Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google Street View erobert die Unterwasserwelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abtauchen in Google Maps  

Google Street View erobert die Unterwasserwelt

26.09.2012, 19:16 Uhr | jhof

Google Street View erobert die Unterwasserwelt. Google Street View Unterwasser. Rechts im Bild: eine Meerschildkröte. (Quelle: Screenshot: Google Maps)

Google Street View Unterwasser. (Quelle: Screenshot: Google Maps)

Ab sofort ermöglicht Google Maps seinen Nutzern einen Besuch der Unterwasserwelt. Dank neuer, atemberaubender Bilder können sich Hobby-Taucher vom Schreibtisch aus per Google Street View zu den Korallenriffen von Hawaii und den Philippinen klicken oder zum berühmten Great Barrier Reef vor Australien abtauchen. Eine Vorschau der neuen Bilder zeigt unsere Foto-Show.

Gemeinsam mit dem Projekt-Team "The Catlin Seaview Survey" zur Erforschung der Korallenriffe hat Google diese Aufnahmen möglich gemacht. Zu den abgebildeten Orten gehören das Heron Reef und das Great Barrier Reef von Wilson Island an der australischen Küste, sowie eine jahrhundertalte Steinkoralle auf Apo Island, einem Meeresschutzgebiet bei den Philippinen. Street View führt die Nutzer dabei sogar vom Meer direkt zurück an den Strand. Und in der Mitte des Pazifiks, in Hawaii, können Nutzer von Google Maps als Schnorchler in Oahu Hanauma Bay auf die Unterwasserwelt blicken und auf der Insel Maui das große Korallenriff Molokini Krater aus nächster Nähe erkunden.

Interessante Einblicke in eine unzugängliche Welt

Die Bilder entstanden mit einer speziellen für das Catlin-Seaview-Projekt entwickelten Unterwasserkamera namens SVII. Von der Taucherkamera zur Aufnahme von ultrascharfen Panoramafotos gibt es weltweit nur zwei Exemplare. Im Gegensatz zu den großen Street-View-Kameras, wie sie zum Beispiel bei den Aufnahmen in deutschen Städten zum Einsatz kamen, nimmt die SVII nur alle drei Sekunden Bilder auf und fügt diese zu einer Panorama-Ansicht zusammen. Die größeren Kamerasysteme waren freilich nicht für den Einsatz unter Wasser geeignet. Dennoch bieten die entstandenen Bilder erstaunlich scharfe und interessante Einblicke in einen Winkel der Erde, welchen die meisten Menschen niemals mit eigenen Augen sehen werden. Unter Wasser hat sich zuvor noch keine Google-Kamera gewagt.

trax.de: Die zehn schönsten Tauchziele weltweit

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017