Sie sind hier: Home > Digital > Smart Home >

Gadgets für das Smart Home

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaffeekochen mit dem Smartphone  

Die besten Gadgets für das Smart Home

17.02.2015, 09:40 Uhr |

Gadgets für das Smart Home. Egg Minder (Quelle: Hersteller)

Der "Egg Minder" zeigt, welches Ei das älteste ist und schnellstens in die Pfanne sollte. (Quelle: Hersteller)

Moderne Technik macht aus den eigenen vier Wänden ein Smart Home. Mittlerweile gibt es etliche Gadgets für die eigenen vier Wände. Wir haben uns einige davon angeschaut – von der Kaffeemaschine, die per Smartphone individuelle Heißgetränke braut über den schlauen Eierbehälter bis zum digitalen grünen Daumen.

Mit dem "Egg Minder" für circa 40 Euro können Sie die Frische ihrer Eier per Smartphone überwachen. Die Smartphone-App sowie eine blau blinkende LED sagen ihnen, welches Ei das älteste ist. Dieses Gadget ist per WLAN mit dem Smartphone vernetzt und kann darüber sogar Push-Meldungen an das Smartphone verschicken, wenn die Anzahl der vorhandenen Eier eine eingestellte Mindestmenge unterschreitet.

Sie haben keinen grünen Daumen, oder Sie wollen wissen, welche Eier im Kühlschrank bald in die Pfanne müssen? Auch dafür gibt es Gadgets, die wir ihnen in unserer Foto-Show vorstellen.

Kaffeekochen mit dem Smartphone

Wie wäre es mit einem digitalen Barista in der heimischen Küche, der immer die besten und neuesten Kaffeekreationen kredenzt? Der dänische Hersteller Scanomat, der sich auf professionelle Kaffeemaschinen spezialisiert hat, liefert mit ihrem Vollautomaten "TopBrew" den ultimativen Wunschtraum aller Kaffee- und Technikfreaks.

Mahlwerk, Brühgruppe und Milchaufschäumer sind im Küchenunterschrank verborgen. Auf der Arbeitsplatte sind nur ein Wasserhahn-ähnlicher Kaffeeauslauf und ein Abtropfgitter zu sehen. Ob Ristretto, Cappuccino, Latte Macchiato oder eine heiße Schokolade, über die Smartphone-App gesteuert, zaubert die Maschine den Trinkgenuss ins Glas oder die Tasse.

Der Benutzer kann die neuesten Kaffeerezepte aus dem Internet herunterladen, diese dann aber auch modifizieren oder sogar eigene Kaffeerezepturen erstellen. Dieses Hightech-Kaffee-Vergnügen hat allerdings einen gewaltigen Haken: Über 11.000 Euro sind fällig, wenn Sie dieses Gadget ihr Eigen nennen wollen.

Der digitale Türsteher

Ein junges Berliner Unternehmen will auch die Haustür intelligent machen, indem eine vernetzte Türsprechanlage für Sicherheit und Komfort sorgen soll. In dem Metallgehäuse des "DoorBird" stecken Kamera mit Nachtsichtfunktion, ein Bewegungsmelder und ein WLAN-Modul für die Anbindung an den heimischen Router und damit an das Internet.

UMFRAGE
Nutzen Sie bereits intelligente Technik, um beispielsweise Strom zu sparen, das Licht oder die Heizung zu steuern?

Der Hausbewohner wird über das Smartphone informiert, wenn jemand an der Tür klingelt. Er kann dank der Internetanbindung auch schauen, wer vor der Tür steht, wenn er gar nicht zu Hause ist. Über die Gegensprechfunktion kann er die Person dann auch ansprechen.

Big Brother is watching you

Kennen Sie diesen Spruch aus George Orwells düsterem Zukunftsroman "1984"? Spätestens mit "Amazon Echo" wird diese Zukunft Realität. Diese schwarze intelligente Lautsprechertonne von Amazon soll eine Art sprachgesteuerter Buttler sein, der Fragen beantwortet, Musik spielt und beim Einkaufen (auf Amazon) hilft.

Alles vernetzt 
Thermostate, Lampen und Steckdosen vernetzen

Reporter Robin Cumpl hat getestet, wie gut das in der Praxis funktioniert. Video

Der Nutzer aktiviert sie mit einem "Aufwachwort" und stellt dann beispielsweise eine Frage: "Alexa, wie hoch ist der Eiffelturm?". Sekunden später sagt die Sprachausgabe von Amazon Echo, dass der Eifelturm 301 Meter hoch ist. Sagt der Nutzer "Alexa, spiel meine Rockmusik-Playliste", dann tönt eben diese aus der schwarzen Säule.

Doch die eigentliche Intelligenz steckt nicht in diesem Gehäuse, sondern liegt fern auf den Servern von Amazon, die auf die Fragen und Sprachkommandos reagieren und beispielsweise die Antworten senden. Amazon dürfte diese Informationen auch für eigene Zwecke auswerten.

Skurrile Gadgets für kleines Geld

Manche dieser Technikspielsachen sind nützlich, andere eher witzig.

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal