Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Diese Sonnenbrille ist eine Videokamera

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jetzt auch in Deutschland  

Diese Sonnenbrille ist eine Videokamera

02.06.2017, 11:33 Uhr | hd, dpa

Diese Sonnenbrille ist eine Videokamera. Snapchat-Kamerabrille «Spectacles» (Quelle: dpa/Snap Inc./Snap)

Snapchat-Kamerabrille «Spectacles» (Quelle: Snap Inc./Snap/dpa)

In den USA gab es die Snapchat-Kamerabrille schon im Herbst zu kaufen, jetzt ist Deutschland an der Reihe. Auch hier wird sie statt in Läden aus beweglichen Automaten verkauft. Datenschutz-Bedenken angesichts der Videokamera-Funktion wurden bisher nicht laut.

Die Kamera-Sonnenbrille zur populären Fotoapp "Snapchat" kommt nach Deutschland und Europa. Die Betreiberfirma Snap will das Modell wie in den USA über gelbe Automaten verkaufen, die für kurze Zeit an verschiedenen Orten aufgestellt werden. Die "Spectacles"-Brille nimmt auf Knopfdruck bis zu zehn Sekunden lange Videos auf, die dann bei Snapchat hochgeladen werden können. Für längere eigene Videoproduktionen eignet sich das System also nicht. Der Preis für den Kurzzeitspaß liegt bei knapp 150 Euro.

Ein Verkaufsautomat für eine «Spectacles» genannte Kamera-Sonnenbrille (Quelle: dpa/Snap Inc./Snap)Ein Verkaufsautomat für eine «Spectacles» genannte Kamera-Sonnenbrille (Quelle: Snap Inc./Snap/dpa)

Verkauf am Snapchat-Automat und im Pop-up-Store

In den USA sind die Kamera-Brillen seit Herbst für knapp 130 Dollar auf dem Markt. Es gibt sie auch in drei Geschäften, die nur für kurze Zeit geöffnet haben, sogenannten "Pop-up-Stores", also nur  in Kalifornien.

Die jüngsten Quartalsergebnisse legten nahe, dass im vergangenen Vierteljahr bis zu 60 000 Videobrillen verkauft wurden. Damit sind bisher fünf Millionen Kurz-Videos ("Snaps") gemacht worden. Snapchat ist ein soziales Netzwerk, das zeitlich begrenzt Fotos und kurze Videos anzeigt 

Ein Licht zeigt an, dass eine Aufnahme läuft

Die Kamera der Brille nimmt die Umgebung in einem Winkel von 115 Grad auf, und das Format der Videos ist kreisrund, was das Sehfeld des menschlichen Auges nachahmen soll. Eine kleine Leuchte an der Brille zeigt an, dass eine Aufnahme läuft. Die Clips werden danach per Bluetooth-Funk oder WLAN an ein Smartphone oder Tablet übertragen. Datenschutz-Bedenken wurden in den USA bisher nicht laut. Die inzwischen eingestellten Datenbrille "Google Glass" hatte eine solche Diskussion auch in Deutschland ausgelöst.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017