Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Musik-Streaming im ganzen Haus: Vernetzte Lautsprechern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musik im ganzen Haus  

Lautsprecher per Funk vernetzen

31.05.2017, 07:42 Uhr | Axel Schoen, t-online.de

Musik-Streaming im ganzen Haus: Vernetzte Lautsprechern. Junge Frau hört Musik im Wohnzimmer (Quelle: imago)

Musik - am Besten in jedem Raum der Wohnung (Symbolbild) (Quelle: imago)

Mit WLAN-Lautsprechern können Sie in jedem Raum Musik genießen, ohne dabei über Kabel zu stolpern. Können Funk-Lautsprecher die klassische Musik-Anlage mit Radio und CD-Player verdrängen?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Funk-Lautsprecher unkompliziert in Ihr WLAN integrieren können und stellen beispielhaft einige Lautsprecher vor. Die kompakten Klangquellen spielen Musik aus dem Heimnetzwerk oder dem Internet ab und lassen Sich bequem per App steuern. Je nach Anbieter lassen sich unterschiedliche Streaming-Dienste wie Spotify oder Deezer wiedergeben.

Einsteigermodelle gibt es ab rund 100 Euro. Lautsprecher von gleichen Herstellern lassen sich auch meist koppeln, entweder um Stereoklang zu erzeugen oder um mehrere Räume zu beschallen. Gesteuert wird alles bequem per Gratis-App für Android Smartphones oder iPhones.

Stromspar-Tipp

Stiftung Warentest hat mehrere Funklautsprecher getestet. Völlig kabellos sind diese nicht, da sie einen Stromanschluss benötigen. Die Geräte verbrauchen auch im Standby-Betrieb immer etwas Strom. Um den Verbrauch zu senken, kann man die Lautsprecher an eine Steckdosenleiste anschließen und diese nur bei Bedarf aktivieren. Lediglich die Denon Heos 1 lässt sich auch mit einem optionalen Akku-Pack betreiben.

Kein Sicherheitsrisiko

Für die Kopplung der Lautsprecher benötigen einige Anbieter ebenfalls Kabel. Laut der Stiftung stellt keine der Boxen eine Sicherheitslücke dar, da lediglich die abonnierten Streaming-Dienste Profile anlegen. Relativ anonym dagegen ist die Nutzung von Internet-Radiostationen.

Sonos

Eine Vielzahl von WLAN-Lautsprechern bietet Sonos an. Diese lassen sich beispielsweise in das Smart Home Angebot der Deutschen Telekom Magenta Smart Home integrieren. Die drei Modelle lassen sich auch untereinander kombinieren. Mit dem Sonos Connect verbinden Sie eine bestehende HiFi-Anlage mit dem Internet beziehungsweise mit den WLAN-Lautsprechern. Die Boxen kosten zwischen 230 und 580 Euro, die beiden Connect-Systeme circa 400 bis 580 Euro. Die Geräteserie bietet einen guten vollen Klang. Stiftung Warentest überzeugte im Test die Sonos Play:3.  

Alternativen

Der Raumfeld Stereo M schnitt bei Stiftung Warentest genauso gut ab wie die Sonos Play:3. Bei den kleineren Lautsprechern überzeugte die Tester der Stiftung Warentest der Denon Heos 1 und der Yamaha WX-030. 

Fazit

WLAN-Lautsprecher eignen sich sehr gut um den Wohnbereich zu vernetzen. Die Lieblingsmusik lässt sich unkompliziert per Smartphone abrufen und überall abspielen. Auch klanglich können Funk-Lautsprecher mit kabelgebundenen Boxen zum Teil durchaus mithalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017