Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Computer Virus legt das Netz lahm: Testen Sie Ihren Rechner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Computer Virus legt das Netz lahm: Testen Sie Ihren Rechner

19.10.2012, 15:33 Uhr | kb (CF)

Das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben vor einem Computervirus gewarnt, der sich auf zahleichen deutschen Rechnern befinden könne. Testen Sie, ob auch Ihr Rechner betroffen ist.

Woher der Computervirus stammt

Das BKA berichtet auf seiner Homepage, dass in Deutschland derzeit jeden Tag rund 33.000 Computer von dem genannten Virus befallen werden. Es beruft sich dabei auf Angaben der US-Bundespolizei FBI. Hintergrund: Im November 2011 hat das FBI bei einer Razzia in New York über 100 Server sichergestellt, wie die "ARD" berichtet. Internetkriminelle haben hierüber ein sogenanntes Botnet gesteuert. Ein Botnet ist ein Netzwerk, das sich aus vielen weltweit gekaperten Computern zusammensetzt und so eine enorme Rechenleistung erzielt. Über die Botnets versenden Internetbetrüger massenhaft Spam-Mails oder Schadsoftware. (Online-Banking: Mehr Sicherheit bei Internet-Bankgeschäften)

Welchen Schaden richtet der Computervirus an?

Der Computervirus ist ein sogenannter "DNS-Changer", ein Trojaner, so das BKA. Betroffen sind sowohl PCs als auch Mac-Rechner. Selbst wenn Sie eine Anti-Viren-Software installiert haben, sind Sie nicht vor einem Viren-Befall gefeit. „Der DNS-Changer ist clever programmiert“, warnt der BSI-Sprecher Matthias Gärtner laut "ARD". (Computer aufräumen: Mehr Platz durch Entrümpeln)

Nach Angaben des BKA wurden Nutzer von infizierten Rechnern auf gefälschte DNS-Server in New York und Chicago geleitet. Im Klartext heißt das: Wenn sie eine Internetadresse aufgerufen haben, hat sie das Schadprogramm unbemerkt auf eine gefälschte Seite weitergeleitet. Diese enthielt in der Regel Angebote der Online-Betrüger. Auch Bannerwerbung auf Websites konnte manipuliert sein, ohne dass sie es gemerkt haben.

Mittlerweile geht vom Computervirus keine Gefahr mehr aus, da die Server wieder korrekt arbeiten. Dennoch sollten Sie Ihren Rechner auf den Virus testen und diesen gegebenenfalls entfernen. (E-Mail-Konto: So schützen Sie es vor Hackern)

Testen Sie Ihren Rechner und bleiben Sie online

Am 8. März nämlich schaltet das FBI die Server in New York nach Informationen der "ARD" ab, und somit auch die Umleitung ins World Wide Web. Für alle Betroffenen, die den Computervirus bisher nicht bemerkt haben, bedeutet das, dass sie ab diesem Zeitpunkt keinen Internetzugriff mehr haben. Der Grund: Sie werden nicht mehr auf die vom FBI kontrollierten Server und somit ins Internet weitergeleitet, sondern landen im virtuellen Niemandsland. (Computer Tuning: Tipps für einen schnelleren Rechner)

Um diesem Fall vorzubeugen, stellen BKA und BSI in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG die Testseite dns-ok.de zur Verfügung. Wenn Sie die Seite aufrufen, erscheint ein rotes Banner, sofern Ihr Rechner betroffen ist. Um den Virus zu entfernen, kann es notwendig sein, das Betriebssystem komplett neu aufzusetzen. Hilfestellungen mit Tipps und Reinigungs-Software werden Ihnen von verschiedenen Providern und dem BSI auf botfrei.de zur Verfügung gestellt. (DSL-Geschwindigkeit messen: Wie schnell ist mein Internet?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017