Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Java-Update schließt 37 Sicherheitslücken - Pflicht-Patch für Nutzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pflicht-Patch für Internetnutzer  

Java-Update schließt 37 Sicherheitslücken

17.04.2014, 06:43 Uhr | t-online.de

Java-Update schließt 37 Sicherheitslücken - Pflicht-Patch für Nutzer. Java 7 RE Update 55 und Java 8 RE Update 5: Oracle schließt Java-Lücken unter Windows und Mac (Quelle: t-online.de)

Java-Software: Internetnutzer müssen ihr Computersystem absichern. (Quelle: t-online.de)

Java ist auf Milliarden Computern installiert. Jetzt warnt Hersteller Oracle: Wegen gravierenden Sicherheitslecks sollten Internet-Nutzer die Software umgehend überprüfen und aktualisieren. Kriminelle könnten sonst die Rechner kapern.

Auf drei Milliarden Computer weltweit läuft noch immer die vom US-Konzern Oracle entwickelte Software. 37 Sicherheitslücken soll das nun veröffentlichte Update für Java 7 Runtime Environment (RE) und Java 8 RE schließen. Die meisten davon ermöglichen es Angreifern, Schadcode auf den betroffenen Windows-, Mac- und Linux-Systemen einzuschleusen.

Laut Oracle genügt schon der Aufruf einer manipulierten Webseite mit einer veralteten Java-Version, um einen Rechner mit Trojanern zu infizieren. Über Trojaner könnten Kriminelle private Zugangsdaten ausspähen, Online-Konten übernehmen und Bankkonten leerräumen. Java-Nutzer sollten daher so schnell wie möglich auf die abgesicherte Version 7 Update 55 bzw. Java 8 Update 5 umsteigen.

Wie Sie Java aktualisieren und was Sie dabei beachten müssen, zeigt Ihnen unsere Foto-Show. Zuletzt wurden im Januar mit Java 7 Update 51 mehrere, teils kritische Sicherheitslücken geschlossen. Vor wenigen Wochen erst hatte Oracle das verbesserte Java 8 RE veröffentlicht.

Java absichern

Aufgrund der massiven Sicherheitsprobleme der Java-Software in den vergangenen Jahren sollten Internetnutzer das Programm nur auf dem Rechner haben, wenn sie als Computeranwender wirklich darauf angewiesen sind. Wie Sie die Java-Software unter Windows bequem ab- und zuschalten können, erklären wir in einer Foto-Show.

Vor allem bei Buchungssystemen, etwa für Kinoplätze, kommt Java häufig zum Einsatz. Auch das Finanzamt setzt für seinen Service Elster Online auf Oracles Software. Sollten Sie in solchen Fällen das Plug-in benötigen, kann es jederzeit wieder in Betrieb genommen werden.

Radikallösung: Deinstallieren

Wer die Java-Software nicht benötigt, sollte sie vom Computer deinstallieren. Dies geht ganz einfach über die Funktion "Programme hinzufügen/entfernen" in der Windows-Systemsteuerung. Auf einem Mac muss man die Datei JavaAppletPlugin.plugin finden und löschen. Die aktuelle Version Java 8 lässt sich über das Download-Center von T-Online.de laden und installieren.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017