Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Luxus-Handys: Die spektakulärsten Modelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Luxus-Handys: Die spektakulärsten Modelle

05.03.2012, 14:57 Uhr | Jens Höfling, wanted.de

Luxus-Handys: Die spektakulärsten Modelle. Das Ferrari-Handy von Vertu. (Quelle: Hersteller)

Das Ferrari-Handy von Vertu. (Quelle: Hersteller)

Sie suchen zu Ihrem Ferrari 458 Italia noch das passende Smartphone? Dann werden Sie bei Vertu fündig. Die Edel-Handyschmiede präsentiert das Vertu Constellation Quest Ferrari aus hochglanzpoliertem Edelstahl. Aber auch andere Luxus-Labels wie Prada, TAG Heuer und Porsche entwickeln schicke Handschmeichler, die vor allem durch besondere Materialien und ausgefallene Designs hervorstechen. Wir zeigen die spektakulärsten Handys.

Mehr Luxus als beim "Vertu Constellation Quest Ferrari" geht wohl kaum: Das exklusive Smartphone wurde von Vertu in Kooperation mit Ferrari Design entworfen und steckt in einem hochglanzpolierten Edelstahlgehäuse namens "Cavallino Rampante". Das Handy besteht außerdem aus poliertem Saphirglas und schwarzer Keramik. Eine handgemachte Hülle aus feinstem Kalbsleder schützt das Ferrari-Smartphone, das optisch einem Blackberry ähnelt.

Concierge-Service

E-Mail-Accounts, News-Feeds oder Social-Networking-Anwendungen müssen dank des von Vertu bekannten Concierge-Service nicht selbst eingerichtet werden. Der Preis für das Smartphone, das direkt in den Ferrari-Werkstätten in Maranello hergestellt wird, ist bislang noch unbekannt.

Wahrscheinlich spielt der Preis bei den meisten Käufern von Luxus-Handys sowieso kaum eine Rolle. Für das Handy des Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer fallen beispielsweise in der Basisversion 4700 Euro an.

Wer sich beim Android-Smartphone von TAG Heuer, dem so genannten “Link”, dann auch noch weißes Alligatorleder und polierte Diamanten wünscht, ist auf einen Schlag bis zu 18.900 Euro los. Die soliden technischen Features wie UMTS, acht Gigabyte interner Speicher, 3,5 Zoll großes Display und eine fünf Megapixel-Kamera mit Autofokus stehen bei solch protzigen Material-Details wohl eher im Schatten.

Dabei können Edel-Handys nicht nur durch ausgefallene Designs und besondere Materialien glänzen. Auch die inneren Werte brauchen sich bei einigen Luxus-Modellen nicht zu verstecken: So arbeitet im schlichten "Prada Phone" von LG ein flotter 1-Gigahertz-Dualcore-Prozessor von Texas Instruments, der das Android-Smartphone zügig navigieren lässt. >>

Große Verzögerungen bei der Eingabe soll es auf dem großen 4,3 Zoll-Touchscreen des "Prada Phone" laut erster unabhängiger Tests nicht geben. Für rund 550 Euro ist das "Prada Phone" im Luxus-Segment zudem wahrlich ein Schnäppchen. Ein besonders gelungenes Edel-Handy ist auch das "Porsche Design P’9981": Das Blackberry im Porsche Design hat einen geschmiedeten und rostfreien Stahlrahmen. Die Rückseite des Gerätes ist mit Leder bezogen. Unterhalb des 2,8 Zoll-Touchscreens befindet sich eine Blackberry-typische Minitastatur im QWERTZ-Layout. Um unterwegs bequem mit dem Smartphone zahlen zu können, ist im Handy sogar schon NFC integriert - eine Technologie, die bislang nur wenige Geräte unterstützen. Fans der deutschen Automarke müssen für das "Porsche Design P’9981" etwa 1500 Euro hinlegen.

Teuerstes Handy der Welt

Sie wollen aber auf keinen Fall auf Ihr geliebtes iPhone verzichten? Kein Problem: Beweisen Sie Stil mit dem  "iPhone 4 Time Machine” des Handy-Veredlers Gresso. Auf der Rückseite des Smartphones sind sechs in Handarbeit gefertigte Schweizer Präzisions-Uhren integriert. Jede Uhr zeigt die Zeit in den Metropolen der Welt an. Dieses schicke Männer-Spielzeug schlägt mit über 4000 Euro zu Buche. Aber es geht noch weitaus teurer: Gerade das iPhone lässt sich bei entsprechenden Anbietern nach Herzenslust veredeln. So kostet das “iPhone 4 Diamond Rose” des Designers Stuart Hughes fast sechs Millionen Euro. Es wurde mit 500 einzelnen Diamanten verziert und ist das teuerste Handy der Welt. Wir zeigen Ihnen die besten Edel-Smartphones, die garantiert nicht jeder hat und für neidische Blicke beim kommenden Treffen mit den Kumpels sorgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017