Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple feuert Ingenieur wegen Vlog seiner Tochter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach viralem YouTube-Video  

Apple feuert Ingenieur wegen seiner Tochter

31.10.2017, 07:58 Uhr | Ani Palyan, t-online.de

Apple feuert Ingenieur wegen Vlog seiner Tochter. Das Apple-Logo auf dem Apple-Store in New York. (Quelle: Richard B. Levine)

Keine Ausnahme: Apple geht streng mit Mitarbeitern um, die Betriebsgeheimnisse veröffentlichen. (Quelle: Richard B. Levine)

"Apple hat ihn gefeuert", schluchzt die junge Frau in die Kamera, nachdem sie ihren vorherigen Clip von der Video-Plattform YouTube entfernt hat. Zuvor hatte sie ihren Besuch bei Apple, dem Arbeitsplatz ihres Vaters, gefilmt und das neue iPhone X gezeigt – mit fatalen Folgen.

Viele YouTube-Nutzer laden sogenannte "Unboxings" hoch, in denen sie ihre neuen Errungenschaften filmen und Rezensionen zu Produkten abgeben. Auch Apple machte keine Ausnahme und versandte Werbepäckchen mit dem heißbegehrten iPhone X, das noch nicht auf dem Markt ist. 

Nach dem Vorbild der YouTuber wollte die Tochter eines Apple-Ingenieurs ihre Meinung zu dem neuen Smartphone äußern – und filmte mit seiner Erlaubnis sein Betriebshandy. "Schon dutzende Menschen haben das neue iPhone auf ihrem Kanal gezeigt, deswegen dachte ich, es sei in Ordnung", rechtfertigt das Mädchen in ihrem neuen Reaktionsvideo. "Es war ein unschuldiges Versehen."

Apple war nicht begeistert

Was sie nicht ahnte: In ihrem Video zeigte sie streng geheime QR-Codes und Notizen von noch unveröffentlichten Projektnamen, die nur für Mitarbeiter des Konzerns gedacht sind. Der Clip wurde millionenfach geklickt, weil Zuschauer bemerkten, dass unbekannte Informationen zu sehen sind. Auch der Arbeitgeber von ihrem Vater stieß auf das Video und bat sie darum, es zu löschen. "Als Konsequenz musste er gehen", sagt die junge Frau namens Brooke nun weinend in ihrer Stellungnahme.



Allerdings "hasse" sie Apple nicht und würde in Zukunft "weiterhin Produkte des Herstellers kaufen". Und ihr Vater? Er sei "ein wunderbarer Mensch", der die Entscheidung seines Ex-Arbeitgebers akzeptiere.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017