rechner fix reparieren – auch ohne bootfähiges Windows. mehr

Viele Nutzer möchten aber dennoch gern ihr eigenes Antiviren-Programm nutzen. Die folgenden Programme sind auf Windows 10 erfolgreich getestet worden, um nur eine Auswahl zu nennen: Avast Free Antivirus, AVG Antivirus Free und Avira Free Antivirus.

Avast ist nicht umsonst beliebt bei vielen Nutzern. Auch Windows-10-Computer können gegen alle möglichen Schädlinge gesichert werden. Zudem schützt Avast auch beim Laden von E-Mails vor gefährlichen Anlagen, indem es sich als lokaler Proxy in die Kommunikation mit dem Mailserver einschaltet. Das Schutzprogramm kann von www.avast.de heruntergeladen werden.

Bei AVG punktet der Scanner vor allem mit einer hohen Erkennungsrate der Schadprogramme. Auch die Überwachung von angeklickten Links ist gut gelöst. Nachteil: Das Setup dauert relativ lang, verglichen mit den anderen Programmen. AVG Free Antivirus findet man unter www.avg.com/de-de zum Gratis-Download.

Der rote Regenschirm von Avira zählt ebenfalls zu den Klassikern. Avira ist wegen des zuverlässigen Schutzes zu loben. Einziges Manko: Avast zeigt immer wieder Werbung an, was sich als etwas störend erweist. Download unter www.avira.de.

Kartenspiel Solitär aufgemöbelt

Die in Windows 7 von Haus aus installierten Spiele, wie zum Beispiel Solitär, Minesweeper und Hearts, werden bei der Aktualisierung auf Windows 10 entfernt. Dennoch steht man nicht im Regen. Denn Microsoft hat neue Versionen dieser Spiele programmiert, die sich, sofern nicht vorinstalliert, aus dem Windows Store laden lassen.

Die Kartenspiele wurden beispielsweise in einer App gebündelt. Sie lässt sich per Klick auf „Start, Microsoft Solitaire Collection“ starten. Ist diese Kachel nicht in der Kachelliste des Startmenüs angeheftet, findet man die App unter "Alle Apps“.

Genauso lang wie die Kartenspiele Solitär und Co. war auch Minesweeper schon mit an Bord der Windows-Spiele. Wie alle anderen Spiele lässt sich auch Microsoft Minesweeper gratis als App aus dem Windows Store laden. Dazu einfach die folgende Webseite aufrufen und auf "Installieren" klicken: http://aka.ms/Minesweeper.

Die aus früheren Windows-Versionen bekannte Mahjong-Version ist zwar nicht Teil von Windows 10. Microsoft hat aber ein ähnliches Spiel als App neu aufgelegt und in den Windows Store gestellt. Programmiert und gestaltet wurde die kostenlose Mahjong-App von den Microsoft-Studios. Sie lässt sich von der Adresse http://aka.ms/mahjong gratis herunterladen.

Das Spiel hat drei verschiedene Stein-Designs mit einer Vielzahl unterschiedlicher Hintergrundbilder. Die App ist sowohl mit Windows als auch mit Windows Mobile kompatibel. Über die Xbox-Einbindung werden Spielstände automatisch mit allen Ihren Microsoft-Geräten abgeglichen.

Weitere Tipps und Tricks finden Sie in unserem Windows 10-Special.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal