Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Fehlermeldungen in Windows, und was sie bedeuten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows  

Rätselhafte Windows-Meldungen entschlüsselt

| Detlef Meyer, t-online.de

Fehlermeldungen in Windows, und was sie bedeuten. Fehlermeldungen in Windows, und was sie bedeuten (Quelle: t-online.de)

Fehlermeldungen in Windows, und was sie bedeuten (Quelle: t-online.de)

Windows kommuniziert gerne mit seinem Benutzer. Immer wieder poppen Fenster oder kleine Sprechblasen auf, in denen das System seinem Nutzer etwas mitteilen möchte oder gar eine Entscheidung verlangt. Doch dabei drückt sich Windows mitunter so umständlich aus, dass sich selbst fortgeschrittene PC-Nutzer öfters fragen: Was will mein PC eigentlich von mir ? Wir erklären, was hinter der häufigsten Systemmeldungen steckt – in unserer Foto-Show.

Windows-Meldungen, und was sie bedeuten

Fehlermeldungen wie Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten oder An error occured while displaying the previous error sind bis heute nicht enträtselt, einige andere führen in die Irre. Das gilt zum Beispiel für die noch vor dem Booten von Windows auftretende Meldung Missing or Corrupt Ntfs.sys, die auf eine beschädigte Datei hinweist. Beschädigt ist bei Auftreten dieser Meldung jedoch fast immer ein RAM-Baustein des betroffenen PC, so dass die mühselige Reparatur der genannten Datei ergebnislos bleibt. Ohne Aussagekraft ist auch die Meldung ... funktioniert nicht mehr, der der Name der abgestürzten Anwendung vorangestellt ist. Bei Spielen steht diese Meldung mitunter in Verbindung mit einer veralteten oder beschädigten DirectX-Installation, kann aber auch hunderte anderer Ursachen haben. Hier hilft oft nur der Support des Software-Herstellers. Solche und weitere Meldungen finden Sie in der Foto-Show Systemmeldungen und was sie bedeuten.

Verwirrende Internet-Meldung

Sowohl beim Surfen als auch bei der Verwendung von Programmen, die das Internet nutzen, tauchen immer wieder verwirrende Meldungen auf. Weist etwa der Browser auf ein fehlerhaftes Sicherheitszertifikat einer Internetseite hin, sollten Sie tatsächlich besser auf den Besuch der Seite verzichten. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie dort vertrauliche Informationen angeben müssten, zum Beispiel die Zugangsdaten zum Online-Banking oder zu Ihren sozialen Netzwerken. Oft verursacht aber auch ein verstellter Kalender auf Ihrem System das Problem. Denn ist das Datum seiner Zeit beispielsweise voraus, sieht es für den Browser aus, als seien die Sicherheitszertifikate nicht mehr gültig.

Computer-Video 
So klappt der Fernzugriff auf den PC daheim

Ganz einfach in andere PCs via Internet einloggen. Video

Fehlermeldung der Windows-Firewall

Nach der Installation einer neuen Software meldet die Windows Firewall mitunter, bestimmte Funktionen der Software seien geblockt worden. Haben Sie eine Software installiert, die Internetzugang benötigt, können Sie getrost auf Nicht mehr blocken klicken. Allerdings benötigt heute sehr viele Programme zumindest gelegentlich Internetzugang: Mediaplayer, die Internetradio wiedergeben genauso wie Virenscanner, die aktuelle Virensignaturen abrufen und praktisch jede Software, die in regelmäßigen Abständen nach Aktualisierungen sucht.

Falscher Sicherheitshinweis

Meldungen wie Ihr System ist infiziert stammen längst nicht immer von einer Virenschutzsoftware. Betrüger nutzen den Schrecken, den solche Meldungen auslösen, um Nutzer zum Download wirkungsloser Virenschutzprogramme zu verleiten, die dann melden, es seien Schädlinge gefunden worden, die sich nur mit Hilfe einer kostenpflichtigen Software entfernen ließen, oder gleich selbst Schadprogramme auf dem betroffenen Rechner installieren. Faustregel: Meldungen über ein infiziertes System, die nicht von Ihrer eigenen Virenschutzsoftware stammen, sind praktisch immer ein Betrugsversuch. Eine von wenigen Ausnahmen ist die Windows-Meldung, Ihr Virenschutz sei deaktiviert. Wenn Sie das nicht selbst getan haben, kann die Ursache schlicht in einem Absturz der Virenschutzsoftware zu finden sein. Lässt sich der Virenschutz nicht mehr aktivieren oder tritt die Meldung in bestimmten Zeitabständen immer wieder auf, ist Ihr System eventuell tatsächlich von einem Virus befallen, der das Virenschutzsystem abschaltet, um eine Entdeckung zu vermeiden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal