Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

E-Mail-Fehler: Was Sie unbedingt vermeiden sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E-Mail  

E-Mail-Fehler: Was Sie unbedingt vermeiden sollten

12.11.2013, 11:19 Uhr | ng (CF)

Wenn Sie beruflich viele E-Mails schreiben müssen, schleichen sich häufig schon mal Fehler ein. Welche E-Mail-Fehler sind typisch, und welche sollten Sie beim Schreiben unbedingt vermeiden? Folgende Tipps zum Schreiben von E-Mails könnten für Sie hilfreich sein.

E-Mail-Fehler: Was Sie beim Schreiben falsch machen können

Was in privaten E-Mails meist kein Problem darstellt, kann in einer Geschäftsmail schon mal schlimmere Konsequenzen nach sich ziehen. Denn auch wenn eine E-Mail schnell geschrieben und versendet werden kann, ist sie dennoch ein Geschäftsdokument, in dem eine gewisse Etikette zu wahren ist. Geschäftspartner sehen es meist nicht gern, wenn zum Beispiel der Inhalt der Mail unübersichtlich beschrieben wird. Kommen Sie lieber schnell zum Punkt, damit der Empfänger nicht ewig lesen muss.

Wichtig ist auch der Betreff einer E-Mail, der gerne mal vernachlässigt wird. Der Betreff sollte aussagekräftig sein und keineswegs ganz weggelassen werden. Bei der Anrede sollten Sie sich an den gewohnten Umgangston, den Sie sonst mit dem Empfänger pflegen, halten. Nur ein einfaches „Hallo“ gilt eher als unhöflich, ebenso wie die die Anrede ganz wegzulassen. Der Ton sollte dem Anlass angemessen sein und keineswegs zu salopp ausfallen. Denken Sie immer dran, wem Sie die E-Mails schreiben.

Typische E-Mail-Fehler: Was als verpönt gilt

Fügen Sie keine Smileys und andere Albernheiten in geschäftliche Mails ein, da dies nur unprofessionell wirkt. Weiterhin sollten Sie dem Empfänger Zeit mit der Beantwortung lassen, da Sie nie wissen, womit dieser gerade beschäftigt ist. Wenn es sich um eine wirklich dringende Angelegenheit handelt, ist ein persönlicher Anruf immer die bessere Lösung, als auf eine Antwortmail zu warten.

Vermeiden Sie auch Fehler in Grammatik und Rechtschreibung, indem Sie die Mail vor dem Versenden noch mal gründlich lesen oder die Rechtschreibprüfung verwenden. Achten Sie auch auf das Anfügen einer Signatur und einer freundlichen Verabschiedung am Ende der Mail. Ein weiterer typischer E-Mail-Fehler, den Sie vermeiden können: Wenn Sie in der E-Mail einen Anhang ankündigen, sollte dieser auch der Mail angefügt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017